Sie sind hier:

Integration oder Islamismus

Wofür steht die Gülen Bewegung?

Die Gülen-Bewegung betreibt Privatschulen und ist im interreligiösen Dialog tätig. Kritiker sehen in ihr aber eine Gefahr: Die Schulen dienten der Gehirnwäsche, ihre Strukturen seien sektenähnlich.

21.02.2014
21.02.2014
Video leider nicht mehr verfügbar

Die Gülen-Bewegung betreibt in vielen Ländern Privatschulen, sie ist im interreligiösen Dialog tätig und betreibt sogar TV-Sender. Kritiker sehen in der Bewegung eine Gefahr: Sie unterwandere den türkischen Staat, die Schulen dienten der Gehirnwäsche, ihre Strukturen seien sektenähnlich. Was davon ist wahr? "Forum am Freitag"-Moderator Abdul-Ahmad Rashid trifft Gülen-Vertreter und ihre Kritiker.

Gewalt und Gehirnwäsche in deutschen Bildungseinrichtungen, die der Gemeinde des muslimischen Predigers Fethullah Gülen nahestehen: Davon berichtete der Spiegel Anfang Februar. Kritiker werfen der Organisation vor, für einen konservativ-islamischen oder gar islamistischen Kurs zu stehen. Gülens Bewegung behauptet hingegen, sich für Bildung, Toleranz und den Dialog der Religionen einzusetzen.

Wir möchten einen Beitrag leisten, dass die Chancen, die Integration mit sich bringt, genutzt werden. Unser Engagement fußt auf Werten, die mit der Ordnung der Bundesrepublik im Einklang stehen.
Webseite der Gülen-Bewegung

In Frankfurt am Main veranstaltet sie beispielsweise ein "Forum für interkulturellen Dialog", das prominent besetzt war. Doch hier scheint die Stimmung zu kippen: Der Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour von den Grünen und der Islambeauftragte des Bistums Limburg, Joachim Valentin, haben ihr Engagement für dieses Forum aufgegeben.

Naiver Umgang

Die frühere SPD-Bundesabgeordnete Lale Akgün kritisiert die Naivität im Umgang mit der Gülen-Bewegung seit langem. Im Gespräch mit "Zeit Online" sagte sie: "Ich verstehe nicht, dass Politiker, bei denen zum Beispiel bei Scientology alle Alarmleuchten angehen, bei Gülen meinen, es handle sich um eine fromme Truppe."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.