Sie sind hier:

Wer darf wen sprechen?

Schwarz und Weiß im Animationsfilm

In der deutschen Synchronsprecher*innen-Branche werden jetzt versprochene Jobs weißen Menschen entzogen und Schwarzen gegeben. Ist das sinnvoll?

6 min
6 min
23.04.2021
23.04.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 23.04.2022

Führt das zu mehr Gleichgewicht? Auch im Film und auf der Bühne wird die Frage, wer wen spielen darf, immer relevanter: Roma sollen nur noch von Roma gespielt werden, Trans-Menschen von Trans-Menschen. Dabei wird unter dem Stichwort "cripping up" auch die Forderung laut, dass Menschen mit Behinderung nicht mehr von Schauspieler*innen ohne Beeinträchtigung verkörpert werden sollten.

Inwiefern wird der Kern der Schauspielerei jedoch infrage gestellt, wenn es nicht mehr darum geht, sich andere Rollen anzueignen, sondern alle nur noch sich selbst repräsentieren dürfen? Wird damit letztlich Diversität und Inklusion in der deutschen Kulturbranche gestärkt? Oder schränken diese Forderungen die Freiheit der Kunst ein?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.