Sie sind hier:

Berlin Berlin

Die Mauertoten

Das geteilte Berlin

- Berlin Berlin

Am 13. August 1961 lässt das DDR-Regime mit Billigung Moskaus eine Mauer errichten. Von langer Hand geplant, wird quasi über Nacht eine Mauer entlang der westlichen Sektorengrenzen hochgezogen.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDFinfo, 16.07.2016, 01:50 - 02:35
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
2015
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Ebenso an der innerdeutschen Grenze. Die Menschen in West-Berlin sind eingeschlossen, Familien werden geteilt und Menschen von ihren Arbeitsstätten abgeschlossen. In den ersten Tagen und Wochen fliehen Tausende. Oft auf dramatische Weise und im letzten Augenblick.

Sie lassen ihre Familie, ihr Hab und Gut zurück. Es kommt zu Zwischenfällen und ersten Toten an der Berliner Mauer. Über 28 Jahre lang versuchen Menschen, von Ost nach West zu fliehen, Ost-Berlin und die DDR zu verlassen. Viele bezahlen die Freiheit mit ihrem Leben. Darunter sind auch Kinder, Unbeteiligte und Menschen ohne Fluchtabsichten. 138 Menschen sterben an der Berliner Mauer, vom Bau bis zum Fall.

Darsteller

Stab

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet