Latte Macchiato statt Champagner

2010: Proteste, Pleiten und Pfründe

aspekte zeigt noch mal die Aufreger und Events, die Idole und die kulturellen Höhepunkte 2010. Nicht fehlen dürfen aber auch die Irrtümer, Rücktritte, Sorgen und die Bedrohungen des zu Ende gehenden Jahres.

Nachwuchstalent Helene Hegemann sorgte im Literaturbetrieb für Aufregung und der Regisseur Roman Polanski spaltete einmal mehr Hollywood. Die katholische Kirche versuchte hilflos ihre moralischen Pfründe zu retten, während in der Politik ein Verantwortlicher nach dem anderen den Hut nahm: Ole von Beust, Roland Koch und Bundespräsident Horst Köhler traten zurück.

Wulff, Sarrazin, Schlingensief

Dafür übernahm der Berufspolitiker Christian Wulff das höchste Amt im Staate. Das Ruhrgebiet wurde zur Kulturhauptstadt Europas gekürt und mit der Love Parade Schauplatz einer großen Tragödie. Thilo Sarrazin entfachte mit seinem Buch die Gemüter und eine Debatte über die Chancen und Grenzen der Integration.

Kulturelles Highlight 2910: Neue Lohengrin-Inszenierung in Bayreuth

Abseits der politischen Bühne war der Lohengrin in Bayreuth die Inszenierung des Jahres. Von einem großen Künstler mussten wir uns verabschieden - Christoph Schlingensief kämpfte bis zuletzt.

Stuttgart 21, Wikileaks

Ausgerechnet im beschaulichen Stuttgart entstand eine neue Protestbewegung, die die etablierte Politikerriege kalt erwischte. Seit Griechenlands Beinahepleite müssen sich die Nationalstaaten überlegen, was ihnen Europa wirklich wert ist.

Google Street View und der Wikileaks-Gründer Julian Assange werfen die Frage auf, was wollen wir von uns preisgeben - und wünschen wir uns den gläsernen Bürger oder den gläsernen Staat? aspekte zeigt, warum das Jahr 2010 alles in allem nicht mehr war als ein Latte Macchiato.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet