Sie sind hier:

Adventskonzert aus Dresden

Die Dresdner Frauenkirche erstrahlt zum Adventskonzert in ihrem barocken Glanz und bietet mit internationalen Solisten wie dem Pianisten Lang Lang ein feierliches vorweihnachtliches Erlebnis.

Videolänge:
58 min
Datum:
28.11.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.05.2022

Mehr Klassik und Oper

Akustikerin Margriet Lautenbach experimentiert am Modell der Berliner Staatsoper.

3sat Kulturdoku - Architekten des Klangs 

Star-Akustiker feilen mit High-Tech am Raumklang von Konzertsälen in aller Welt – Sounddesign bestimmt auch unser Erleben im Alltag

06.06.2021
Videolänge
28 min Kultur

Stephanie Stumph präsentiert das Adventskonzert dieses Jahr zum zweiten Mal. Zu Gast sind Starpianist Lang Lang, Tenor Jonathan Tetelman und Sopranistin Katharina Konradi sowie der Sächsische Staatsopernchor und der Dresdner Kreuzchor. Petr Popelka dirigiert die Staatskapelle Dresden. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet das Konzert ohne Publikum statt.

Starpianist Lang Lang zu Gast beim Adventskonzert

Der chinesische Pianist Lang Lang ist eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten der Klassikszene. Zum Adventskonzert bringt Lang Lang beliebte Klavierwerke mit in die Frauenkirche: das "Adagio" aus Edvard Griegs Klavierkonzert in a-Moll und Ausschnitte aus den Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach.

Die Sopranistin Katharina Konradi zog mit 15 Jahren aus Kirgistan nach Hamburg und hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Berührung mit klassischer Musik, nur mit Pop und Folklore. Ein Lehrer brachte sie zu Mozart und Bach und startete damit die rasante Entwicklung einer besonderen Künstlerin: 2016 war sie die Gewinnerin des Deutschen Musikwettbewerbs, 2018 wurde sie zum Ensemblemitglied an der Staatsoper Hamburg. Als Opern-, Konzert- und Liedsängerin hat sich Katharina Konradi in kürzester Zeit einen Namen gemacht.

Junge, internationale Gesangsstars

"The guy is a total star", schrieb die "New York Times" über Jonathan Tetelman. Der junge Tenor ist auf einer Insel in Südchile geboren, in den USA aufgewachsen und fand auf einer Knabenchorschule zum Gesang. Auf einem New Yorker Konservatorium startete er als Bariton ins Gesangsstudium. Als erfolgreicher Tenor mit heller leuchtender Stimme ist er heute Solist an bedeutenden internationalen Opernhäusern wie der Komischen Oper Berlin, der English National Opera und dem Royal Opera House Covent Garden in London.

Die musikalische Leitung dieses feierlichen Adventskonzertes übernimmt Petr Popelka. Seit August 2020 ist der tschechische Dirigent in Oslo Chefdirigent des Norwegischen Rundfunkorchesters. In seiner Heimatstadt Prag übernimmt er in der kommenden Saison den Posten des Chefdirigenten des Prager Radio-Sinfonieorchesters. Von 2010 bis 2019 war Popelka stellvertretender Solo-Kontrabassist der Sächsischen Staatskapelle Dresden und ist daher dem traditionellen Orchester des Adventskonzerts freundschaftlich besonders verbunden. Der Organist der Frauenkirche, Samuel Kummer, setzt mit der Orgel einen besonderen musikalischen Akzent im Konzertprogramm.

Perfektes Klangerlebnis mit zwei Chören

Komplettiert wird das diesjährige Klangerlebnis des Adventskonzertes durch zwei Chöre: den Sächsischen Staatsopernchor sowie die hellen, klaren Knabenstimmen des Dresdner Kreuzchores.

Schauspielerin Stephanie Stumph hat als gebürtige Dresdnerin eine enge Verbindung zur Frauenkirche und war über lange Jahre beim Adventskonzert zu Gast. Im letzten Jahr präsentierte sie zum ersten Mal das feierliche Konzert aus der Frauenkirche.

Dresdner Frauenkirche als Symbol für Versöhnung

Die Dresdner Frauenkirche strahlte in ihrer Geschichte immer mit hoher Symbolkraft: Als Ruine war sie über lange Zeit ein prominentes Mahnmal gegen Krieg und Zerstörung. Nach dem Wiederaufbau wurde der Sakralbau als Wahrzeichen wieder zu einem wichtigen Bestandteil des Dresdner Stadtbildes. Heute gilt die Dresdner Frauenkirche als ein Symbol für Versöhnung und das Zusammenwachsen von Europa: Spenden für den Wiederaufbau kamen auch aus Ländern mit schweren Verlusten durch deutsche Kriegsangriffe.

Die Mitwirkenden des Konzerts

  • Starpianist Lang Lang steht am Flügel und studiert eine Partitur.

    Pianist

  • Sopranistin Katharina Konradi in einem schwarzen, schulterfreien Abendkleid.

    Sopran

  • Porträtaufnahme des Tenors Jonathan Tetelman

    Tenor

  • Der Dirigent Petr Popelka trägt schwarze Kleidung und sitzt auf einem braunen Sofa. Seine Ellenbogen sind auf seinen Knien abgestützt und die Hände vor seinem Oberkörper verschränkt.

    Dirigent

  • Sächsische Staatskapelle Dresden

    Orchester

  • Samuel Kummer

    Orgel

  • Sächsischer Staatsopernchor Dresden

    Chor

  • Dresdner Kreuzchor

    Knabenchor

  • Stephanie Stumph steht vor einer Bühne, auf der Musiker unscharf zu erkennen sind.

    Moderation

Das Programm des Konzerts

Peter Iljitsch Tschaikowsky
Der Nussknacker: Marsch
Staatskapelle Dresden

Camille Saint-Saens
Oratorio de Noel
Domine, ego credidi
Jonathan Tetelman, Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Tollite hostias
Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Johann Sebastian Bach
Ausschnitte aus den Goldberg-Variationen
Lang Lang

Gottfried Wolters
Maria durch ein Dornwald ging
Dresdner Kreuzchor

Georg Friedrich Händel
Joshua:
Oh! Had I Jubal‘s Lyre
Katharina Konradi
The great Jehovah is our awful theme
Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Richard Strauss
Intermezzo:
Sinfonisches Zwischenspiel Nr. 2: Träumerei am Kamin
Staatskapelle Dresden

Lili Boulanger
Psalm 24 "La terre appartient à l'Eternel"
Samuel Kummer, Staatskapelle Dresden, Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Gabriel Fauré
Requiem:
Pie Jesu
Katharina Konradi

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sechs Sprüche:
Im Advent
Dresdner Kreuzchor

César Franck
Panis Angelicus
Jonathan Tetelman

Edvard Grieg
Klavierkonzert a-Moll: Adagio
Lang Lang

Engelbert Humperdinck
Weihnachten
Katharina Konradi

Macht hoch die Tür
Arrangement: Jarkko Riihimäki
Katharina Konradi, Jonathan Tetelman, Dresdner Kreuzchor, Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Unsere Kultursendungen

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

Kultur
Filmgorillas

Filmgorillas

Wenn vier Kinobegeisterte über ihr Lieblingsthema reden: Steven Gätjen, Anne Wernicke sowie das Ehepaar Silke und Daniel Schröckert reden sich zu Themen aus der Film- und Serienwelt die Köpfe heiß.

Kultur
ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

Kultur
Forum am Freitag

Forum am Freitag

Die Diskussionssendung bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.

Kultur
aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Die Kultursendung stellt aktuelle Gesellschaftsdebatten vor und trifft Denker*innen, Künstler*innen und Musiker*innen.

Kultur
Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Online Konzerte und Festivals streamen, Hintergründe und Aktuelles aus der Musik erfahren: von Rock und Pop, über Klassik bis Jazz in all seiner Vielfalt in der ZDF Mediathek

Kultur
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.