Neuerscheinungen zum Thema Islam

Frische Bücher im Herbst 2010

Wir stellen Ihnen im "Forum am Freitag" zur Frankfurter Buchmesse 2010 einige Neuerscheinungen vor. Hier finden Sie eine Liste mit Leseempfehlungen der "Forum am Freitag"-Redaktion.

Hamed Abdel-Samad

Der Untergang der islamischen Welt Eine Prognose

Droemer-Verlag, 240 Seiten
ISBN: 978-3426275443


Hamed Abdel-Samad war bereits zur vergangenen Buchmesse mit seiner Autobiographie "Mein Abschied vom Himmel" Gast des "Forum am Freitag". Inzwischen ist er Mitglied der Deutschen Islam Konferenz und zählt zu den gefragtesten islamischen Denkern Deutschlands. In seinem neuen Buch stellt er die These auf, dass die Perspektiven für die islamische Welt bedrohlich seien: Eine Mischung aus innovationsfeindlicher Kultur, wachsender Armuts-Bevölkerung, zur Neige gehender Erdölvorkommen und dramatischer klimatischer Veränderungen ergeben laut Abdel-Samad ein hochexplosives Gemisch.


Hamed Abdel-Samad im "Forum am Freitag": "Abschied vom Beleidigtsein"

Thorsten Gerald Schneiders (Herausgeber)

Islamverherrlichung Wenn die Kritik zum Tabu wird

VS-Verlag, 410 Seiten
ISBN: 978-3531162584


Es gibt genügend Anlass zur Diskussion über Integration und über die Rolle des Islam. Aber leider nutzen viele diese notwendige Dikussion als Vehikel für Ressentiments. Die Frage, ob sich unter Muslimen in Deutschland etwas ändern muss, beantworten dabei auch Muslime häufig mit "Ja". Thorsten Gerald Schneiders versammelt in seinem Band Beiträge von unter anderem dem verstorbenen Koranforscher Nasr Hamid Abu Zayd, der Pädagogin und Autorin Lamya Kaddor, dem Islamwissenschaftler Serdar Günes und anderen.


Thorsten Gerald Schneiders im "Forum am Freitag": Islamfeindliche Deutsche?

Nadia Qani

Ich bin eine Deutsche aus Afghanistan


Von der Drachenläuferin zur Unternehmerin

Krüger-Verlag, 272 Seiten
ISBN: 978-3810515278


Nadia Qani wurde 1960 in Afghanistan geboren. Als zwanzigjährige Frau musste sie ihr Land verlassen. Sie floh - und landete schließlich in Deutschland. Hier stand sie zunächst vor dem Nichts. Nadia Qani schlug sich als Kassiererin im Baumarkt, als Putzfrau und als Bürokraft durch - nebenbei zog sie zwei Söhne groß. Schließlich, im Jahr 1993, hatte sie eine Geschäftsidee: Sie gründete einen Pflegedienst, der sich um die Bedürfnisse alt werdender Migranten kümmert. Nadia Qani erzählt in ihrem Buch davon, wie sie sich emporgearbeitet hat bis zur erfolgreichen Unternehmerin.

Sineb El Masrar

Muslim Girls Wer wir sind, wie wir leben

Eichborn, 192 Seiten
ISBN: 978-3821865331


Sineb El Masrar beschreibt in "Muslim Girls" den Alltag junger Musliminnen in Deutschland: Sie gehen zur Uni, am Abend flirten sie auf Studi-Partys mit Mehmet, Christoph oder vielleicht auch Enrico. Außerdem sind sie die Privatsekretärinnen ihrer in Behördenfragen oft unbeholfenen Eltern. El Masrar beschreibt die Muslima 2.0, die nicht arme Opfer, sondern selbstbewusste Frauen sind.


Sineb El Masrar im "Forum am Freitag": "Anerkannt sein gehört zum Heimatgefühl"

Leïla Marouane

Das Sexleben eines Islamisten in Paris: Roman

Edition Nautilus, 224 Seiten
ISBN: 978-3894017279


Mohamed, eigentlich ein frommer Muslim, beschließt eines Tages - mit 40 Jahren - ein neues Leben beginnen. Er träumt von erotischen Vergnügungen, die nur Europäerinnen, "frei in Leib und Geist", ihm bieten können. Aber leider gelingt ihm das in der Realität nicht. Er gerät immer wieder an Musliminnen - und noch dazu die falschen. Die einzige Frau, die wirklich etwas von ihm wissen möchte: Seine Mutter.

Rundgang: Islam-Bücher auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Isabella Kroth

Halbmondwahrheiten Türkische Männer in Deutschland - Innenansichten einer geschlossenen Gesellschaft

Diederichs, 224 Seiten
ISBN-13: 978-3424350227


Isabella Kroth sondern beschreibt in ihrem Buch einige türkischstämmige Männer aus Berlin. An ihre "Innenansichten einer geschlossenen Gesellschaft" ist sie über den Psychologen Kazim Erdogan gelangt. Erdogan leitet die erste Gesprächsgruppe für türkische Männer in Deutschland.


Kazim Erdogan im "Forum am Freitag": Abschied vom Pascha-Klischee

Kamran Pasha

Aischa und MohammedEin Roman über die Seele des Islam

Scherz-Verlag, 667 Seiten
ISBN: 978-3502102090


Kamran Pashas historischer Roman über die Entstehung des Islam. Pasha erzählt diese Geschichte aus der Sicht von Aischa, einer der Ehefrauen Mohammeds.

Benjamin Idriz, Stephan Leimgruber, Stefan Jakob Wimmer

Islam mit europäischem Gesicht Perspektiven und Impulse

Butzon & Bercker, 275 Seiten
ISBN: 978-3766613974


Die Autoren versuchen, realistische Möglichkeiten für ein gelingendes Zusammenleben zwischen Christentum und Islam aufzuzeigen. Ihr Augenmerk richten sie dabei besonders auf die bosnischen Muslime, die aufgrund ihrer besonderen Geschichte schon lange einen europäischen Islam leben. Könnte der Modellcharakter haben?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet