Sie sind hier:

Islam und Feminismus - geht das zusammen?

Jo Schück mit seinen Gästen Reyhan Sahin und Necla Kelek auf der Frankfurter Buchmesse

Dr. Reyhan Sahin und Necla Kelek: Zwei Feministinnen mit Migrationshintergrund, zwei Stimmen, die sich für die Selbstbestimmung islamischer Frauen stark machen – und doch vertreten sie konträre Standpunkte.

Videolänge:
11 min
Datum:
20.10.2019

Schlagabtausch auf der Frankfurter Buchmesse

Lady Bitch Ray

Die promovierte Linguistin und Rapperin Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray fordert einen neuen Feminismus, der sich nicht nur auf die westliche weiße Frau begrenzt und explizit auch islamische Frauen einschließt.

Porträtaufnahme der Publizistin Necla Kelek

Necla Kelek, Soziologin und Vorstandsfrau von „Terre des Femmes“, hält dagegen: Für sie steht der Islam für eine systematische Unterdrückung der Frau, in der kein Platz ist für feministische Selbstbestimmung. In einer neuen Folge von „Lass uns reden!“, geleitet von Jo Schück, trafen die beiden Frauen auf der Frankfurter Buchmesse aufeinander.

Die Welt von ZDFkultur

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.