ZDFheute

Duell der Rentner

Sie sind hier:

Update am Abend - Duell der Rentner

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die Vorfreude auf den Präsidentschaftskandidaten Joe Biden hielt sich bei vielen US-Amerikanern lange in Grenzen. Zu alt, zu moderat, zu vergesslich - so lauteten die Kritikpunkte. Bei einer Rede Anfang März verwechselte er seine Ehefrau und seine Schwester, auch in den TV-Debatten der Demokraten machte er keine gute Figur, versprach und verhaspelte sich. Biden ist 77, er könnte der älteste US-Präsident werden, der das Amt antritt.

Trotzdem hat sich der ehemalige Vizepräsident als demokratischer Kandidat durchgesetzt, auch weil ihm zugetraut wird, die gespaltene US-Bevölkerung wieder zusammenzubringen. Beim Parteitag in der Nacht überzeugte Biden mit einer selbstbewussten Rede: "Hoffnung statt Angst, Fakten statt Fiktion, Fairness statt Privilegien", so die Stoßrichtung.

"Er kann es schaffen, die demokratische Partei zu einen", sagt ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen über Joe Biden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Kommende Woche ist Donald Trump an der Reihe: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag soll der Präsident eine Rede auf dem Nominierungsparteitag der Republikaner halten. Danach beginnt die heiße Phase des Wahlkampfs - der bestritten wird von zwei Rentnern. Auch Trump ist mit seinen 74 Jahren nicht der Jüngste, vor wenigen Wochen machte sich das Land über ihn lustig, weil er es nur mit Mühe schaffte, eine Rampe herunterzugehen. Nicht nur dieser Vorfall wirft Fragen zu seiner Gesundheit auf.

Joe Biden gegen Donald Trump: Das ist das Duell zweier alter, weißer Männer. Nach frischem Wind klingt das kaum. Vor allem jungen Menschen - und insbesondere junge Frauen - fällt es da schwer, Begeisterung aufzubringen. Darauf, dass das nicht ewig so sein muss, lässt eine interessante Statistik hoffen: Der "New York Times" zufolge hatten Frauen beim Parteitag der Demokraten nämlich mehr Redezeit als Männer.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 232.093 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.290 dazu. Insgesamt sind 9.266 Menschen gestorben. (Stand: 21.8.2020 15:27 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Nawalnys Frau schreibt Brief an Putin : Noch immer befindet sich der Kremlkritiker Alexej Nawalny im Koma. Nachdem russische Ärzte seine Verlegung aus Omsk verhindert hatten, appelliert seine Ehefrau per Brief an Präsident Putin: Ihr Mann brauche qualifizierte Hilfe aus Deutschland. Sie bemüht sich um eine Behandlung an der Charité in Berlin.

Ärzte aus Deutschland hätten Zugang zu dem lebensbedrohlich erkrankten Kreml-Kritiker Nawalny erhalten, so ein Vertrauter.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Rauswurf von Kalbitz bestätigt: Brandenburgs ehemaliger AfD-Landeschef Andreas Kalbitz bleibt aus der Partei ausgeschlossen, damit ist er politisch erledigt. Das Urteil des Landgerichts ist eine herbe Niederlage für die Rechtsaußen in der Partei, kommentiert David Gebhard.

Corona-Risiko im Klassenzimmer: Das Coronavirus kann sich über Aerosole verbreiten. Dieses Szenario zeigt: Schon in zwei Minuten können sich infektiöse Schwebeteilchen im gesamten Klassenzimmer verteilen. In einem Story-Highlight zeigen wie Ihnen, wie schnell das Virus durch die Luft übertragen wird und wie wir uns davor schützen können.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Weitere Schlagzeilen

Grafik des Tages

Grönland verzeichnete 2019 die Rekordeisschmelze
Quelle: ZDF

Ein Lichtblick

Die Corona-Krise hatte ein geringeres Verkehrsaufkommen zur Folge. Dadurch ging auch die Zahl der Unfälle auf deutschen Straßen zurück.

Weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr
Quelle: ZDF

Streaming-Tipps für den Feierabend

Sonntagabend ist es soweit: Der FC Bayern spielt im Champions-League-Finale (Sonntag ab 20.15 Uhr im ZDF) um die europäische Fußball-Krone. Im Endspiel trifft der Deutsche Meister und Pokalsieger auf Paris Saint-Germain - trainiert von Thomas Tuchel. Ein Schlüsselspieler auf Münchner Seite dürfte Joshua Kimmich werden, der bereits mit 25 Jahren Führungsspieler ist. Eine zweiteilige ZDF SPORTreportage hat sich diesen besonderen Spieler genauer angeschaut. (Sehen Sie beide Teile der Doku in der ZDF-Mediathek)

Die SPORTreportage begleitete Joshua Kimmich auf- und abseits des Rasens.

Beitragslänge:
27 min
Datum:

Nürnberg, Herbst 1945: Zu Beginn der Kriegsverbrecherprozesse nach dem Zweiten Weltkrieg richten die US-Amerikaner in einer beschlagnahmten Villa am Stadtrand ein Gästehaus für Zeugen ein. Hier werden ehemalige NS-Funktionäre und enge Vertraute der Angeklagten, aber auch KZ-Überlebende und Regimegegner untergebracht, die auf ihre Vernehmung oder ihre Aussage im Gerichtshof warten. Diese ungewöhnliche Konstellation macht den Fernsehfilm "Das Zeugenhaus" so reizvoll. Die NZZ nannte ihn "bemerkenswert" und "respektvoll". (Zu sehen in der ZDF-Mediathek)

Genießen Sie Ihren Abend!

Katja Belousova und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.