Sie sind hier:

Update am Morgen - Führungschaos in der CDU

Datum:
Peter Frey

Guten Morgen,

auch wenn die aktuellen Umfragewerte etwas anderes signalisieren: Die derzeit erfolgreichste Partei, die CDU, befindet sich in der schwersten Krise seit dem Ende der Ära Kohl. Damals hatte eine junge Generalsekretärin nach der Macht gegriffen und die Partei vor dem Absturz bewahrt. 15 Jahre Kanzlerschaft belegen, wie richtig damals die Revolte Merkels gegen Merz, Koch und Co. war.

Heute ist es anders. Die CDU steht in einem Führungsvakuum, aus dem sie sich kaum befreien kann. Die derzeitige Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat seit ihrem angekündigten Rückzug im Februar 2020 kaum noch Autorität. Sie selbst nennt das endlose Kandidatenrennen "ruinös" - und das ist es.

Angela Merkel

Nachrichten | Thema -
Die Ära Angela Merkel
 

Angela Merkel ist seit 2005 Bundeskanzlerin. Eurokrise, Klimakrise, die Flüchtlinge und die Corona-Krise prägen ihre Kanzlerschaft. Alles zu Angela Merkel fi...

Vor allem Friedrich Merz' "Establishment"-Ausraster hat die Fronten nochmal verhärtet. Intern wird kolportiert, damit habe er selbst die Sympathien seiner treuesten Unterstützer aus der Wirtschaft aufs Spiel gesetzt. Viele fragen sich: Hat ein Mann, der Verschwörungstheorien in die Welt setzt, die Nerven, Wahlkämpfe zu bestehen oder als Kanzler zum Beispiel eine streitende EU zusammenzuhalten?

Trotzdem herrscht die Angst, Merz könne als später Hybrid Donald Trumps eine Mehrheit der Basis erobern - zumal sein bisher aussichtsreichster Mitkonkurrent Laschet in der Corona-Krise auf keinen grünen Zweig kommt. Dass nach dem Motto "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte" Norbert Röttgens Beliebtheitswerte steigen, macht die Lage aus Sicht der Parteizentrale auch nicht besser. Schon wird darüber spekuliert, ob das Tandem Laschet/Spahn die Positionen tauschen und der agile Gesundheitsminister noch auf den Fahrersitz wechseln könnte. Das setzt den Verzicht Armin Laschets voraus.

CDU-Vorsitzkandidaten Norbert Röttgen, Friedrich Merz und Armin Laschet vor einer Debatte in Berlin.
Quelle: dpa

Und der Fünfte im Spiel - Markus Söder - beobachtet halb staunend, halb entsetzt das zunehmend lähmende Gerangel in der CDU. Die Frage ist: Wann greift er ein? Entweder weil er seinen Platz doch nicht für alle Ewigkeit in München sieht - oder weil er einfach um die Wahlchancen für die ganze Union fürchtet und weiß, dass er jetzt Verantwortung fürs Ganze trägt. Der Hauptgegner von CDU/CSU im Kampf um das Erbe Merkels, die Grünen, zeigen jedenfalls, wie man mit allergrößter personeller Geschlossenheit in ein Wahljahr geht.

Von den fünf Männern, auf die es jetzt ankommt, ist Söder bis jetzt jedenfalls als Einziger vom Führungschaos nicht beschädigt. Ach, übrigens: Anders als damals von Angela Merkel ist vom derzeitigen Generalsekretär Paul Ziemiak kein Befreiungsschlag zu erwarten. Dafür fehlt ihm die Statur. Auch der sechste Mann fällt bisher aus.

Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen

Peter Frey, ZDF-Chefredakteur

Was heute noch wichtig ist

Österreich beginnt breit angelegte Massentests: Im Kampf gegen das Coronavirus beginnen in Österreich in großem Stil Massentests der Bevölkerung. In den Bundesländern Wien, Tirol und Vorarlberg sind die Bürger aufgerufen, sich freiwillig auf das Coronavirus testen zu lassen. Aber wie laufen die Massentestungen ab und was bringen sie wirklich?

US-Regierung veröffentlicht Arbeitsmarktbericht: Die Corona-Krise belastet den Jobmarkt der weltgrößten Volkswirtschaft USA weiter stark. Wie stark, das soll heute der Arbeitsmarktbericht für November zeigen. Experten erwarten zwar, dass die Erholung nach dem historischen Einbruch zu Beginn der Pandemie anhält - allerdings spürbar an Dynamik verliert.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 1.128.820 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 17.430 dazu. Insgesamt sind 18.097 Menschen gestorben. (Quellen: Risklayer, Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Story des Tages

Ende Dezember könnten zwei Corona-Impfstoffe in der EU zugelassen sein - mit einer Schutzwirkung von über 90 Prozent. Was sagen diese Werte aus? Wir erklären es in unserer Story:

Zahl des Tages

6.400.000 - Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim (33) hat das erfolgreichste YouTube-Video dieses Jahres in Deutschland produziert. Ihr Video "Corona geht gerade erst los" wurde 2020 bislang 6,4 Millionen Mal aufgerufen. Damit erreichte es die meisten Nutzungen (Views) und landete auf Platz 1 bei den "Top Trending Videos".

Infografik: Erfolgreichste YouTube-Videos in Deutschland 2020

Weitere Schlagzeilen

Zum Abschluss der Woche zum Thema Pressefreiheit blickt das ZDF-Morgenmagazin heute nach Russland. Das Land ist eines der repressivsten Länder, was die Presse- und Meinungsfreiheit betrifft. Immer wieder drohen Behörden Journalisten mit Klagen und Verhaftungen. Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht das Land auf Platz 149 von 180 Staaten.

Russland ist eines der repressivsten Länder, was die Presse- und Meinungsfreiheit betrifft. Immer wieder drohen Behörden Journalisten mit Klagen und Verhaftungen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Anderswo interessant

Infografik: "Time" kürt Gitanjali Rao zum ersten "Kid of the Year"

Die 15-jährige Wissenschaftlerin und Erfinderin aus Colorado beschäftigt sich vorwiegend mit Themen wie verschmutztem Trinkwasser, der Opioid-Krise und Cybermobbing - neben ihrem Schulalltag, der wegen der Corona-Pandemie derzeit virtuell stattfindet. Dafür kürt das "Time Magazine" sie zum ersten "Kid of the Year". Raos Rat an junge Menschen: Versuche nicht, jedes Problem zu lösen, sondern konzentriere dich auf ein Thema.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag zeigt sich die Sonne nur im Südosten länger. Im Südwesten und in einem schmalen Streifen nach Norden hin möglicherweise bis an die Elbe, fällt etwas Regen, im Bergland Schnee. Vielerorts ist mit Glätte zu rechnen. Im Tagesverlauf lassen die Niederschläge nach. Im Westen weht ein böiger Wind, an den Küsten und auf den Bergen stürmisch. Der Föhn an den Alpen macht sich bis in einige Täler mit stürmischen Böen bemerkbar. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 1 Grad im Fichtelgebirge und 9 Grad am Niederrhein und in den Föhntälern.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Lukasz Galkowski

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.