"In the land of blood and honey"

Angelina Jolies umstrittenes Regiedebüt

Angelina Jolie hat die Seiten gewechselt und Regie geführt. Und dann auch noch über ein heikles Thema: "In the land of blood an honey" ist eine Liebesgeschichte zwischen Täter und Opfer im Balkankrieg.

Zana Marjanovic und Goran Kostic in "In The Land Of Blood And Honey"
Zana Marjanovic und Goran Kostic in "In The Land Of Blood And Honey" Quelle: Dean Semler/KG Films

Damit hätte sie kläglich scheitern können, ist sie aber nicht. Ihr ist ein anrührender und erschütternder Film gelungen.

Viele Vorwürfe an den Film

Trotzdem wird sie von allen Seiten kritisiert. Die einen werfen ihr vor, die Serben zu schlecht darzustellen, die anderen mäkeln, ihr Film zeige zu viel Gewalt. Und dritte meinen, sie benutze den Krieg nur als Kulisse für ein Melodram. Doch diese Vorwürfe sind ungerecht. aspekte unternimmt eine Verteidigung.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet