Sie sind hier:

Der Run auf die Arktis

Wer darf die Bodenschätze ausbeuten?

Die Arktis, einst das ferne Land des ewigen Eises, steht im Zentrum aller Debatten über den Klimawandel. Doch was Ökologen beunruhigt, ist für andere der Startschuss zu einer ungehemmten Ausbeutung der letzten unberührten Naturräume.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 20.09.2020

Denn das Schmelzen von Gletschern und Packeis macht Bodenschätze im Wert der gesamten US-Wirtschaft zugänglich und verkürzt gleichzeitig die Schiffahrtsrouten, um diese Bodenschätze auch abzutransportieren. Kein Wunder also, dass der amerikanische Präsident Grönland kaufen möchte.

Er ist übrigens nicht der Einzige, der sich brennend für dieses Land interessiert. Ein goldener Trump-Tower in einem abgelegenen Fischerdorf in Grönland – diese Foto twitterte Trump jüngst in die Welt hinaus. Eine Fotomontage und ausdrücklich ein Witz. Und doch: ein Bild dafür, was sich in der Arktis tatsächlich abspielt.

In Südgrönland leben seit Urzeiten Fischer, Jäger und Bauern. Doch jetzt stehen Veränderungen an. Ein chinesisches Unternehmen plant die weltgrößte Mine für Uran und seltene Erden. Bedrohung oder Chance? Manche sehen in der Förderung der Bodenschätze eine willkommene Einkommensquelle, die es Grönland endlich ermöglichen würde, die Unabhängigkeit von Dänemark durchzusetzen. Andere sehen ihre Heimat und ihre Lebensgrundlage durch die Ansiedlung großer Industrien, die mit schweren Umweltzerstörungen einhergehen werden, bedroht oder befürchten den Ausverkauf des Landes an ausländische Investoren.

Der italienische Journalist Marzio Mian hat mit Journalisten aus Italien, den USA und England die Non-Profit-Organisation "The Arctic Times" gegründet, die sich die Berichterstattung über die Arktis auf die Fahnen geschrieben hat. Über zehn Jahre hat er für sein Buch recherchiert. Narsaq ist für ihn beispielhaft für das Dilemma, das der Klimawandel für die Arktis bedeutet. Und auch für uns: Denn die seltenen Erden, deren Förderung in Grönland die Umwelt zerstören würde, werden hierzulande für die Produktion vieler Umwelttechnologien - zum Beispiel E-Autos - benötigt.

Mehr von aspekte

Hamzaa

Kultur | aspekte - Hamzaa

Upcoming Artist der britischen Musikszene

Videolänge:
1 min

Die Welt von ZDFkultur

Serena Sáenz und Lisa Ruhfus boxen

Kultur | Mission K - Hals- und Beinbruch

Lisa Ruhfus lernt die Oper von ihrer gefährlichen Seite kennen

Videolänge:
8 min
Charlotte Greve

Kultur | JazzBaltica - Lisbeth Quartett

Das Quartett um Saxophonistin Charlotte Greve begeistert mit großartigen Melodien

Videolänge:
67 min
Die Bigband Fette Hupe

Kultur | JazzBaltica - Fette Hupe

Die Bigband mit Charme und Witz!

Videolänge:
63 min
Star der Tanzszene: Daniil Simkin

Kultur | Mission K - Voller Körpereinsatz

Lisa Ruhfus trifft einen Star der Tanzszene: Daniil Simkin. Berufsbezeichnung: Primoballerino.

Videolänge:
8 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.