Mazyek fordert Luftbrücke

Hilfe für die Menschen in Syrien

Aiman Mazyek ist der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland und Mitgründer der "Grünhelme". Sein Vater stammt aus Syrien.

Aiman A. Mazyek, Zentralrat der Muslime
Aiman A. Mazyek, Zentralrat der Muslime Quelle: ZDF

"An der Seite des Syrischen Volkes zu stehen heißt im Moment, eine humanitäre Katastrophe zu verhindern. Es fehlt an allem, insbesondere in den Orten Homs, Zabdani (ein Vorort von Damaskus) und Idlib. Medikamente und Grundnahrungsmittel sind ausgegangen und ein Nachschub ist wegen des Bombardements und der Heckenschützen der Assad-Schergen nicht möglich.

Humanitäre Hilfe für Syrien nötig

Ich rufe zu Spenden auf! Das Deutsche Rote Kreuz zusammen mit dem roten Halbmond können an der Grenze zur Türkei und Jordanien helfen. Jedoch es gelangt keine Hilfe in das Land wegen der massiven Regimetruppen an der Grenze. Deshalb rufe ich den Westen und die arabische Welt auf, eine humanitäre Luftbrücke einzurichten. Über einen Korridor könnte man Medikamenten- und Carepakete absetzen.

Das Leben der Menschen in den vielen Städten Syriens ist akut bedroht, Demokratie und Freiheit werden brutal niedergewalzt. Die Enttäuschung über das Abstimmungsverhalten von China und Russland in der islamischen Welt ist groß."

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet