Sie sind hier:

Muslim-sein zwischen Terror und Pegida

Autorin Lamya Kaddor über die Lage der Muslime

Islamistische Terroristen töten in Paris Journalisten, die Pegida-Demonstranten sehen sich in ihren Thesen bestätigt - und die friedliebenden Muslime müssen sich dazu irgendwie verhalten.

09.01.2015
09.01.2015
Video leider nicht mehr verfügbar

Islamistische Terroristen töten in Paris Journalisten, die Pegida-Demonstranten sehen sich dadurch in ihren Thesen bestätigt. Gleichzeitig bescheinigt eine gerade erschienene Studie der Bertelsmann-Stiftung den Muslimen in Deutschland, dass sie weit integrierter sind, als es die Mehrheitsgesellschaft wahrnimmt. Die friedliebenden Muslime müssen sich nun irgendwie zum Generalverdacht, zur von Pegida geschürten antiislamischen Stimmung und dem Terror verhalten. Aber wie? "Forum am Freitag"-Moderator Abdul-Ahmad Rashid fragt Lamya Kaddor, Autorin und Mitbegründerin des Liberal-Islamischen Bundes.

Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland verurteilt den feigen Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo in Paris, bei dem zwölf Menschen getötet wurden.

„Terror hat keinen Platz in irgendeiner Religion. Wir verurteilen diesen feigen Akt auf das Schärfste. Unser Beileid und tiefstes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.“, sagte Erol Pürlü, Sprecher des KRM am Mittwoch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.