Sie sind hier:

Nonbinarität - Weder Mann noch Frau

Ausweg aus dem Geschlechterkampf?

Wie durchlässig sind die Grenzen zwischen den Geschlechtern? Das interessiert eine neue Generation von Feministinnen. Sie wollen den alten Dualismus aufheben.

Videolänge:
8 min
Datum:
05.03.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 05.03.2022

Dieser neue queere Feminismus rüttelt an dem Selbstverständnis von vielen Leuten. Es wird gerungen um die Deutungshoheit über Geschlechter und Körper.

Wissenschaft und Recht zumindest sind sich zunehmend einig: Identitäten sind im Fluss und es existieren mehr als zwei Geschlechter. Popstars wie Harry Styles, Tash Sultana, Janelle Monae, Ruby Rose sind öffentlich non binär, machen die Bewegung sichtbarer. Die missioniert nicht, aber fasziniert viele. Weil sie das Versprechen einer von patriarchalen Machtstrukturen befreiten Gesellschaft in sich trägt. Das erzeugt Widerstand.

Nonbinäre und Transpersonen müssen sich permanent rechtfertigen. Dabei geht es ihnen wie allen: Geschlecht ist eine (zugleich) kollektive wie hoch individuelle Erfahrung. Die neue feministische Utopie: Der Mensch zählt, nicht das Geschlecht. Solidarität, Gleichheit, Menschenrechte. Wann, wenn nicht jetzt.

Mehr von aspekte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.