Sie sind hier:

Tanz-Hotspot Monaco

Film von Birgit Lorbeer und Elke Schwenck

Monaco steht für Luxus, Glamour, Stars und Sternchen. Das Fürstentum hat jedoch noch eine ganz andere Seite: Es ist kulturelles Aushängeschild, besonders in Sachen Tanz.

Prinzessin Caroline und der Chefchoreograf Jean-Christophe Maillot haben es geschafft, das Fürstentum zu einem Eldorado des Tanzes zu machen und mit der Förderung von Jungchoreografen und erstklassigen Neuschöpfungen international Aufsehen zu erregen.

Monaco, das zweitkleinste Land der Welt nach dem Vatikan, wartet mit einem weltberühmten Casino, mit Luxusjachten, Sportwagen in XXL und mondäner Atmosphäre auf. Weniger dagegen ist das Fürstentum für sein exzellentes Engagement in Sachen Tanz bekannt. Dabei spielt Monaco in der Tanzgeschichte des 20. Jahrhunderts eine tragende Rolle: In Monaco nahm die Erfolgsgeschichte der Ballets Russes ihren Ausgangspunkt. 1911 nahm die von Sergei Pawlowitsch Diaghilev gegründete Kompanie ihren Sitz in Monte Carlo.

Prinzessin Caroline, kunstinteressiert und tanzbegeistert, gründete - anknüpfend an die Vergangenheit und auf Wunsch ihrer Mutter Gracia Patricia - in den 1980er-Jahren ebenfalls eine Tanzkompanie: Les Ballets de Monte Carlo. Heute ist das Ensemble wichtigster Kulturbotschafter des Zwergenstaates und durch viele Tourneen und Neuproduktionen Aushängeschild der Monegassen weltweit.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.