Rheingold-Spektakel

La Fura dels Baus in Duisburg

La Fura dels Baus sind Meister des Spektakeltheaters. Dort, wo sie auftreten, kracht und funkt und flimmert es, was die Theatermittel hergeben.

La Fura dels Baus: Global Rheingold Quelle: Andreu Adrover

Sie verblüffen ihre Zuschauer mit Riskantem, aber auch Poetischem. Spannung ist ihr oberstes Prinzip. Heute Abend will die spanisch-katalanische Theatergruppe "La Fura dels Baus" tausende von Menschen im Duisburger Rheinhafen mit ihrem neuen Mega-Spektakel "Rheingold Global" auf ihrem Schiff Naumon faszinieren. Thema: Wagners Rheingold.

Schwimmende Oper

La Fura dels Baus: Global Rheingold II Quelle: Andreu Adrover

Auf dem ehemaligen Frachtschiff mit über 60 m Länge, mit dem La Fura schon die Olympischen Spiele in Barcelona eröffnet haben, bringen sie das Stück mit einem Orchester aus Industrieschrott und einer fliegenden Dirigentin zum Klingen. Mit einem Esel als Zeremonienmeister, mit den Figuren Mercator, Erda, den Rheintöchtern und der Riesin Montanus geht die Inszenierung dann auch auf die Mercatorinsel über. Carlos Padrissa, Regisseur des hochgelobten "Rings" an der Oper von Valencia und Florenz, leitet die 60-minütige Arbeit auf dem wohl einzigen schwimmenden Opernhaus der Welt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet