Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Dieser Streik tut weh

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

wenn ein Streik nicht wehtut, bringt er nichts. Dieses Prinzip haben die GDL und ihr Vorsitzender Claus Weselsky verinnerlicht. Zum dritten Mal in nur wenigen Wochen bestreikt die Gewerkschaft aktuell den Bahnverkehr. Heute stehen unzählige Züge noch einmal still, bevor sie ab morgen Nacht wieder anrollen sollen.

"Was die Frage des Streikergebnisses betrifft, sind wir sehr zufrieden", sagte Weselsky heute früh im ZDF - und wird damit bei betroffenen Pendler*innen auf wenig Gegenliebe stoßen. Unzählige Deutsche sind angewiesen auf das Angebot der Bahn, weil sie sich aus finanziellen oder ökologischen Gründen kein Auto leisten können oder wollen. Seit Wochen fragen sich diese Menschen, wie sie pünktlich zur Arbeit, zur Uni, zur Schule oder zum Besuch bei Familie oder Fernbeziehung kommen sollen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Und sie werden sich diese Frage womöglich nicht zum letzten Mal stellen: Denn nach einer schnellen Lösung im Tarifstreit sieht es aktuell nicht aus - auch weil es der GDL um weit mehr geht als Gehaltserhöhungen. Sie streikt zugleich für größeren Einfluss, will Tarife für mehr Bahnbeschäftigte aushandeln. Die Bahn lehnt das ab und verweist auf das Tarifeinheitsgesetz, welches ein Dorn im Auge kleiner Gewerkschaften wie der GDL ist.

Auch wenn der Streik morgen vorerst endet, geht der Streit weiter. Und beides - Streik und Streit - könnten weiter wehtun: den Reisenden, der Bahn, der durch den steigenden Autoverkehr zusätzlich belasteten Umwelt und perspektivisch auch der GDL. Denn das Verständnis der Bevölkerung für ihren Ausstand ist endlich.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 4.749 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 84,3. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 65,8 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 61,3 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Kolesnikowa zu elf Jahren Haft verurteilt: Maria Kolesnikowa wandte sich offen gegen den belarussischen Machthaber Lukaschenko und sollte in die Ukraine abgeschoben werden. Sie weigerte sich - und wurde daraufhin in Belarus verhaftet. Nun ist die Oppositionelle zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Die Linke bereit für Regierungsverantwortung? Die Linke stellt ihr "Sofortprogramm für einen Regierungswechsel" vor und zeigt sich selbstbewusst: Linke oder Lindner? - das sei jetzt die Frage mit Blick auf einen möglichen Koalitionspartner für die SPD. Bekenntnisse verweigert die Partei jedoch, analysiert Andrea Maurer.

Wann geht Nord Stream 2 ans Netz? Heute wurde das letzte Rohr der umstrittenen Ostsee-Pipeline verschweißt. Die Nord Stream 2 AG zeigt sich überzeugt, dass sie noch in diesem Jahr Gas aus Russland nach Europa liefern wird. Dabei gibt es aber noch zahlreiche Hürden, schreibt Arne Lorenz.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Impfquote im Osten eher niedriger als im Westen
Quelle: ZDF

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Nach einer Zählung der Seehunde und Kegelrobben in der
Themse
 haben sich Forschende zufrieden mit dem Zustand des britischen Flusses gezeigt. "Die blühende Population zeigt, wie gut sich die Themse erholt hat, seit sie in den 1950er Jahren als 'biologisch tot' erklärt wurde", sagte die Biologin Thea Cox der Nachrichtenagentur PA. Auch die Wasserqualität des Flusses habe sich stark verbessert.

Ein Robbenjunges am Strand von Horsey Gap in Norfolk
Quelle: dpa

Zahl des Tages

10: Die Kosten für Herstellung, Verbrauch und Entsorgung von Plastik sind offenbar erheblich höher als bisher angenommen. Laut Umweltorganisation WWF müssen Regierungen und Gesellschaft für jeden Euro, den die Hersteller in die Plastikproduktion investieren, mindestens zehn Mal so viel bezahlen, um die negativen Auswirkungen zu beheben.

Plastik im Nachhinein fast 10-mal teuerer als in der Produktion
Quelle: ZDF

Gesagt

Da wo es möglich ist, macht man damit die Arbeitswelt sicherer.
Helge Braun (CDU), Kanzleramtschef

Kanzleramtschef Helge Braun verteidigt die Pläne von Union und SPD, dass Arbeitgeber etwa in Kitas, Schulen und Pflegeheimen über den Impfstatus der Beschäftigten informiert werden sollen.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Sie waren Musik-Idole, Stars einer ganzen Generation - und starben viel zu früh: Jim Morrison, Elvis Presley oder Amy Winehouse. Die Doku-Reihe "The Day the Rock Star Died" zeigt Porträts von Musik-Größen, deren Leben ein zu frühes Ende nahm und die bis heute unvergessen bleiben. Zu sehen sind die einzelnen Teile in der ZDF Mediathek. (15 Folgen je 21 Minuten)

Beitragslänge:
21 min
Datum:

Wer Lust auf einen soliden Krimi hat, kann sich zurücklehnen und von Nadja Uhl als Staatsanwältin Judith Schrader in die Welt der organisierten Kriminalität mitnehmen lassen. Im Fernsehfilm der Woche "Die Jägerin - Nach eigenem Gesetz" ermittelt Schrader gegen zwei verfeindete Rockerbanden in Berlin - und bekommt es auch mit Selbstjustiz in den Reihen der Polizei zu tun. Zu sehen ist der Krimi bereits jetzt in der ZDF Mediathek. (88 Minuten)

Beitragslänge:
88 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.