Deutsch lernen in Anatolien

Frauen aus der Türkei ziehen nach Deutschland

Kultur | Forum am Freitag - Deutsch lernen in Anatolien

Der Film "Ich liebe Dich" ist ein Porträt junger türkischer Frauen, die Sprachkurse belegen, um ihren Männern nach Deutschland zu folgen. Kamran Safiarian über den Film und das Problem, das er zeigt.

Beitragslänge:
14 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.12.2017, 23:58

Der Dokumentarfilm "Ich liebe Dich" ist ein Porträt junger türkischer Frauen, die Sprachkurse belegen, um ihren Männern nach Deutschland zu folgen. Die Dokumentation räumt mit den ein oder anderen Vorurteilen gegenüber türkischen Einwanderern auf. Zudem thematisiert der Film das neue Zuwanderungsgesetz und die Problematik arrangierter Ehen. Über den Film und das Phänomen, das er beschreibt, spricht "Forum am Freitag"-Moderator Kamran Safiarian mit Celal Altun von der "Türkischen Gesellschaft" Berlin.

Darum geht es in "ICH LIEBE DICH": In einer der ärmsten Regionen der Türkei lernen junge kurdische Frauen Deutsch. Zum ersten Mal seit Jahren drücken sie wieder die Schulbank. Sie lernen für einen Deutschtest, den sie bestehen müssen, damit sie ihren Ehemännern folgen können, die zum Teil schon seit vielen Jahren in Deutschland leben und arbeiten. Ohne den Test wird ihnen das Visum von den deutschen Behörden verweigert.

Frauen, die nach Deutschland wollen


Da ist zum Beispiel Saide. Sie ist 26 Jahre alt, Kurdin, und führt wie die meisten Frauen in ihrem Dorf ein sehr einfaches Leben. Sie hat ihren Mann nach kurzem Kennenlernen geheiratet. Danach ist er nach Deutschland gegangen, sie lebt weiterhin bei ihren Eltern. Neben der Arbeit auf dem Feld und im Haushalt versucht sie, Deutsch zu lernen.Zeynep ist ebenfalls Kurdin und seit sieben Jahren verheiratet, ihr Mann lebt schon seit sechs Jahren in Deutschland. Seinen Sohn hat er noch nie gesehen. Zeynep will eigentlich gar nicht nach Deutschland. Sie will sich und ihrem Sohn nur endlich eine Familie bieten.

In beobachtenden Bildern zeichnet Regisseurin Emine Balci ein Porträt dieser Frauen, die normalerweise das Haus ihrer Schwiegereltern, in dem sie seit ihrer Heirat leben, nicht verlassen dürfen. Sie sprechen über ihr Schicksal, allein in der Türkei mit ihren Kindern zurückgelassen worden zu sein. Ihre Sehnsucht ist es, dem Leben in der Türkei zu entfliehen, und doch haben sie keinerlei Vorstellung von dem Leben, das dort in Deutschland auf sie wartet. Ihr größter Wunsch ist es, endlich mit ihren Ehemännern zusammenzuleben. "ICH LIEBE DICH" ist ein Film über die Liebe und das Warten.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet