Sie sind hier:

Eine griechische Trilogie

So funktioninert die Maschine

Mit der Tragödienmaschine wird ZDFkultur zur Bühne für das Berliner Ensemble und Simon Stones Theaterarbeit, und der Zuschauer selbst wird zum Dramaturgen. Er kann sich jeweils die nächste Szene aussuchen.

Videolänge:
4 min
Datum:
14.05.2019

In der Tragödienmaschine sind 23 Szenen der Inszenierung versammelt. Wie durch ein Labyrinth kann man sich durch die Geschichte bewegen und je nachdem für welches Video man sich entscheidet, lernt man einen anderen Aspekt des Stücks kennen. In einer Mischung aus Webserie und Poetikmaschine entsteht ein Remix der Szenen, eine Vielzahl kleiner griechischer und doch immer zutiefst aktueller Tragödien.

Es gibt die unterschiedlichsten Wege durch dieses moderne Labyrinth der Unterdrückung, Demütigung und Gewalt, doch am Ende wird es immer blutig, wie es sich für ein antikes Drama gehört. Die Frauen üben Vergeltung. Den Männern geht es an den Kragen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.