Sie sind hier:

Wahnsinnswerke: Nora

Film von Sylvie Kürsten

Kultur | Musik und Theater - Wahnsinnswerke: Nora

Die Klassiker des Theaters sind hochaktuell: "Wahnsinnswerke" zelebriert ihre Zeitlosigkeit. Eines dieser Werke ist "Nora oder Ein Puppenheim" des Norwegers Henrik Ibsen.

Beitragslänge:
43 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.01.2019, 20:14
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Es ist jedoch kein beschauliches Heim, sondern steht für die enge Lebenswelt der Titelheldin. Das Stück, 1879 in Kopenhagen uraufgeführt, steht bis heute mit ungebrochener Vitalität auf den Spielplänen der Theater. Es gilt als das Emanzipations-Stück schlechthin.

Nora bricht aus der Enge ihrer zeitgenössischen gesellschaftlichen Konventionen aus, will nicht länger nur als Besitz des Hausherrn betrachtet werden, dem sie zwar kostbar ist, der ihr aber kein eigenes Leben zubilligt. Nora, die "Naschkatze" oder das "Eichhörnchen", hat aus Liebe zu ihrem Mann gelogen und betrogen. Das hätte ihr niemand zugetraut - bis ein Erpresser auftaucht und die Fassade zum Einsturz bringt. Das Puppenheim zerbricht. Nora geht, knallt die Tür hinter sich zu und lässt Mann und Kinder, ihr gesamtes altes Leben, zurück.

Für die Reihe "Wahnsinnswerke" ergründet die Filmemacherin Sylvie Kürsten den Klassiker der Theaterliteratur. Unter anderen spricht sie mit der Schauspielerin Johanna Wokalek, der Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling und der Regisseurin Susanne Kennedy über Freiheit, Patriarchat und die Zukunft des Feminismus.

Wie restaurativ sind heute die privaten Glücksvorstellungen im bürgerlichen Mitte-Loft? Wie tief sind die Risse in der Fassade der Puppenheime unserer Zeit, wie sieht das "Update" des bürgerlichen Trauerspiels heute aus?

Manche Dramen sind zeitlos, allgemeingültig über Jahrhunderte hinweg, und behandeln archaische Konflikte, die sich damals am Königshof ebenso abspielten wie heute in der Konzernzentrale. Diese Dramen verlieren mit der Zeit nicht an Bedeutung, lassen uns nicht los, überraschen uns immer wieder aufs Neue, sind verhaftet in unseren Köpfen, im kulturellen Gedächtnis, Allgemein- und Kulturgut: Wahnsinnswerke eben.

Mehr Theater

Nora oder Ein Puppenheim

Kultur | Musik und Theater - Nora oder Ein Puppenhaus

Vom beschaulichen Puppenheim ist nicht viel geblieben, außer der Kindfrau Nora, die sich mittels eines grünen …

Datum:
Wahnsinnswerke: Medea

Kultur | Musik und Theater - Wahnsinnswerke: Medea

Die Klassiker des Theaters sind hochaktuell: "Wahnsinnswerke" zelebriert ihre Zeitlosigkeit. Eines dieser …

Videolänge:
43 min
Datum:
Medea

Kultur | Musik und Theater - Medea

Michael Thalheimers Inszenierung des antiken "Medea"-Stoffs ist weit entfernt sowohl von hohlem Pathos als …

Datum:
Theater: Ein Fest! - Lyon

Kultur | Musik und Theater - Theater: Ein Fest!

Eric Mayer besucht in dieser Folge die Biennale de la danse in Lyon. Alle zwei Jahre verwandelt das Festival …

Videolänge:
28 min
Datum:

Kultur | Musik und Theater - Theater: Ein Fest!

Georgien ist ein Land reich an Kunst und Kultur - und Gastland auf der Frankfurter Buchmesse 2018. Grund …

Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.