Sie sind hier:

Suizide in der DDR

Sachbuch "Unter Verschluss"

Ellen von den Driesch konnte Selbstmord-Akten der DDR aufstöbern und stellte fest, dass die Statistik der DDR die Selbstmord-Rate sehr wohl erfasste - nur wollte man sie im "Kalten Krieg" geheim halten.

4 min
4 min
28.05.2021
28.05.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.05.2022

Zu den streng gehüteten Staats-Geheimnissen der DDR gehörte ab 1961 die Selbstmordrate. Die SED-Führung fürchtete wohl, ihr real-sozialistisches Glücksversprechen nicht einlösen zu können.

Jetzt konnte die Soziologin Ellen von den Driesch Selbstmord-Akten der DDR aufstöbern, die lange als verschollen galten. Und so stellte sie fest, dass die Statistik der DDR die Selbstmorde sehr wohl nach WHO-Regularien erfasste, sie im "Kalten Krieg" allerdings geheim halten wollte, da auf beiden Seiten des "Eisernen Vorhangs" die Selbstmord-Raten propagandistisch "ausgeschlachtet" wurden.

In ihrer Studie "Unter Verschluss. Die Geschichte des Suizids in der DDR 1952 - 1990" betrachtet die junge Soziologin die Suizidgeschichte der DDR frei vom ideologischen Ballast der Vergangenheit und kommt zu verblüffenden Schlüssen.

Zugleich macht Ellen von den Driesch auf den aktuellen Umgang mit Suizid aufmerksam: Unsere Gesellschaft wird immer älter - und damit auch Selbstmord-gefährdeter. Ein heikles Thema, das bis heute auch medial eher tabuisiert wird, statt stärker über das 'Wie' der dringend notwendigen Suizid-Prävention nachzudenken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.