Muslim und liberal!

Ein junger Islamverband und seine Ziele

Kultur | Forum am Freitag - Muslim und liberal!

Bislang haben Islamverbände für die Muslime gesprochen. Diese Verbände gelten als konservativ. Viele Muslime fühlten sich von ihnen nicht vertreten und gründeten deshalb den Liberal-Islamischen Bund.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 01.06.2017, 23:59

Bislang wurden Muslime in Deutschland von den großen Islamverbänden vertreten, die sich im Koordinierungsrat der Muslime zusammengeschlossen haben. Diese Verbände gelten als konservativ - viele Muslime fühlten sich von ihnen nicht vertreten und gründeten deshalb den Liberal-Islamischen Bund.

In seinen Grundsätzen steckt sich der Liberal-Islamische Bund das Ziel, auf eine vernunftoffene Gläubigkeit zu vertrauen, die den Verstand als ein Geschenk Gottes ansieht und ihn einsetzt. Liberal, das heißt für die Mitglieder, dass sie anderen Positionen  als der eigenen mit Respekt und Wertschätzung begegnen sollen.

Selbstbestimmt Leben

In ihren Grundsätzen formulieren die liberalen Muslime außerdem "das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit" und für "eine freie und selbstbestimmte Lebensgestaltung" - eine Absage an jede Zwangsverheiratung und ein Bekenntnis zu gleichen Rechten von Homosexuellen.

Den LIB gibt es seit dem Sommer 2010, inzwischen hat er nach eigenen Angaben etwa 150 Mitglieder. Eines der Gründungsmitglieder ist die regelmäßigen "Forum am Freitag"-Zuschauern bekannte Lamya Kaddor.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet