Die Macher von MuTeS

Wer steckt hinter der Telefonseelsorge für Muslime?

Die Telefonseelsorge für Muslime, MuTeS, in Berlin wird von der Organisation "Islamic Relief" betrieben, Geschäftsführer ist Imran Sagir.

Telefonseelsorge Quelle: dpa


Islamic Relief ist eine stark von religiösen Normen geprägte Organisation, die an das Mitgefühl mit Muslimen in Not und an die islamische Pflicht einer Sozialabgabe (Zakat) appelliert. Sie wird mitunter dafür kritisiert, dass ihre Leistungen fast ausschließlich Muslimen zugute kommen. Bereits seit 1992 hat Islamic Relief einen Beraterstatus bei der UN und wurde in Deutschland als erste islamische Organisation in den Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO) aufgenommen.

Finanziert werden mit den Spendengeldern Nothilfeeinsätze, zum Beispiel nach Naturkatastrophen, aber auch Projekte gegen AIDS und Malaria oder Programme zu Einkommenssicherung, Gesundheit und Ernährung. Aktuell ruft Islamic Relief neben dem "Kurbanprojekt" zu Spenden für die Opfer der Erdbeben in Pakistan und der Überschwemmungen im Jemen auf.Muhammad Imran Sagir war Vorsitzender der Muslimischen Jugend Deutschlands (MJD), einer Organisation, die innerhalb des "politisch-islamischen Spektrums in Deutschland den Ruf einer inoffiziellen Jugend- und Eliteorganisation" innehat. Ihre Interessen in Deutschland werden laut Verfassungsschutz von der "Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e. V." (IGD) vertreten, die mutmaßlich unter dem Einfluss der ägyptischen Muslimbruderschaft steht.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet