Sie sind hier:

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2018

Live aus Wien

Die Wiener Philharmoniker

Kultur | Musik und Theater - Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2018

Es ist das Konzerthighlight zum Jahresauftakt, das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker. Auch 2018 überträgt das ZDF das Konzert live aus dem Goldenen Saal des Wiener Musikvereins.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 01.01.2018, 11:15 - 13:50
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Es ist das größte klassische Musikereignis der Welt und wird mittlerweile weltweit in über 90 Ländern verfolgt. Am Dirigentenpult steht Riccardo Muti. Er leitet bereits zum fünften Mal dieses prestigeträchtige Event musikalisch.

Riccardo Muti
Riccardo Muti dirigiert das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zum fünften Mal.
Quelle: ORF / Ali Schafler

Die Wiener Philharmoniker präsentieren zum Jahreswechsel wieder ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen. Das Orchester versteht sich als musikalischer Botschafter Österreichs und möchte allen Menschen einen Gruß im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden übermitteln.

Unterstützt werden die Musiker vom Wiener Staatsballett. Zehn Tänzer führen eine Choreografie zu dem Walzer "Rosen aus dem Süden" von Johann Strauß auf dem Schloss Eckartsau auf. Des Weiteren wird ein Pas de deux zur "Stephanie-Gavotte" von Alphons Czibulka im Hietzinger Hofpavillon zu sehen sein. Für beide Choreografien zeichnet der italienische Künstler Davide Bombana verantwortlich.



Riccardo Muti hat im Laufe seiner Karriere mit allen prominenten Orchestern der Welt gearbeitet. Zu den Wiener Philharmonikern besteht jedoch ein besonders enges Verhältnis. Seit 1971 dirigiert Muti die Philharmoniker in Wien, Salzburg und auf der ganzen Welt. Nicht nur die bemerkenswerte Anzahl von nahezu 500 gemeinsamen Konzerten, sondern auch die besondere Qualität der Aufführungen verleiht Maestro Muti einen besonderen Stellenwert in der Geschichte der Wiener Philharmoniker. Muti bereitet sich sehr intensiv auf die Konzerte vor und legt äußersten Wert auf Details, die ihn zu einem profunden Kenner des spezifischen Klanges der Wiener Philharmoniker machen. Diese enge Verbundenheit wurde vom Orchester honoriert, indem Riccardo Muti 2011, an seinem 70. Geburtstag, in Salzburg zum Ehrenmitglied der Wiener Philharmoniker ernannt wurde.


Das Programm des Neujahrskonzerts 2018


Johann Strauss, Sohn
Einzugsmarsch aus der Operette „Der Zigeunerbaron“

Josef Strauss
Wiener Fresken, Walzer, op. 249

Johann Strauss, Sohn
Brautschau, Polka franҫaise, op. 417

Johann Strauss, Sohn
Leichtes Blut, Polka schnell, op. 319

Johann Strauss, Vater
Marienwalzer, op. 212

Johann Strauss, Vater
Wilhem Tell-Galopp, Polka schnell, op. 29b

Franz von Suppé
Ouvertüre zur Operette Boccaccio

Johann Strauss, Sohn
Myrthenblüten, Walzer, op. 395

Alphons Czibulka
Stephanie-Gavotte, op. 312

Johann Strauss, Sohn
Freikugeln, Polka schnell, op. 326

Johann Strauss, Sohn
Geschichten aus dem Wienerwald, Walzer, op. 325

Johann Strauss, Sohn
Stadt und Land, Polka mazurka, op. 322

Johann Strauss, Sohn
Un ball in maschera, Quadrille, op. 272

Johann Strauss, Sohn
Rosen aus dem Süden, Walzer, op. 388

Josef Strauss
Eingesendet, Polka schnell, op. 240

Johann Strauss, Sohn
Unter Donner und Blitz, Pola schnell, op. 324

Johann Strauss, Sohn
An der schönen blauen Donau, Walzer, op. 314

Johann Strauss, Vater
Radetzky-Marsch, op. 228

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.