ZDFheute

Es gibt keinen Befehl im Journalismus

Sie sind hier:

Update am Morgen - Es gibt keinen Befehl im Journalismus

Datum:
Peter Frey

Guten Morgen,

1981 konnte ich Anna Seghers treffen. Als junger Radiojournalist hatte ich herauszufinden versucht, was an ihrem berühmten Roman "Das siebte Kreuz" Realität und was erfunden ist. Ich hatte ihr meine Reportage "Auf der Suche nach einem Nazi-KZ in Rheinhessen" geschickt. Sie sorgte dafür, dass der Text anlässlich ihres 80. Geburtstags in der "Neuen deutschen Literatur", dem Organ des DDR-Schriftstellerverbands, gedruckt wurde. Ein bisschen unheimlich war mir das, auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs. Aber jetzt saß ich in ihrer Wohnung in Berlin-Adlershof.

Die Seghers lebte nicht im Prominentenviertel Pankow. Ihre Vier-Zimmer-Wohnung war voller Erinnerungen, vor allem an ihr Exil in Mexiko, dorthin war sie während des Krieges geflohen. Dank der Anstrengungen eines internationalen Hilfskomitees, des US-Diplomaten Varian Fry und des mexikanischen Diplomaten Gilberto Bosques hatte sie in allerletzter Minute Marseille verlassen können. Ihr Roman "Transit" - 2018 mit Hilfe des ZDF verfilmt - erzählt von der verzweifelten Jagd nach Visa und Schiffstickets. An all das erinnert das gerade erschienene Buch von Monika Melchert "Im Schutz von Adler und Schlange".

Die Begegnung verlief anders als erwartet. Sie wollte etwas von mir hören - dem jungen Mann aus ihrer Heimatstadt Mainz. Sehnsucht nach Heimat - das war ihr Grundmotiv. Ihre meisterhafte Erzählung "Der Ausflug der toten Mädchen" sucht nach Antworten, was scheinbar unschuldige Menschen im Nationalsozialismus zu Tätern oder zu Opfern machte.

Zum Abschied schenkte mir Anna Seghers ihr letztes Erzählungsbändchen "Karibische Geschichten" - nichts konnte weiter entfernt sein von der grauen DDR der 80er Jahre. In einem Brief lobte sie mein Manuskript, ermahnte aber zugleich: Es sei sicher schon ein Erfolg, den Stoff über die gelungene Flucht eines KZ-Häftlings ins Jugend-Radio gebracht zu haben. Aber das genüge nicht. Der "Lehr-, Lern- und Spielstoff" müsse auch die Eltern erreichen, "die selbst nicht im Bilde" seien "oder es gar nicht sein wollen". Der Brief begleitet mich seit fast 40 Jahren durch mein Berufsleben, zusammen mit einem anderen Seghers-Zitat: "Es gibt keinen Befehl in der Kunst. Wer auf Menschen einwirken will, muss von den Menschen verstanden werden. Ich muss als Künstler die Mittel finden, um mich verständlich zu machen." Das gilt nicht nur für Künstler, auch für Journalisten.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Peter Frey, Chefredakteur des ZDF

Was heute noch wichtig ist

Hagia Sophia in Istanbul öffnet fürs islamische Gebet: Rund 500 gläubige Muslime werden dazu heute erwartet. Der türkische Präsident Erdogan hatte das Bauwerk aus dem 6. Jahrhundert vor zwei Wochen wieder zur Moschee erklärt. Ein persönlicher Triumph des türkischen Präsidenten, schreibt Korrespondent Jörg Brase.

Corona-Tests für Reiserückkehrer: Wer aus Risikogebieten einreist, soll demnächst direkt am Flughafen verpflichtend getestet werden. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern sprechen heute über Details und wollen auch ein Gesamtpaket beschließen.

10. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe: 21 Menschen sind am 24. Juli 2010 in einem Massengedränge ums Leben gekommen, Hunderte wurden verletzt. Wie konnte es zu diesem Unglück kommen? Der Tag der Katastrophe in einem Protokoll:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 204.881 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 480 dazu. Insgesamt sind 9.110 Menschen gestorben. (Stand: 24.7.2020 4:35 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Zahl des Tages

58 Millionen Tonnen CO2 binden Wälder in Deutschland pro Jahr. Das entspricht den freigesetzten Emissionen aller Nutzfahrzeuge im Land, teilt das Bundeslandwirtschaftsministerium mit.

Gesagt

So etwas wie saubere Kohle gibt es nicht, und Kohle sollte in keinem vernünftigen Wiederaufbauplan einen Platz haben.
António Guterres, UN-Generalsekretär, bei einer Videoansprache in Peking

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag entwickeln sich im Nordwesten sowie südlich der Donau viele Schauer und Gewitter. Sonst wechseln Sonne und Wolken und es bleibt meist trocken. Die Höchstwerte erreichen 20 bis 28 Grad.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.