Theologin mit Kopftuch

Hamideh Mohagheghi im Porträt

Die Theologin wurde 1954 in Teheran geboren und lebt seit 1977 in Deutschland. Neben dem Jurastudium an der Schahid Beheschti Universität Teheran hat sie in Hamburg eine islamische Theologieausbildung absolviert.

Hamideh Mohagheghi Quelle: ZDF

Seitdem engagiert sie sich als freiberufliche Referentin im interreligiösen und interkulturellen Dialog als stellvertretende Vorsitzende von HUDA (Netzwerk für muslimische Frauen e.V.), als redaktionelle Mitarbeiterin der Zeitschrift HUDA sowie in der Planung und Durchführung von Seminaren für die Weiterbildung von Religionslehrkräften, Pastorinnen und Pastoren zum Thema Islam. Außerdem ist sie seit Ende des vergangenen Jahres die Vorsitzende der "Muslimischen Akademie in Deutschland".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet