Nur für einen Augenblick

Mit Anfang 30 auf der Suche nach einem Neuanfang

Katrin und Tom sind an einem Punkt im Leben angekommen, an dem sie nach Alternativen suchen. Die beiden "Thirtysomethings", früher einmal ein glückliches Paar, treffen erneut aufeinander.

Szene aus "Nur für einen Augenblick" - Berlinale-Sektion "Perspektive Deutsches Kino"
Szene aus "Nur für einen Augenblick" - Berlinale-Sektion "Perspektive Deutsches Kino" Quelle: ,Berlinale

Anlass ist eine Augenkrankheit des Mannes, die er nicht behandeln lässt und die so früher oder später zur Erblindung führen wird. Sie, erfolgreiche Augenärztin, versucht, ihn, noch immer "nur" Barkeeper und Fotograf, aufzurütteln. Der Grundkonflikt der früheren Beziehung (er lässt sich hängen, sie mischt sich in sein Leben ein) flammt wieder auf, aber auch die Gefühle füreinander scheinen noch nicht vergangen zu sein. Beide nähern sich dem jeweils anderen Lebensentwurf an und versuchen, die Welt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Am Ende deutet sich die Chance auf einen Neuanfang an. Ein oft verarbeitetes Thema mit mehr oder weniger bekanntem Konflikt. Dazu Berliner Hinterhof-Bilder und die Gegenüberstellung von Businesswelt und Hausbesetzerszene. Nun ja.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet