Sie sind hier:
Update

Update am Morgen - Die Luftbrücke als Glückssache

Datum:
Ilka Brecht

Guten Morgen,

es angesichts der Kabuler Katastrophe als gute Nachricht zu bezeichnen, wäre beschönigend, aber es reicht für "immerhin": Immerhin konnte die Bundeswehr inzwischen mehr als 3.000 Menschen aus Kabul ausfliegen, darunter mindestens 1.000 Afghanen. Einer von ihnen - nennen wir ihn Milad - hat nach seiner Rettung mit Reportern von "frontal" gesprochen. Er hatte Glück, sagt er. Ein Bundeswehrsoldat habe ihn am Kabuler Flughafen erkannt und durchgeleitet. Milad ist erleichtert, in Sicherheit zu sein. Und zugleich denke er immerzu: Ich bin hier in Deutschland, aber all die anderen sind es nicht!

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Luftbrücke als Glückssache. Dabei haben die Ortskräfte einen Anspruch auf die Hilfe Deutschlands, mindestens moralisch. Sie waren schon während der Mission "Resolute Support" in ständiger Gefahr. Doch die Bundesregierung wollte das Scheitern der Mission zu lange und bis zuletzt nicht eingestehen. Ortskräfte wurden nicht ausgeflogen, weil der Abzug keine Flucht darstellen sollte und weil man sie zur Stärkung der Zivilgesellschaft braucht. Dabei war längst klar, dass die Taliban bald wieder an die Macht kommen.

Jetzt sind wohl Tausende Ortskräfte von der Luftbrücke ins sichere Leben weit entfernt und werden von den Taliban geradezu gejagt. "Sie schneiden mir den Kopf ab und schicken ihn meiner Familie als Geschenk", sagt eine Ortskraft, die noch da ist, gegenüber "frontal" (heute Abend, 21 Uhr). Obwohl der Mann für die Einreise nach Deutschland vorgesehen ist und auf der Liste steht, muss er für die Luftbrücke nun eine Deadline fürchten. Denn am 31. August, so hatten es die USA mit den Taliban vereinbart, verlassen die Amerikaner Kabul. Der Flughafen ist aber ohne sie nicht haltbar. Und so geht es beim G7-Gipfel heute um eine Deadline, die im Wortsinne für viele Menschen tödlich enden könnte.

Kommen Sie gut durch den Tag

Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins Frontal

[Die aktuellen Entwicklungen zur Lage in Afghanistan lesen Sie in unserem Liveblog]

Was heute noch wichtig ist

G7-Krisengipfel zu Afghanistan: Sie tagen virtuell ab 15:30 Uhr. Großbritannien, das aktuell den Vorsitz in der Runde der führenden Industriestaaten inne hat, hat die Staats- und Regierungschefs der weiteren G7-Mitglieder zu einer Videokonferenz zur Lage in Afghanistan eingeladen. London und Paris wollen Washington drängen, den Evakuierungseinsatz über den 31. August hinaus zu verlängern. Am Vormittag berät bereits der UN-Menschenrechtsrat in einer Sondersitzung. Nach Ansicht von Migrationsforscher Gerald Knaus "steht unglaublich viel auf dem Spiel".

Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten wollen heute die aktuelle Lage und die Zukunft Afghanistans besprechen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Neue Studie: Wie viel Klimakrise steckte in der Sommerflut? Eine Studie hat untersucht, wieviel wahrscheinlicher Flutkatastrophen wie die an Ahr und Erft durch den Klimawandel werden. Mit Klimamodellen wird berechnet, wie sich Mittelwerte ändern im Klimawandel und wie das Klima aktuell ohne den menschlichen Einfluss durch Treibhausgasemissionen wäre.

Studie zur Personalmangel in Kitas wird vorgestellt: Die Lehrergewerkschaft VBE veröffentlicht heute eine Studie zu Fachkräftemangel an deutschen Kitas und zu Betreuungsqualität mit einer bundesweiten Analyse und einer Erhebung nur für Nordrhein-Westfalen. Es ist die größte Befragung von Kitaleitungen deutschlandweit.

Eröffnungsfeier der ParalympicsOhne Zuschauer steigt heute die Eröffnungsfeier der XIV. Sommer-Paralympics in Tokio. Beiwohnen wird der Zeremonie aber Japans Kaiser Naruhito. Der 61 Jahre alte Monarch ist offizieller Schutzherr der Paralympics. Einen Monat nach Olympia starten die Paralympics jetzt im Schatten von hohen Corona-Inzidenzen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 5.747 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 58,0. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht. Hier erfahren Sie, wie die Corona-Impfungen in Deutschland vorankommen.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Gesagt

Ich verspreche euch, eines Tages komme ich hier raus, und dann werde ich euren Kindern erzählen, was ihr hier getrieben habt.
Roland Jahn, früherer Stasi-Unterlagenbeauftragter, zu seinen Vernehmern im Stasi-Gefängnis

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt heute den früheren Stasi-Unterlagenbeauftragten Roland Jahn mit einem Bundesverdienstkreuz. Dem früheren DDR-Bürgerrechtler und langjährigen Journalisten werde das Großen Verdienstkreuz mit Stern verliehen, teilte das Bundespräsidialamt mit. Die Auszeichnung ist das zweite Bundesverdienstkreuz für den 68-jährigen Jahn.

Heute ...

vor 60 Jahren, am 24. August 1961, wird elf Tage nach Beginn des Mauerbaus in Berlin der 24-jährige Günter Liftin von DDR-Transportpolizisten im Humboldthafen getötet, als er in den Westen schwimmen will. Er ist der erste Flüchtling, der an der Mauer erschossen wird.

Ein Lichtblick

Der Bestand der vom Aussterben bedrohten Brillenbären in Peru könnte größer sein als bisher angenommen, wie Forschende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg berichten. Sie hatten einzelne Exemplare anhand ihrer Gesichtsmuster identifiziert und konnten so Berechnungen über die Populationsdichte in der Region Copal aufstellen. Demnach leben in dem etwa 350 Hektar umfassenden untersuchten Gebiet mehr als zehn Brillenbären pro 100 Quadratkilometer - doppelt so viele wie bislang angenommen. Für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen war es bereits ein großer Erfolg, die äußerst scheuen Brillenbären überhaupt in freier Wildbahn beobachten zu können.

Der geheimnisvolle Brillenbär
Quelle: arte

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
25 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag halten sich im Südosten dichte Wolken und es kann etwas regnen. Sonst wird es freundlich mit teils längerem Sonnenschein. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 23 Grad.

Am Dienstag halten sich im Südosten dichte Wolken und es kann etwas regnen. Sonst wird es freundlich mit teils längerem Sonnenschein. Die Höchstwerte erreichen 17 bis 23 Grad.
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Meike Hickmann

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.