Sie sind hier:

Opfer und Täter - Kultur im Klimawandel

Selbstversuch: aspekte im Öko-Test. Die erste TV-Sendung mit CO2-Rechner

Weimars "Grünes Labor" - Klassik-Stiftung sucht Öko-Ideen; Wie umweltfreundlich ist Kultur? CO2-Rechner für Kultureinrichtungen; Thomas Bernhard: Ich hasse die Natur! Ein Schwarzseher im Schillermuseum; Manu Delago auf ReCycling-Tour

43 min
43 min
23.07.2021
23.07.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.07.2022

Weimars "Grünes Labor"

Klassik-Stiftung sucht Öko-Ideen

Jo Schück in Weimar im Park an der Ilm zwischen der Ruine des Tempelherrenhauses und dem „Grünen Labor“, zentraler Ankerpunkt des Themenjahres „Neue Natur“.
Jo Schück in Weimarer Ilmpark zwischen der Ruine des Tempelherrenhauses und dem „Grünen Labor“.
Quelle: Anne Smith

Die extremen Naturereignisse der letzten Jahre, Hitze und Dürre, dann wieder Sturm, Hagel und Starkregen, machen den Parks und Gärten zu schaffen. Auch ein UNESCO-Weltkulturerbe wie der Ilmpark in Weimar wird vom Klimawandel nicht verschont. Die Klassikstiftung Weimar hat jetzt ein ganzes Themenjahr "Neue Natur" ausgerufen, denn die Idylle ist bedroht - auch in Goethes Park. "Wir sind extrem betroffen vom Klimawandel", warnt Ulrike Lorenz, die Präsidentin Klassik Stiftung Weimar. "Man spürt förmlich, das hier etwas nicht mehr in Ordnung ist". Das ganze Jahr über sind Baumkontrolleure unterwegs und schneiden ab, was vertrocknet ist: Einzelne Zweige, größere Äste - und manchmal fallen ganze Bäume. Selbst die berühmte Eiche vor Goethes Gartenhaus wäre ohne menschliche Hilfe längst zusammengebrochen. Immer dringlicher stellt sich die Frage: Wie umgehen mit den altehrwürdigen Gärten und Parks, die unter dem Klimawandel leiden?

Wie umweltfreundlich ist Kultur?

CO2-Rechner für Kultureinrichtungen

Wenn Deutschland bis zum Jahr 2045 klimaneutral werden will, dann müssen alle mitmachen - auch die Kultureinrichtungen. Diese Maßgabe nahm Hortensia Völckers von der Bundeskulturstiftung zum Anlass, ein bundesweites Pilotprojekt mit 19 Häusern zu starten, von Museen über Orchester, Theatern bis hin zu einer Bibliothek. Mit Unterstützung von Völckers haben sie eine Klimabilanz erstellt, um herauszufinden, wo die Hauptklimasünden zu finden sind. So musste zum Beispiel die renommierte Berliner Schaubühne feststellen, dass es ihre vielen Auslandsauftritte sind, die ihre Klimabilanz ruinieren. Nun werden alle Tourneen auf den Prüfstand gestellt. Welche Folgen hat dies für die Schaubühne, die immerhin die Hälfte ihrer Einnahmen aus Auslandsauftritten gewinnt?

Insgesamt gibt es in Deutschland weit über 10.000 geförderte Kulturinstitutionen, die erst noch auf einen nachhaltigen Betrieb umgestellt werden müssen. In England ist man schon einen großen Schritt weiter. Seit 2012 achtet dort das 'British Art Council' bei der Vergabe von Geldern auf das Klimabewusstsein der Empfänger*innen. Jede Förderung ist an die Vorlage einer Klimabilanz gebunden. Der Erfolg ist messbar und hat in den Jahren 2018/19 bereits zu einer Reduktion von 35 Prozent der CO2-Emissionen geführt. Soll auch die öffentliche Kulturförderung in Deutschland künftig von der Klimabilanz einer Einrichtung abhängig gemacht werden? Und wenn ja – besteht dann die Gefahr, dass der Staat auf diese Weise in die Kunstfreiheit eingreift?

Deutscher Film-Förder-Tourismus

Umsteuern trotz Corona-Krise?

Festivals und Filmproduktionen sind große CO2-Verursacher - ein ziemlich schmutziges Geschäft. Doch 'Green Filming' - klimaschonendes Drehen - ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Eine freiwillige Selbstverpflichtung zur nachhaltigen Filmproduktion durch Vermeidung, Reduktion und Kompensation haben viele Mitglieder des Produzentenverbandes unterschrieben - an ihren Sets arbeiten Green Consultants, Öko-Berater. Einer Ursache unmäßigen CO2-Ausstoßes ist bisher noch kaum beizukommen: dem sogenannten "Förder-Tourismus". Da kaum ein Kinofilm ohne Filmförderung zu finanzieren ist - häufig sind mehrere der zehn regionalen deutschen Filmförderungen beteiligt - muss für diesen Film oft auch in mehreren Bundesländern gedreht werden. Die Filmjournalistin Birgit Heidsiek, Gründerin der Online-Plattform "Green Film Shooting" kritisiert: "Fördertourismus ist in ökologischer Sicht eine Verschwendung von Ressourcen, da bei Filmproduktionen die meisten CO2-Emissionen durch Reisen, Transport und Energie entstehen."

Thomas Bernhard: Ich hasse die Natur!

Ein Schwarzseher im Schillermuseum

"Ich hasse die Natur" lautet der Titel der Jahresausstellung im Weimarer Schillermuseum. Das Zitat klingt wie das Motto unserer Tage, ist aber dem Theaterstück „Der Weltverbesserer“ von Thomas Bernhard entnommen. Die facettenreiche Ausstellung lotet das komplexe Verhältnis zwischen Mensch und Natur aus und zeigt das menschliche Hadern mit der eigenen Natur.

Gespräch und Musik

Kontroverse zur Klima-Revolution: Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer vs. Aktionskünstler Philipp Ruch

Perkussionist Manu Delago mit "Curveball"

Manu Delago auf ReCycling-Tour

Fahrrad-Konzerte im Solar-Betrieb

Manu Delago ist bekannt für seine Extra-Touren: Vor zehn Jahren machte der Mann aus Innsbruck mit seinem “Mono Desire” ein neues Instrument bekannt: die Hang-Drum - was ihm eine Grammy-Nominierung einbrachte. Im April startete er zusammen mit seiner Band zu einer neuen Pioniertat: eine Konzert-Tournee auf dem Fahrrad mit Solaranhänger. Per Velo durch ganz Österreich - 33 Tage über 1524 Kilometer bis auf 3000 Meter. 100 Prozent klimafreundlich. Trotz Regen, Sturm und Nebel: voller Einsatz für die Verringerung der CO2-Emission. Jetzt verlängerte er seine "ReCycling Tour 2021" für "aspekte" im vom Klimawandel malträtierten Park an der Ilm der Klassik Stiftung Weimar.

Stab

  • Moderation - Jo Schück
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.