Sie sind hier:

Das Literarische Quartett vom 27. Januar 2023

Über aktuelle Bücher diskutieren Thea Dorn und Gäste

Gäste der Januar-Ausgabe: Shelly Kupferberg, Jakob Augstein und Ijoma Mangold

Videolänge:
49 min
Datum:
27.01.2023
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.04.2023

Mehr zum Thema Lesen

Die vier Literaturexpert*innen diskutieren über die Bücher von Ljudmila Ulitzkaja, Bret Easton Ellis, Virginie Despentes und den neuübersetzten Klassiker der Weltliteratur, Knut Hamsuns "Hunger".

Virginie Despentes

Buchcover von Virginie Despentes „Liebes Arschloch“
Virginie Despentes „Liebes Arschloch“ KiWi,
Quelle: KiWi

Eine Schauspielerin, ein ausgebrannter Schriftsteller und eine radikalfeministische Social-Media-Aktivistin treffen nach einem verunglückten Instagram-Post digital aufeinander. So unterschiedlich sie sind, so sehr eint sie ihr Hass auf sich selbst und auf die Welt da draußen. Es entspannt sich ein Briefwechsel über alle großen gesellschaftlichen Themen unserer Zeit, von #MeToo und Machtmissbrauch, über Feminismus und Drogen bis zu den Abgründen sozialer Medien. Aber langsam erkennen die drei auch, dass Hass und Wut sie nicht weiterbringen, sondern einsam machen und dass Verständnis, Toleranz und Freundschaft wieder erlernbar und sogar überlebenswichtig sind. 

 Ljdmila Ulitzkaja

Das Buchcover von Ljudmila Ulitzkaja „Die Erinnerung nicht vergessen“
Ljudmila Ulitzkaja „Die Erinnerung nicht vergessen“
Quelle: Hanser

Kurz nach Putins Überfall auf die Ukraine im Frühjahr 2022 zog die oppositionelle russische Schriftstellerin Ulitzkaja aus Moskau ins Berliner Exil. Das neue Buch der vielfach ausgezeichneten Autorin setzt nun mit privaten Aufzeichnungen, biografischen Erinnerungen und politischen Reflexionen ihre autobiografische Prosa fort. Persönliche Notizen über ihre Familie, über Herkunft und Glauben, über den eigenen Körper und seine Narben stehen neben den drängenden Fragen zur politischen und ökologischen Situation. Das Verbot von "Memorial", der russischen Menschenrechtsorganisation, beschäftigt sie ebenso wie das Verhältnis von Individuum und Staat im Totalitarismus. Ein kompromissloses Plädoyer für eine ehrlichere Erinnerungskultur.

Bret Easton Ellis

Das Buchcover von Bret Easton Ellis „The Shards“
Bret Easton Ellis „The Shards“ KiWi
Quelle: KiWi

Der siebzehnjährige Bret besucht die Oberstufe einer exklusiven Schule in einem wohlhabenden Vorort von Los Angeles, als ein neuer Schüler auftaucht. Robert Mallory ist intelligent, gutaussehend und charismatisch und zieht Bret magisch an. Bret aber ist sich sicher, dass Robert ein düsteres Geheimnis hat, kann aber nicht verhindern, dass der neue Schüler Teil seiner Freundesgruppe wird. Als ein Serienmörder, der Jugendliche auf bestialische Weise umbringt, immer näher an ihn und seine Clique heranrückt, gerät Bret zunehmend in eine Spirale aus Paranoia und Isolation. Der Roman spielt mit der Mischung aus Fakten und Fiktion und lotet die emotionale Lebens- und Erlebnisweltwelt eines Siebzehnjährigen radikal aus. Sex und Eifersucht, Besessenheit und mörderische Wut sind die Ingredienzien eines jungen Lebens, das völlig aus den Fugen zu geraten droht.

Knut Hamsun

Buchcover von Knut Hamsun „Hunger“ Neuübersetzung nach der Erstausgabe von 1890, Manesse
Knut Hamsun „Hunger“, Manesse
Quelle: Manesse

Ein junger Mann irrt ziellos durch eine Stadt, körperlich ausgezehrt, doch "vom fröhlichen Wahnsinn des Hungers gepackt". Das ist es, was ihn aufrecht hält: ein irrlichternder Geist, ein seismografisches Empfinden, eine fantastische Erfindungs- und Einbildungskraft. Den Kapriolen seiner halluzinatorischen Zustände verdankt dieser Klassiker der Weltliteratur eine ungeheure Komik. Nicht, was in ihm geschildert wird, nämlich die manischen Ausgeburten von "Hirnfieber" bei Nahrungsentzug, sondern, wie diese existentielle Grenzerfahrung gestaltet ist, machte Hamsuns Debutroman von 1890 zu einer literarischen Sensation und verhalf dem bis dato unbekannten Schriftsteller zu weltweitem Ruhm, der auf seinem Höhepunkt, 30 Jahre später mit dem Literarturnobelpreis 1920 gekrönt wurde. Ab 1933 verschrieb sich Hamsun ganz dem Hitlerfaschismus und seinem norwegischen Gefolgsmann Quisling. Selbst als Norwegen von deutschen Truppen besetzt wurde, rückte er nicht vom Faschismus ab, auch später nicht. Hochberühmt und höchst umstritten starb Hamsun 1952 im Alter von 92 Jahren. Neuübersetzung nach der Erstausgabe von 1890.

ZDFkultur - Mein Buch

Dein Buch - Finde Dein Buch! 

Mit ein paar Klicks bekommst du Vorschläge für deinen nächsten Lesestoff. Wähle aus illustrierten Gegensatzpaaren deine Vorlieben. Erhalte eine Auswahl für dich empfohlener Bücher und Titel - ausgewählt und besprochen von unseren Literaturexperten.

Rubrik

Unsere Kultur-Sendungen

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

ZDFkultur - 13 Fragen

13 Fragen

Streitkultur auf dem Spielfeld. Salwa Houmsi und Jo Schück versuchen die kontrovers positionierten Teilnehmer*innen ins Mittelfeld zu führen. Mit dem Ziel, Kompromisse zu schließen.

ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

Pop Around the Clock

Pop Around the Clock

Alles rund um Pop Around the Clock - Videos, Songlisten und Künstlerinfos im Überblick, wann und wo Du willst! Darunter P!nk, Sarah Connor, The Rolling Stones, Depeche Mode und Coldplay.

ZDF@Bauhaus

Pop Around @ Bauhaus

Aus dem geschichtsträchtigen Bauhaus in Dessau präsentiert Moderator Jo Schück Künstler, die in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte geben.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Online Konzerte und Festivals streamen, Hintergründe und Aktuelles aus der Musik erfahren: von Rock und Pop, über Klassik bis Jazz in all seiner Vielfalt in der ZDF Mediathek

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.