Sie sind hier:

Philipp Poisel - Live-Musik bei zdf@bauhaus

"zdf@bauhaus": Philipp Poisel spielt Gitarre und singt. Im Hintergrund sieht man die beleuchtete Treppe der Bibliothek.

Philipp Poisel zählt aktuell zu den spannendsten deutschen Singer-Songwritern und hat mit seinen Songs den deutschen Musikmarkt deutlich belebt. Begonnen hat alles in den Fußgängerzonen der großen Städte.

28.11.2020
28.11.2020
Video leider nicht mehr verfügbar

Heute sind die Konzerte des Schwaben meistens ausverkauft. Seine Alben haben Goldstatus und seine Singles finden sich weit oben in den Charts wieder.

Singt mit viel Herz

Poisel hält ganz glaubwürdig die Balance zwischen Authentizität und Kunstsinn. Seine Texte sind häufig melancholisch, manchmal besinnlich, aber niemals negativ. Der Singer-Songwriter verarbeitet seine persönlichen Erfahrungen, fasst sie in tiefgründige Worte und findet dafür eine vielschichtige Musik, die er mit viel Herz vorträgt.

Er wirkt dabei stets etwas in sich gekehrt. Und Obwohl Philipp Poisel, Jahrgang 1983, noch recht jung ist, spürt man in seinen Stücken stets eine Nachdenklichkeit und eine gewisse Schwermut. Seine Texte gefallen nicht allen. Doch diejenigen, die sich für auf die Lyrics einlassen, sind schlichtweg begeistert. Nur wenige seiner Songs passen in ein kommerzielles Radioprogramm. Einer dieser Songs ist gewiss "Wie soll ein Mensch das ertragen", der es sogar in die deutschen Top 10 geschafft hat. Zu seinen großen Erfolgen zählt auch "Eiserner Steg"”, der im Soundtrack von "What A Man", dem ersten selbst produzierten Film von Matthias Schweighöfer, zu hören ist.

Bei Herbert Grönemeyers Label "Grönland"” genießt er als Songwriter uneingeschränkte künstlerische Freiheit, um aufrichtige Stücke zu schreiben, die ihm zu hundert Prozent entsprechen. Gerade diese Authentizität ist es, die Philipp Poisel auszeichnet.

zdf@bauhaus -
Jo Schück im Gespräch mit Philipp Poisel
 

Interview

Videolänge
21 min · Kultur

Seit 2019 kommt zdf@bauhaus aus Weimar, geht zurück zu den Wurzeln und genau dorthin, wo das Bauhaus 1919 entstand. In der Bibliothek der Bauhaus-Universität Weimar steht unsere Bühne, auf der internationale Künstler in einem intimen Rahmen exklusive Konzerte geben. Präsentiert werden die Konzerte von Moderator Jo Schück.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.