ZDFheute

Angst vor dem Lockdown

Sie sind hier:

Update am Morgen - Angst vor dem Lockdown

Datum:
Ilka Brecht

Guten Morgen,

"Bleiben Sie zuversichtlich!", rufe ich den Zuschauerinnen und Zuschauern von Frontal21 seit acht Monaten nach jeder Sendung zu. Leichter gesagt als getan, fürchte ich inzwischen. Denn die Dauer der Pandemie, das Auf und Ab des Infektionsgeschehens, die anstrengenden Schutzmaßnahmen machen viele Menschen nicht nur ungeduldig, sondern vor allem unsicher.

"Wir sind am Anfang der Pandemie", hatte die Bundeskanzlerin im März erklärt. Dann kam der sogenannte Lockdown. Und als der durchgestanden war, im Sommer, da schien Deutschland es gefühlt geschafft zu haben. Die Gefahrenwahrnehmung und das Verständnis für Schutzmaßnahmen nahmen ab. Auch die steigenden Infektionszahlen änderten daran zunächst nicht viel.

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus
 

von Simon Haas, Robert Meyer

Kognitive Dissonanz nennt die Psychologie die Schwierigkeit für das menschliche Gehirn, auf Gefahren zu reagieren, die in der Zukunft liegen. Das Maßnahmenchaos der Politik im Herbst - zum Beispiel die Beherbergungsverbote, die erst ausgesprochen und dann wieder kassiert wurden - machte es der Gesellschaft überdies noch schwerer, Einschränkungen als dringlich anzusehen. Jetzt aber ist die Wucht der zweiten Welle überwältigend und die Angst vor einem neuen Lockdown groß (Frontal21 berichtet heute Abend um 21 Uhr).

Dazu eine ganz persönliche Bemerkung: Mein Sohn sprach mit seinem Großvater am Telefon kürzlich über Weihnachten. Wir werden uns dann doch hoffentlich sehen können, hörte ich ihn sagen. Die beiden machten Pläne in der Gewissheit, dass es in der Pandemie keine Gewissheiten mehr gibt. Und doch gaben sie sich gegenseitig Zuversicht. Das bleibt.

Bleiben Sie gesund!
Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins Frontal 21

Was heute noch wichtig ist

Halbzeitbilanz - zwei Jahre Bolsonaro in Brasilien: Als am Abend des 28. Oktober 2018 die Nachricht des Wahlsieges von Jair Bolsonaro über die brasilianischen Bildschirme flimmerte, löste der Triumph des Rechtspopulisten zahlreiche Ängste, aber auch Hoffnungen aus. Was ist daraus geworden?

Bolsonaro Nahaufnahme von seinem Gesicht

Zwei Jahre Bolsonaro -
Ein Desaster für den Amazonas
 

von Tobias Käufer

AfD-Landtagsfraktion Brandenburg wählt neuen Vorsitzenden: Zwei Monate nach dem Rücktritt von Andreas Kalbitz will die AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag heute einen neuen Vorsitzenden wählen. Es wird eine Kampfabstimmung erwartet. Alle drei Kandidaten haben eine ähnliche Biografie.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 450.258 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 10.500 dazu. Insgesamt sind 10.091 Menschen gestorben. (Stand: 27.10.2020 5:24 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

WISO - dieses Mal unter anderem mit folgenden Corona-Themen:
Gefälschte Masken im Handel: Gute FFP2-Schutzmasken erkennen und Krisenherd Fleischbranche: Folgen der Corona-Ausbrüche

Beitragslänge:
47 min
Datum:

Grafik des Tages

80 Prozent der Deutschen leben aktuell in Corona-Risikogebieten - mehr als doppelt so viele wie im April. In unserer interaktiven Story zeigen Karten, wie sich die zweite Welle von der ersten unterscheidet.

Zwei Deutschlandkarten nebeneinaner im Bild. Es werden die 7-Tage-Inzidenzen in den jeweiligen Landkreisen am 5.4.2020 denen am 26.10.2020 gegenübergestellt. Es zeigt sich, dass im April rund 27 Millionen Menschen in so genannten Risikogebieten lebten und es momentan rund 64 Millionen Menschen sind.

Gesagt

Wir merken immer wieder, wie gereizt die Gesellschaft im Augenblick ist - bei der kleinsten Gereiztheit wird nach der Polizei gerufen.
Jörg Radek, stellv. Vorsitzender Gewerkschaft der Polizei (GdP)

Die Menschen sollten mehr Eigenverantwortung übernehmen. Jeder Kneipenwirt könne selbst ein Verbot aussprechen, wenn sich ein Gast nicht an die Corona-Regeln halte. Die Polizei müsse nicht sofort benachrichtigt werden. Es solle sich jeder zurücknehmen und an die Auflagen halten, appellierte Radek in der Rheinischen Post. Corona sei für Polizisten eine ganz neue Berufserfahrung.

Weitere Schlagzeilen

"Es gibt keinen Grund", den CDU-Parteitag in den Januar zu verschieben, sagt Friedrich Merz im heute journal. Am 4. Dezember "können wir, und müssen wir" den Parteitag mit entsprechendem Hygienekonzept - oder einen digitalen - durchführen.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Ein Lichtblick

Schwimmendes Kunstwerk wird Teil einer symbolischen Menschenkette

Es ist die achte Station auf dem Weg zur größten symbolischen Menschenkette der Welt: In Istanbul hat der Künstler Saype ein riesiges Landartgemälde auf einem Lastkahn geschaffen. Es ist Teil seines weltweiten Projekts "Beyond Walls". Alle dazugehörigen Bilder zeigen ineinander verschränkte Hände und sollen gegenseitige Hilfe und Vereinigung symbolisieren. Zuvor war das Motiv schon an sieben anderen Orten zu sehen – unter anderem in Paris, Berlin und Genf. Für seine biologisch abbaubare Malerei verwendet der Künstler Pigmente von Holzkohle, Kreide, Wasser und Milcheiweiß.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag lässt der Regen in Südostbayern zum Nachmittag nach. Sonst ist der Himmel unterschiedlich bewölkt, regional scheint die Sonne länger. Schauer sind möglich, aber selten. Der Wind weht mäßig, an der Nordsee und im Westen auch mal stärker aus Südwest. Die Temperatur erreicht 7 bis 14 Grad.

Am Dienstag lässt der Regen in Südostbayern zum Nachmittag nach. Sonst ist der Himmel unterschiedlich bewölkt, regional scheint die Sonne länger. Schauer sind möglich, aber selten. Der Wind weht mäßig, an der Nordsee und im Westen auch mal stärker aus Südwest. Die Temperatur erreicht 7 bis 14 Grad.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.