Jedem das Seine

Über Diskriminierung und Inte­gra­tion

Die Brüder Nico und Milos, Roma aus dem ehemaligen Jugoslawien, sind als Kinder nach Deutschland gekommen. Sie haben sich früh entzweit.

Milos stiehlt ein Fußballtrikot und Nico, vom Ladenbesitzer festgehalten, lässt zu, dass dieser ihn missbraucht, um den kleinen Bruder zu schützen.

Schuld und Verrrat

Jahre später treffen sich die Brüder auf einer Polizeiwache wieder: Nico als Polizist, bestens integriert mit deutscher Frau und deutschen Freunden, und Milos als Kleinkrimineller, der einen Raubüberfall verübt haben soll. Während der Fall für die Kollegen eindeutig scheint, beginnt Nico auf eigene Faust zu ermitteln - und sieht sich zugleich mit seiner verdrängten Herkunft und dem unterschwelligen Rassismus seiner Kollegen konfrontiert.

Eine vielschichtige Geschichte um Schuld, Verrat und die Frage, was Vorurteile aus und mit Menschen machen (können). Und das in schönen Bildern.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet