Festkonzert aus der Semperoper

Kultur | Musik und Theater - Festkonzert aus der Semperoper

Hochkarätige Besetzung, prächtige Kulisse, bekannte Melodien: Mit dem Festkonzert aus der Semperoper lässt das ZDF das Jahr beschwingt ausklingen. Solist ist der Geiger Nikolaj Znaider.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV und hier im Livestream: ZDF, 30.12.2016, 22:30 - 00:00

Mitreißende Klänge zum Jahresende

Er spielt das berühmte Violinkonzert von Max Bruch und Werke von Fritz Kreisler. Die Staatskapelle Dresden präsentiert unter der Leitung ihres Chefdirigenten Christian Thielemann außerdem noch beliebte Ouvertüren von Suppé, Rossini und Tschaikowsky.

Nikolaj Znaider wird nicht nur als einer der führenden Geiger unserer Zeit gefeiert, sondern ist als Solist, Dirigent und Kammermusiker inzwischen einer der vielseitigsten Künstler seiner Generation. Der Staatskapelle Dresden und Christian Thielemann ist er seit seiner Zeit als "Capell-Virtuos" in der Spielzeit 2011/2012 eng verbunden.

Christian Thielemann wird als Dirigent der Werke Beethovens, Bruckners und Wagners gefeiert, zum Jahresausklang widmet er sich gern auch heiterem Repertoire. Mit der Staatskapelle Dresden steht ihm ein exzellentes Orchester zur Verfügung, das 2013 von der Fachzeitschrift "Opernwelt" zum "Orchester des Jahres" gekürt wurde.

Mitwirkende des Festkonzerts

  • Dirigent

  • Orchester des Abends

  • Geige

Das Programm des Festkonzerts

Emil Nikolaus von Reznicek
„Donna Diana“ – Ouvertüre
Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann

Max Bruch
Violinkonzert op. 26
Vorspiel. Allegro moderato

Violinkonzert op. 26
Adagio

Violinkonzert op. 26
Finale. Allegro energico
Nikolaj Znaider

Peter Tschaikowsky
„Romeo und Julia“. Fantasie-Ouvertüre
Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann

Fritz Kreisler / Arr.: Gerhard Rischka
„Liebesleid“

„Schön Rosmarin“
Nikolaj Znaider

Gioachino Rossini
„Guillaume Tell“ – Ouvertüre
Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann

Manuel Ponce / Arr.: Jascha Heifetz
"Estrellita"
Nikolaj Znaider

Franz von Suppé
„Leichte Kavallerie“ – Ouvertüre
Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Christian Thielemann

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.