Sie sind hier:

Peter Gabriel: Live in Athens

Im Oktober 1987 steht Peter Gabriel für drei Konzerte in Athen auf der Open-Air-Bühne des Lycabettus Theaters. Es ist das Finale der "This Way Up"-Tour mit den Songs des neuen Albums "So".

Videolänge:
74 min
Datum:
31.12.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.12.2023, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Weitere Konzerte

Begleitet wird Peter Gabriel vom Schlagzeuger Manu Katché, dem Bassisten Tony Levin, Gitarrist David Rhodes, Keyboarder David Sancious und Sänger Youssou N'Dour. Es ist die Crème de la Crème der damaligen Musikszene.

Produziert wird der Konzertfilm "Live in Athens" von Martin Scorsese. Erst 2013 wird der Konzertfilm veröffentlicht. Für viele unverständlich, denn Peter Gabriel ist auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Die exakt inszenierte Show ist bis heute der Maßstab für viele Konzertproduktionen. Nichts ist dem Zufall überlassen, jede Bewegung, jede Geste ist geplant und sitzt auf den Punkt.

Zwischen Konfusion, Gewalt und Panik

Fast zwölf Monate vor den Konzerten in Athen beginnt die Tournee durch Nordamerika und Europa. Drei Konzerte werden in Athen aufgezeichnet. Mit dem Album "So" katapultiert sich Peter Gabriel zum Popstar. Sein Assistent David Stallbaumer erinnert sich: "Bisher spielten wir vor 3000 bis 10.000 Zuschauenden. Das war so ein treues vertrautes Kultpublikum. Jetzt standen wir vor 40.000 Menschen, und Peter bemerkte, dass zum ersten Mal auch junge Mädchen im Publikum waren.

Gabriel passt seine Show an seine neuen Songs an und schafft eine Theateratmosphäre zwischen Konfusion, Gewalt und Panik. Im Song "No Self Control" wird er von Scheinwerfern auf Kränen angegriffen, während des Songs "Lay Your Hands on Me" lässt er sich ins Publikum fallen. Sänger Youssou N'Dour, der bei "Biko" mit Peter Gabriel auf der Bühne steht, erinnert sich an ein Konzert in New York: "Wir begannen unsere Tour im November 1986 in New York, und ich war ziemlich nervös, obwohl ich daran gewöhnt war, zu Hause vor großem Publikum zu spielen. Aber als Peter auf die Bühne kam, erklärte er dem Publikum erst einmal, wer ich bin. Das machte er bei jedem Konzert, und ich fühlte mich willkommen. Seine Großherzigkeit war bewegend."

Peter Gabriel sagt dazu: "Wir waren mit Genesis viele Jahre lang als Vorgruppe unterwegs, und da weiß ich, wie schlecht die Hauptkünstler und ihre Crew mit Vorbands umgehen. Mir war es immer wichtig, dass alle Künstler und Künstlerinnen, mit denen wir arbeiten, einen guten Sound haben und mit Respekt behandelt werden."

Songliste

  • This Is the Picture
  • Games Without Frontiers
  • No Self Control
  • Mercy Street
  • Don't Give Up
  • Solsbury Hill
  • Sledgehammer
  • Here Comes the Flood
  • In your Eyes
  • Biko

Info

  • Lycabettus Hill Theatre, Athens, GR, 1987
  • Regie: Michael Chapman
  • Länge: 75'
  • Erstausstrahlung

Unsere Kultursendungen

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Hier gibt's Musik! Dokus, Reportagen, Shows und ihr könnt online Konzerte und Festivals streamen: von Rock und Pop, Elektro, Hip Hop, Metal, Musical über Klassik und Oper bis Jazz in der ZDFMediathek.

Das Literarische Quartett - Moderatin Thea Dorn

Das Literarische Quartett

Der Literaturtalk: Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen, vier Literaturexperten, über aktuelle Bücher. Der dazugehörige Audio-Podcast bei Deutschlandfunk Kultur erweitert das digitale Sortiment.

aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Katty Salié, Salwa Houmsi und Jo Schück stellen aktuelle Gesellschaftsdebatten vor.

Forum am Freitag

Forum am Freitag

Die Diskussionssendung bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.