Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Die Luftbrücke stürzt ein

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

noch tausende Menschen wollen die Luftbrücke nutzen - die Brücke zu Freiheit, Sicherheit, Frieden. Doch noch bevor der letzte afghanische Helfer einen Fuß in ein Flugzeug gesetzt hat, bricht diese Brücke ein. Die USA verlängern ihren Einsatz nicht - am 31. August endet die Frist, die EU konnte sich beim G7-Gipfel nicht durchsetzen und musste einmal mehr die Abhängigkeit von den USA erfahren. Ohne deren militärische Absicherung des Flughafens in Kabul endet auch die Präsenz der Europäer - sie müssen sogar ein paar Tage früher abziehen, für Deutschland steht Berichten zufolge der Freitag, 27. August, im Raum.

Beitragslänge:
23 min
Datum:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) machte in ihrer Regierungserklärung jedoch keine Angabe dazu, wann genau der Einsatz der Bundeswehr enden wird. Wieder betonte sie, dass die Lage in Afghanistan unterschätzt worden sei: Die Geschwindigkeit des Taliban-Vormarschs, die schnelle Aufgabe der afghanischen Armee - und vielleicht auch das Maß an Korruption. Die Regierungserklärung ist in diesem Fall auch eine Regierungsentschuldigung. Jede wirklich gute und ernst gemeinte Entschuldigung steht und fällt damit, ob man den entstandenen Schaden aufrichtig versucht wiedergutzumachen. Die Luftbrücke stürzt ein, ja. Aber das heißt nicht, dass es für die Menschen, die in Afghanistan in Lebensgefahr schweben, keine Brücke mehr zu Freiheit, Sicherheit und Frieden geben kann.

Die Idee, Menschen über den Landweg zu evakuieren, mit dem Bus an den Flughafen in Pakistan oder anderswo hinzubringen, gibt es. Wie, wann und ob sie umgesetzt werden - daran wird sich nicht nur die Bundesregierung, sondern die ganze EU, der Westen, messen lassen müssen. Sonst bleiben Aussagen wie die von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble heute im Bundestag - "Wir werden die Menschen nicht im Stich lassen" - leere Worte und auf die Niederlage in Afghanistan folgt endgültig eine ganz große moralische Niederlage.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 11.561 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 61,3. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 64,4 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 59,4 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Wird die epidemische Notlage verlängert? Im Bundestag wird über den Fortbestand der "epidemischen Notlage" abgestimmt. Die festgestellte Lage gibt dem Bund das Recht, direkt ohne Zustimmung des Bundesrates Verordnungen zu erlassen, etwa zu Tests, Impfungen, zum Arbeitsschutz oder zur Einreise. Die FDP und die Grünen halten eine Verlängerung der Pandemie-Notlage für verfassungswidrig. Sehen Sie die Debatte im Livestream.

Bundestags-Debatte zu Fluthilfe: Der Bundestag hat auch über das Gesetz zu Staatshilfen für die Opfer der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands beraten. Es sieht vor, dass Bund und Länder bis zu 30 Milliarden Euro zur Verfügung stellen, um die Schäden durch Starkregen und Hochwasser insbesondere in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu beseitigen.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Paralympics in Tokio

Die Höhepunkte des 1. Wettkampftages kompakt zusammengefasst. Unter anderem mit Bahnrad und Tischtennis: Denise Schindler hat bei den Paralympics in Tokio für die erste deutsche Medaille gesorgt. Die 35-Jährige holte sich in der Bahn-Verfolgung der Klasse C3 über 3.000 Meter Bronze. Die deutschen Tischtennis-Spieler haben zudem einen perfekten Start hingelegt: Das Quartett des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) meisterte seine Auftaktspiele in der Gruppenphase ohne Satzverlust.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Hier finden Sie Livestreams, einen Zeitplan, den Medaillenspiegel und Ergebnisse.

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ein Lichtblick

Anas al Khalifa flüchtete 2016 nach Deutschland und ist nach einem Arbeitsunfall vor zwei Jahren querschnittsgelähmt. Bei den Paralympischen Spielen startet er im Parakanu. "Wenn ich im Boot sitze, dann merke ich, ich bin ein normaler Mensch", sagt Anas al Khalifa. Der 28-jährige Syrer startet für das "Refugee Team".

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Gesagt

Um Menschenleben zu retten, müsse man mit den Taliban verhandeln, "so schwer es fallen mag", sagt Roderich Kiesewetter (CDU), Obmann des Auswärtigen Ausschusses.
Quelle: ZDF

Der Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Roderich Kiesewetter (CDU), sagte im ZDF-Morgenmagazin, dass bei einem Abzug der USA am 31. August deren Partner zwei bis drei Tage vorher aus Afghanistan heraus müssten. Deshalb sei es ganz wichtig, dass afghanische Ortskräfte auch danach ausreisen könnten. Es gehe deshalb darum, mit den radikalislamischen Taliban zu verhandeln.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Wasserfluten, Waldbrände, Hitzewellen: Der Weltklimarat IPCC warnte kürzlich erneut vor einer weiteren Erderwärmung, wenn nicht umgehend der Ausstoß von Treibhausgasen verringert würde. Das will die EU mit dem "Green Deal" erreichen. Europa soll bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden. Auch in Deutschland werden die Klimaschutzziele ehrgeiziger. Doch wie vorbereitet ist das Land auf ein klimaneutrales Leben eigentlich? Die Doku "Der Klima-Deal der EU - Alles heiße Luft?" von ZDFzoom läuft heute Abend um 22:55 Uhr im ZDF und ist in der Mediathek zu sehen. (28 Minuten)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Mehr als 20 Jahre ist es her, seit man in der sechsteiligen Serie "Um die 30" am Leben der Clique um Frank, Tina, Carlo, Carola, Sabrina und Olaf teilhaben durfte. Mit den sechs Babyboomern konnten die Zuschauer Freud und Leid des Erwachsenwerdens teilen - mal lachend, mal mitfühlend. Nun kommen die Freunde anlässlich Carolas 50. Geburtstag wieder zusammen. Der Fernsehfilm der Woche zeigt die Komödie "Um die 50" - zu sehen in der Mediathek. (87 Minuten)

Beitragslänge:
87 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Meike Hickmann und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.