ZDFheute

90 Gebiete - viel Platz zum "Ausstrahlen"?

Sie sind hier:

Update am Abend - 90 Gebiete - viel Platz zum "Ausstrahlen"?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

es ist der berühmte Begriff der "Binsenweisheit", der wohl bei kaum einem anderen Thema so gut passt wie hier: "Irgendwo muss der Atommüll hin - Hauptsache nicht bei mir vor die Haustür." Deshalb haben wahrscheinlich vor allem die Menschen aus den Regionen den heutigen Tag mit Spannung erwartet, deren Heimat schon im Gespräch war für so ein "Atommüll-Endlager".

Immerhin geht es um mehr als zehntausend Tonnen radioaktiven Abfall, für den ab 2050 so ein Lagerplatz her soll. Immerhin 90 Gebiete in ganz Deutschland sind in dem Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung aufgeführt.

Auch, wenn das auf dem Papier nach großer Auswahl aussieht: Es ist ein Zwischenbericht und im politischen Berlin gibt es auch nach der Vorstellung Redebedarf. Kritische Stimmen kommen vor allem auch aus Bayern.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Gorleben - kaum ein Standort ist im Zusammenhang mit der Endlager-Diskussion schon jahrzehntelang in den Schlagzeilen - ja, nein, vielleicht: Vor allem die Menschen dort haben heute aufgeatmet: Gorleben ist als möglicher Endlagerstandort vom Tisch.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Jochen Stay von der Initiative "ausgestrahlt" ist zwar froh, dass Gorleben bei der Standort-Suche nicht mehr dabei ist. Aber er befürchtet neue Fehler, vor allem die Wissenschaft dürfe jetzt nicht zu kurz kommen.

Was sonst noch wichtig ist

Geheimnisse in Trumps Steuerdaten: Donald Trumps Steuerdaten zeichnen kein gutes Bild des Unternehmers und US-Präsidenten: Tief in den roten Zahlen, Kinder als Steuerschlupflöcher und eine tickende Schulden-Bombe. Jahrelang kämpfte der US-Präsident gegen die Veröffentlichung jener Dokumente, die nun in den Händen der "New York Times" gelandet sind. Mein Kollege Nils Metzger hat sich die Zahlen mal genau angeschaut.

Corona-Neuinfektionen - warum Rekord nicht gleich Rekord ist: So viele Fälle wie seit Monaten nicht mehr? Nicht unbedingt. Die täglichen Corona-Neuinfektionszahlen können in die Irre führen. Unter anderem ist es der Meldeverzug, der die Zahlen verzerren kann. Robert Meyer, Daten-Experte im ZDFheute-Team, erklärt die genauen Hintergründe.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 287.484 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.770 dazu. Insgesamt sind 9.467 Menschen gestorben. (Stand: 28.09.2020 15:23 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafik des Tages

Grafische Darstellung der Top-Delikte im Bereich "Cyberkriminalität". Die Top 3: Betrug beim Onlineshoppimng (44%), Fremdzugriff auf Online-Account (30%), Phishing (Ausspionierung vertraulicher Daten) (17%) - Mehrfachnennungen möglich.

Am häufigsten ging es bei den Straftaten um Internet-Betrug. Das "Digitalbarometer 2020" wurde heute vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes vorgestellt. Mehr dazu hier.

Weitere Schlagzeilen

  • Die nächste Regierung muss kürzen: In einer internen Präsentation warnen die Unions-Haushälter vor riesigen Löchern - und sehen "erheblichen Handlungsbedarf" für die nächste Regierung.
  • Wo stehen die Brexit-Verhandlungen? Morgen beginnt die vorerst letzte Verhandlungsrunde zu den zukünftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU nach dem Brexit. Die Lage ist schwierig - ein Überblick.
  • Siemens Energy startet etwas energielos: Heute startete Siemens Energy an der Frankfurter Börse. Für die meisten Aktionäre hat es sich wohl gelohnt, doch die Erwartungen waren höher.
  • Fünf Unfälle in 30 Minuten - geplant? Hat eine Frau im Münsterland absichtlich mehrere Unfälle verursacht? Ein Mensch kam ums Leben, drei wurden verletzt. Eine Mordkommission ermittelt.
  • Schalkes schwierige Trainersuche: Einen Tag nach der Entlassung von Trainer David Wagner beim FC Schalke 04 haben sich erste Favoriten für den schwierigen Posten herauskristallisiert - darunter ein alter Bekannter.

Ein Lichtblick

Infografik zum Thema Polizeigewalt. Es wird festgehalten, dass es keinen Aufwärtstrend bei Vefahren wegen Fehlverhalten der Polizei seit 2015 gibt, die meisten Verfahren eingestellt werden und es häufig nicht zu Strafverfahren kommt.

In den vergangenen Wochen sorgten mehrere Videos für Aufsehen, die umstrittenes Verhalten von Polizisten dokumentieren. Sind die Fälle von Polizeigewalt gestiegen? Nicht unbedingt: Mehr Hintergründe zum Thema hat das ZDFheute-Check-Team recherchiert.

Zahl des Tages

Überblicks-Luftaufnahme von Genf mit Headline: "21 Euro pro Stunde - neuer Mindestlohn in Genf".

21 Euro. Die Gewerkschaften in der Schweiz sind sich sicher: Unter einem Stundenlohn von 21 Euro ist in der Stadt Genf kein Leben in Würde möglich. Bei der Volksabstimmung zum Mindestlohn haben Wählerinnen und Wähler der Erhöhung zugestimmt. In Deutschland ist der Mindestlohn mit 9,35 Euro deutlich geringer, allerdings sind auch die Lebenshaltungskosten niedriger. Für Milch, Käse, Brot, Eier, Salat und Bier zahlt man hierzulande weniger als die Hälfte der Preise in Genf.

Ach was...

Eine Europakarte mit den Bezeichnungen von "Deutschland" bei unseren europäischen Nachbarn.

Im Norden Europas ist die BRD besser bekannt als "Tyskland", in Tschechien und der Slowakei heißt Deutschland "Nemecko". 30 Jahre Einheit - Grund für die Kollegen bei ZDFinfo auf Instagram Deutschland mal genauer anzuschauen - ab heute in der Themenwoche #DieDeutschen.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Für alle, denen hier auf der Erde zu wenig Neues passiert: Mithilfe neuer Technologien blickt die Menschheit heute ja tiefer in den Weltraum als je zuvor. Der Mensch rückt vom Mittelpunkt des Kosmos an den Rand; wird zu einem kleinen Wesen, das in unendliche Weiten blickt. Einige Meilensteine astronomischer Forschung zeigen jetzt die Kollegen von ZDFinfo-Doku in der Reihe "Geheimnisse des Firmaments" - vorab in der Mediathek und auch hier:

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Jetzt aber schnell! Ein "Leckerbissen" für alle Fans der Simple Minds und Freunde "akustischer Musik" allgemein: Die New-Wave-Legenden hatten im Rahmen eines Konzerts in London ihr erstes Unplugged-Album "Simple Minds Acoustic" mit Neuinterpretationen ihrer Hits vorgestellt. Das Ganze wurde auch fürs Fernsehen aufgezeichnet und ist online gerade auch in der ZDF-Mediathek abrufbar - aber nur noch einen Tag:

Zum Abschluss noch eine außergewöhnliche Geschichte aus der Welt des Sports: Für den professionellen Mountainbiker Paul Basagoitia ändert sich das Leben akut, als er eine verheerende Rückenmarksverletzung erleidet. Doch er kämpft sich zurück in eine ungewisse Zukunft. "Any One of Us - Extremsport: Einmal an den Abgrund und zurück" erzählt die ganze Story:

Beitragslänge:
80 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.