Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Ganz normaler "Nach-Wahl-Wahnsinn"?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die SPD will noch diese Woche die Ampel sondieren, die Union steht vor der nächsten Zerreißprobe, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der "Königsmacher", die AfD will gegen Wahlkampf-Sabotage vorgehen. Wenn ich so unsere eigenen Schlagzeilen des Tages heute durchblättere, könnte man zu dem Schluss kommen, das ist eben der ganz normale "Nach-Wahl-Wahnsinn" nach so einer Bundestagswahl.

Doch so ganz normal ist es dann doch nicht. Beispiel Union: Noch ist ja völlig unklar, ob auf der Regierungsbank Platz genommen wird oder ob es in die Opposition geht. Derweil liefert die CSU neue Munition für Armin Laschets Gegner, wie mein Münchner Kollege Stefan Leifert kommentiert. Die Fliehkräfte innerhalb der Union werden größer.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Und überhaupt: Bis klar ist, welche Koalition in den nächsten vier Jahren tatsächlich regiert, kann noch viel Zeit ins Land gehen. Viele wichtige Termine auf dem Weg dorthin haben wir in einem Zeitplan für Sie zusammengestellt.

In NRW wurden zwei Muslimas bei der Bundestagswahl wegen ihres Kopftuchs mehrfach abgewiesen, als sie wählen wollten. Mein Kollege Nils Metzger ist der Sache nachgegangen. Robert Habeck betont die Geschlossenheit der Grünen-Spitze, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vertraut auf die Bildung einer "ergebnisfähigen Koalition" und was machen eigentlich Fraktionsvorsitzende? Unser Wahl-Liveblog hält Sie mit News und Hintergründen auf dem Laufenden.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 4.171 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 60,3. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 67,8 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 64,1 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was sonst noch wichtig ist

Opfer fordern Entschädigung vom TÜV Süd: Mindestens 260 Menschen sterben, als im brasilianischen Brumadinho im Januar 2019 ein Damm bricht. Die Gemeinde und die Familie eines der Todesopfer haben den TÜV Süd in einem Musterverfahren auf Schadenersatz verklagt. Dessen brasilianische Tochterfirma hatte ein halbes Jahr vor dem Unglück dem Bergbaukonzern Vale die Sicherheit des Damms bescheinigt. In München wird seit heute die Klage auf Schadenersatz verhandelt. Eine schnelle Entscheidung wird nicht erwartet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bitteres "Vorschlags-Jubiläum" - zehn Jahre Finanztransaktionssteuer: Am 28.09.2011 präsentierte die EU-Kommission den Vorschlag für die europaweite Finanztransaktionssteuer. Mit den Einnahmen plante man schon, die Liste der Staats- und Regierungschefs bzw. Finanzminister, die sich öffentlich hinter dieses Projekt gestellt haben, ist lang: von Merkel bis Macron, von Schäuble bis Scholz. Die Steuer gibt es bis heute nicht. Mein Brüsseler Kollege Florian Neuhann resümiert, was alles schief gelaufen ist - und schaut auch wie es weiter gehen könnte.

Wie weiter nach Enteignungs-Volksentscheid in Berlin? Die Mehrheit der Berliner hat sich am Sonntag in einem Volksentscheid für die Enteignung großer Wohnungskonzerne ausgesprochen. Kritik daran kommt vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Und: Wer auch immer in Berlin künftig regiert, hat noch ein ganz anderes Problem. Es gibt zwar ein Votum des Volkes, finanzierbar ist es aber kaum. Und auch die juristische Zulässigkeit ist alles andere als klar.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Nach vorläufigem amtlichen Endergebnis, [Balkendiagramm], 58,47%  B90‘/Die Grünen  53,85%   Die Linke  41,75%  SPD  23,91%   FDP 23,47%  CDU/CSU 13,25%  AfD, Quelle: Deutscher Bundestag, Stand: 28.09.2021, 11:30 Uhr

Zahl des Tages

104,3 - Die deutschen Unternehmen stellen mit den schwindenden Corona-Auflagen immer mehr ein. Das Ifo-Beschäftigungsbarometer erreichte jetzt mit 104,3 Punkten den höchsten Stand seit fast drei Jahren. Und auch die Konsumlaune in Deutschland hat sich im September deutlich aufgehellt. Laut GfK ist sie so gut wie seit anderthalb Jahren nicht mehr - trotz Corona-Regeln und Inflation.

Ifo-Beschäftigungsbarometer: höchster Stand seit fast drei Jahren. Grafische Darstellung als Liniendiagramm Beschäftigtenplanungen für nächste drei Monate von rund 9.500 Unternehmen Verarbeitendes Gewerbe, Dienstleistungssektor, Handel und Bauhauptgewerbe (saisonbereinigt)Quelle: ifo Konjunkturumfragen, September 2021

Weitere Schlagzeilen

Gesagt

Zitat von Thomas Fischbach, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte I 28.09.2021: "Wenn viele Beschäftigte in Kitas, Schulen und Kliniken Impfungen weiter verweigern, sollte der Gesetzgeber ernsthaft über eine Impfpflicht in diesen sensiblen Bereichen nachdenken." Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung

Der Kinder- und Jugendärztepräsident Thomas Fischbach hat eine Corona-Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ins Gespräch gebracht. Übrigens: Es kann auch die Angst vor der Spritze sein, die dazu führt, dass Menschen sich nicht impfen lassen wollen. Aber: Spritzen-Phobie ist eine Erkrankung, die man behandeln kann.

Good News

Premiere in New York: Nach anderthalbjähriger Schließung hat die New Yorker Metropolitan Oper ihre Türen wieder geöffnet - und das mit der erstmaligen Aufführung eines Werks eines afroamerikanischen Komponisten.  Typical Met-Oper von außen.

"Fire Shut Up in My Bones", heißt das Werk von Jazz-Trompeter Terence Blanchard. In der gesamten 138 Jahre langen Geschichte des renommierten Opernhauses war zuvor keine Oper eines Afroamerikaners aufgeführt worden. Das es jetzt soweit ist, darauf hätte die Black Lives Matter-Bewegung großen Einfluss gehabt, so Met-Chef Peter Gelb.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Vor 70 Jahren, am 28.09.1951, wurde das Bundesverfassungsgericht gegründet. Von der Politik oft angefeindet, von der Bevölkerung wertgeschätzt, hat es die Bundesrepublik geprägt. Aber haben die Richter*innen in den roten Roben zu viel Macht und machen Politik ohne demokratischen Auftrag? "Auftrag Gerechtigkeit - Wie viel Macht hat das Bundesverfassungsgericht?" (52 Minuten)

Beitragslänge:
52 min
Datum:

In 70 Jahren sind eine Reihe von folgenreichen Entscheidungen am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gefallen, die zum Teil weit in den Alltag reichen. Eine Auswahl hat mein Kollege Christoph Schneider für Sie zusammengestellt.

Wer kann, verlässt Afghanistan. Mit der Machtübernahme der Taliban verlieren vor allem die Frauen und Mädchen in Afghanistan ihre Freiheit, müssen um ihr Recht auf Bildung, körperliche Unversehrtheit und ein Leben in Freiheit fürchten. 37° begleitet eine Politikerin, eine Anwältin und eine deutsche Aktivistin bei ihrem Kampf um "ihr" Afghanistan: "Mutig, stark und frei - Frauen kämpfen für ihr Afghanistan" (28 Minuten)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Für die Ereignisse des Holocaust sind die nachfolgenden Generationen nicht verantwortlich. Dennoch prägen Trauma und Schuld ihrer Vorfahren den eigenen Lebensweg. Manche begreifen das als Auftrag, um über das Grauen aufzuklären. Der Umgang damit ist unterschiedlich. Sechs Nachfahren von NS-Tätern und Holocaustüberlebenden erforschen ihr schweres Erbe - Thema der ZDF info Doku "Das Nazi-Erbe - Trauma, Schuld, Verantwortung" (43 Minuten)

Beitragslänge:
43 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.