"Beten befreit vom Stress"

Erol Pürlü im Chat

Imam Erol Pürlü hat im "Forum am Freitag-Film erklärt und gezeigt, wie man muslimisch korrekt betet. Im Chat hat er über die sprituelle Dimension des Gebets Auskunft gegeben.

Imam Erol Pürlü im Gebet Quelle: ZDF


Frage: Beten - das scheint mir sehr schwierig zu sein im Islam. Kennen Sie so etwas wie ein fixes Stoßgebet?



Erol Pürlü: Das Beten ist an und für sich nicht so schwierig. Für jemanden, der es einmal gelernt hat geht alles leicht. Sicherlich gibt es auch Stoßgebete die man beten kann.

Meditative Komponente


Frage: Wie groß schätzen Sie die meditative Komponente des Gebets ein - also eine Art islamisches Yoga?



Pürlü: Das Gebet ist eigentlich ein Dialog des Betenden mit seinem Schöpfer. Deshalb sollte man sich dessen während des Gebetes ständig bewusst sein und immer Gott im Gedanken haben. Aber ich würde es mit Yoga nicht vergleichen wollen.



Frage: Was bedeutet das Beten für Muslime spirituell gesehen?



Pürlü: Das Beten wurde in der Nacht des Miradsch (der Himmelsreise des Propheten) zur Pflicht. Das bedeutet dass das Gebet für uns sozusagen die sprituelle Reise zu Gott ist.



Frage: Ist man dann ein schlechter Muslim, wenn einem die Gebetspraxis zu kompliziert ist und man während der Arbeit nicht betet?



Pürlü: Beten ist auch etwas, das den Menschen vom Stress des Alltags befreit. Beim Gebet ist es wichtig, dass es aus dem Herzen kommt. Falls man aufgrund bestimmter Situationen sein Gebet am Arbeitsplatz nicht beten kann, kann man es später auch nachholen.



Frage: Gibt es für besondere Anlässe auch besondere Gebete? An Feiertagen, zum Fastenbrechen..?



Pürlü: Ja. Die beiden religiösen Feiertage, das Fastenbrechenfest und das Opferfest, werden mit einem Festgebet nach dem Sonnenaufgang eingeleitet. Darüber hinaus gibt es besondere Nächte im Islam, wie die Nacht der Geburt des Propheten, bei denen man freiwillige rituelle Gebete verrichtet. Es gibt zum Beispiel das Tesbih-Gebet ein rituelles Gebet mit dem man um Vergebung betet. Und besonders für die Fastenzeit im Ramadan gibt es das spezielle Terawih-Gebet nach dem Nachtgebet, der freiwillig ist und von Muslimen auch verrichtet wird.

Betende Männer, Frauen, Kinder

Freitagsgebet mit Kleinkind Quelle: dpa



Frage: Ab wann sollten Jugendliche anfangen zu beten?



Pürlü: Voraussetzung für die Verpflichtung mit religiösen Aufgaben ist Zurechnungsfähigkeit und religiöse Reife. Die religiöse Reife beginnt mit der Pubertät.



Frage: Ist eine Beschneidung bei Männer Pflicht für die Teilnahme an einem Gebet in der Moschee. Gibt es dabei unterschiede von Moschee zu Moschee?



Pürlü: Die Beschneidung ist ein Sunna im Islam, also eine Tradition, die der Prophet vollzogen hat und die auf Abraham zurückgeht. Es gibt keine Kontrolle, ob jemand beschnitten ist oder nicht. Auch ohne Beschneidung wäre das Gebet gütlig. Aber muslimische Kinder werden schon sehr früh beschnitten.



Frage: Frauen sollen ja während der Menstruation nicht beten. Sollten sie die Tage, wenn sie wieder "sauber" sind im Nachtrag beten?



Pürlü: Nein. Für Frauen im Zustand der Periode ist das rituelle Gebet keine Pflicht und sie brauchen es nicht nachzuholen. Nur bei Fasten ist es anders, versäumtes Fasten wird nachgeholt.

Freitagsgebet auf deutsch?


Frage: Im Forum habe ich erfahren, dass Freitags ein Gemeinschaftsgebet stattfindet. Ist das um eine bestimmte Uhrzeit oder von Moschee zu Moschee variabel?



Pürlü: Das Freitagsgebet wird zur Mittagsgebetszeit verrichtet. Das Mittagsgebet hat einen Beginn und ein Ende. Dazwischen kann das Freitagsgebet verrichtet werden. Allgemein findet es in den Moscheen zum Beginn der üblichen Mittagsgebetszeit statt, es kann aber in einigen Moscheen mit Rücksicht auf Berufstätige innerhalb der Mittagszeit zu einem anderen Zeitpunkt gebetet werden.



Frage: Soweit ich weiß besteht ein Freitagsgebet in der Moschee aus dem Gebet, Koranlesungen und Diskussionen. Ist es unhöfflich nur am Gebet teilzunehmen und dann zu gehen - weil man kein Türkisch spricht zum Beispiel?



Pürlü: Das Freitagsgebet ist ein rituelles Gebet, das genau wie die fünf mal täglichen Gebete verrichtet wird. Nur geht dem Gebet ein kurze Hutba, die Freitagspredigt, voraus. Diese ist ein Teil des Freitagsgebetes, an dem man teilnehmen muss. Aber man muss nicht an der Predigt teilnehmen, die schon vor diesem Freitagsgebet stattfindet, so lange sich die Menschen in der Moschee versammeln.



Frage: Gibt es eine Liste von Moscheen, wo die Predigt auch auf deutsch gehalten wird?



Pürlü: Leider haben wir zur Zeit eine derartige Liste nicht. Aber es gibt Moscheen, die die Freitagspredigt in türkisch und deutsch halten. Da sollte man einfach in den Zentralen der Moscheegemeinden nachfragen.

Muhammad, Jesus und Maria


Frage: Stimmt es, dass Jesus und auch Maria im Koran stehen und von den Moslems verehrt werden?



Pürlü: In vielen Kapiteln des Koran wird Jesus und Maria erwähnt. Die 19. Sure (Kapitel) ist der Maria gewidmet und trägt als Kapitelbezeichnung ihren Namen. Jesus gilt als einer der großen Gesandten Gottes, der eine Offenbarung von Gott erhalten hat. Deswegen haben diese Persönlichkeiten auch große Bedeutung bei uns Muslimen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet