Sie sind hier:
Update

Update am Abend : Nächste Runde im Rechtsstreit USA vs. Assange

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

Aktivist, Provokateur, Egomane, Staatsfeind, Journalist: Auf Julian Assange treffen viele Beschreibungen zu. 2010 veröffentlichte er auf Wikileaks ein Video von US-Angriffen im Irak, bei denen unter anderem zwei Kriegsberichterstatter starben. Im selben Jahr machte Wikileaks zudem geheime Depeschen US-amerikanischer Botschaften publik und arbeitete dabei mit mehreren internationalen Zeitungen, darunter dem "Spiegel", zusammen.

Seit diesen Enthüllungen versuchen die USA, Assange wegen Spionagevorwürfen den Prozess zu machen. Dem Wikileaks-Gründer drohen 175 Jahre Haft. Aktuell sitzt er im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Südosten Londons. Seine psychische Verfassung soll miserabel sein.

Ob Assange tatsächlich in die USA abgeschoben wird, liegt seit heute in den Händen des britischen Supreme Court. Der Londoner High Court entschied, dass Assanges Anwälte in Berufung gehen dürfen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Das heutige Urteil nahm etwa die deutsche Schriftstellervereinigung PEN zum Anlass, um an Bundesaußenministerin Annalena Baerbock zu appellieren. Sie solle sich für die Freilassung von Julian Assange einsetzen.

Seine Inhaftierung ist willkürlich und einzig politisch begründet. Die englischen Haftbedingungen sind zutiefst beschämend und widersprechen rechtsstaatlichen Standards.
PEN-Zentrum Deutschland

Erst kürzlich, bei ihrem Besuch in Moskau, machte Baerbock sich für Pressefreiheit stark - es war ein wichtiges Zeichen angesichts staatlicher Repressionen gegen russische Medienschaffende. Ähnlich mahnende Worte im Fall Assange sind seit Baerbocks Amtsantritt nicht dokumentiert. Es wirkt fast, als würden einige vergessen, dass Assange - trotz berechtigter Kritik an seiner Person - letzten Endes ein Journalist ist, der das getan hat, was auch andere Medienschaffende weltweit tun: Geheimnisse und Unrecht aufdecken.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 63.393 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 840,3. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 75,5 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 73,4 Prozent sind zweimal, 50,4 Prozent dreimal geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Angriff auf Heidelberger Uni-Campus: In Heidelberg kam es heute zu einem Großeinsatz der Polizei: Auf dem Uni-Campus hat ein Mann mit einer Waffe mehrere Menschen in einem Hörsaal verletzt. Der Täter sei inzwischen tot, teilte die Polizei mit. ZDFheute live mit dem aktuellen Stand:

Beitragslänge:
12 min
Datum:

Benedikt XVI. räumt Falschaussage ein: Nach dem Münchner Missbrauchsgutachten gerät der emeritierte Papst Benedikt XVI. immer weiter unter Druck - ihm wird Fehlverhalten vorgeworfen. Nun räumte er eine Falschaussage in dem Gutachten ein.

Warum es mit Novavax-Impfterminen dauert: Bis zum 21. Februar sollen rund 1,75 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs Novavax ausgeliefert werden. Bisher bietet aber erst ein Bundesland die Registrierung für Impftermine an. Meine Kollegin Anna-Teresa Kiefer fasst den aktuellen Stand zum sogenannten "Totimpfstoff" zusammen.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Roboter als Recycling-Retter? Mit künstlicher Intelligenz und Robotern will Benjamin Leiding die Ressourcenknappheit bekämpfen und die Kreislaufwirtschaft voranbringen. Er forscht daran, dass Roboter zügig und präzise Autobatterien auseinandernehmen, damit diese recycelt werden können. Die enthaltenen Rohstoffe können so wiederverwendet werden:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zahl des Tages

125: In einer beispiellosen Aktion haben sich 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Kirche als queer geoutet und ein Ende ihrer Diskriminierung gefordert. Unter ihnen sind Priester, Gemeinde- und Pastoralreferentinnen, Religionslehrer und Religionslehrerinnen, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der kirchlichen Verwaltung.

Gesagt

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir militärische Auseinandersetzungen noch abwenden können. [...] Wir sollten uns darauf konzentrieren, Frieden in Europa zu schaffen.
Lars Klingbeil, SPD-Parteivorsitzender

Angesichts der Spannungen im Ukraine-Konflikt hat SPD-Chef Lars Klingbeil den Regierungskurs betont, diplomatische Wege zu gehen. Man müsse einen "Krieg mitten in Europa verhindern", sagte er im ZDF-Morgenmagazin.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Streaming-Tipps für den Feierabend

Bevor er sich aus der Öffentlichkeit zurückzog, war Sven Hjerson Profiler. Doch aus seinem wohlverdienten Ruhestand wird nichts: Denn Trash-TV-Produzentin Klara Sandberg animiert den exzentrischen Ermittler dazu, wieder Kriminalfälle zu lösen - für eine True-Crime-Show. Das ist der Plot der neuen Krimi-Serie "Agatha Christies Hjerson". Sie können die schwedischen Hommage an die legendäre Agatha Christie ab sofort in der ZDF-Mediathek sehen. (4 Folgen, je 83 bis 86 Minuten)

Beitragslänge:
86 min
Datum:

Gibt es so etwas wie den typischen Klang eines Landes? Die musikalische Seele einer Nation? Schriftsteller Wladimir Kaminer reist durch Deutschland und befragt Musikerinnen und Musiker - darunter Klaus Meine von den "Scorpions" oder Popsänger Mark Forster. Zu finden ist die 3sat-Kulturdoku "Kaminer Inside: Wie klingt Deutschland?" auch in der ZDF-Mediathek.

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne an Ihre Freunde und Bekannte weiter - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.