Sie sind hier:

Wem gehören die Schätze des Kaisers?

Plakat "Keine Geschenke den Hohenzollern" vor Schloss Charlottenburg in Berlin

Der Streit um das Erbe der Hohenzollern (Erstausstrahlung)

Datum:
21.12.2019
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Kulturdokus

Unsere Kultursendungen

Filmgorillas

Filmgorillas

Wenn vier Kinobegeisterte über ihr Lieblingsthema reden: Steven Gätjen, Anne Wernicke sowie das Ehepaar Silke und Daniel Schröckert reden sich zu Themen aus der Film- und Serienwelt die Köpfe heiß.

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Online Konzerte und Festivals streamen, Hintergründe und Aktuelles aus der Musik erfahren: von Rock und Pop, über Klassik bis Jazz in all seiner Vielfalt in der ZDF Mediathek

Pop Around the Clock

Pop Around the Clock

Alles rund um Pop Around the Clock - Videos, Songlisten und Künstlerinfos im Überblick, wann und wo Du willst! Darunter P!nk, U2, Depeche Mode und Coldplay.

ZDF@Bauhaus

zdf@bauhaus

Seit 2019 kommt zdf@bauhaus aus Weimar. In der Bibliothek der Bauhaus-Universität präsentiert Moderator Jo Schück Künstler, die in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte geben.

ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

Prinz gegen Republik: Seitdem der Forderungskatalog der Hohenzollern an die öffentliche Hand geleakt wurde, gibt es eine bundesweite Debatte: Prinz Georg Friedrich von Preußen, der Nachfahre des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II., fordert enteignete Kunstobjekte zurück und eine Entschädigung in Millionenhöhe. Vor Gericht läuft alles auf eine Frage zu: Verhalfen die Hohenzollern den Nazis zur Macht?

Prinz Georg Friedrich von Preußen galt bisher als zurückhaltend, höflich und sympathisch - bis eine folgenschwere Indiskretion alles änderte: Ein Insider machte im Sommer 2019 ein geheimes Dokument aus den Verhandlungen publik, die die Hohenzollernfamilie seit Jahren mit Bund und Ländern führt. Es geht um eine Millionen-Entschädigung für enteignete Schlösser und um die Eigentumsklärung tausender Gemälde, Skulpturen, Möbel und Fotos.

Rechtsstreit wird zum Politikum

Die Forderungen der Hohenzollern lösten einen Sturm der Entrüstung aus, die öffentliche Meinung scheint sich darin einig, dass die Ansprüche maßlos und geschichtsvergessen seien. Auf Seite der Hohenzollern wird betont, der Prinz tue nichts anderes als seine Bürgerrechte wahrzunehmen: Er möchte klären – so wie es hunderte Bundesbürger vor ihm getan haben –, ob er Restitutionsansprüche auf enteigneten Besitz auf dem Gebiet der ehemaligen DDR hat.

"Maßlos und geschichtsvergessen"

War die Enteignung durch die Sowjets 1945 rechtmäßig? Das hängt vor Gericht vor allem von der Frage ab, inwieweit der letzte Kronprinz Wilhelm den Nationalsozialisten zur Macht verholfen hat oder nicht. Diese Frage wird von Historikern unterschiedlich beantwortet – und könnte entscheidend werden in dem Streit.

Bei der Debatte geht es auch um die Frage, in welcher Form nationales Kulturgut geschützt werden sollte. Und es ist ein Streit um die Deutungshoheit über deutsche Geschichte: Haben die Kaiser ihren Reichtum rechtmäßig verdient oder haben sie ihn dem Volk abgepresst? Wer verhalf Hitler zur Macht? Warum bot der Adel keine konservative Alternative zu den Nazis an? Und kann eine rechtmäßige Entscheidung womöglich trotzdem Unrecht sein?

Kann rechtmäßige Entscheidung Unrecht sein?

Im Film kommen zu Wort: Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a.D.), Benjamin Hasselhorn (Historiker), Stephan Malinowski (Historiker), Alexander von Schönburg (Journalist und Autor), Katja Kipping (Vorsitzende Die Linke), Michael-Benedikt Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach (Chef des Hauses Sachsen-Weimar), André Schmitz (Berliner Staatssekretär für Kultur a.D.), Jürgen Aretz (Verhandlungsführer Haus Hohenzollern und Staatssektretär a.D.) sowie Peter Raue (Rechtsanwalt)

Ein Film von Janin Renner und Tita von Hardenberg

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.