Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Gipfel vorbei, keiner zufrieden

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die einen sprechen von einem Sieg für das "Team Vorsicht", die anderen sehen nach dem Corona-Gipfel zwischen den Ministerpräsident*innen der Länder und dem Kanzleramt nur "erschütternde Konzeptlosigkeit". Mehr als elf Stunden wurde - wohl auch intensiv - verhandelt, doch am Tag danach ist eigentlich kaum jemand zufrieden mit dem Ergebnis.

Beim Tourismusverband herrschen "Wut, Ärger und Verzweiflung", Kirchenvertreter wollen nicht auf den Präsenz-Gottesdienst verzichten, der Handel ist sowieso verzweifelt und das Handwerk warnt vor dem Zusammenbruch von Betrieben.

[Bund und Länder raten von touristischen Reisen im In- und Ausland ab. Was das im Detail bedeutet lesen Sie hier.]

Für Pharmazie-Professor Thorsten Lehr gehen die Beschlüsse dagegen nicht weit genug. Das Osterfest könne einen ähnlichen Effekt erzeugen wie kurz vor Weihnachten, als Geschäfte vor den Zwangsschließungen einen großen Andrang verzeichneten, so Lehr bei ZDFheute live.

Beitragslänge:
17 min
Datum:


Viele der beschlossenen Maßnahmen müssen ja auch noch durch die Länder in Verordnungen umgesetzt werden. Wie zum Beispiel der "Ruhetag" vor Ostern aussehen soll, ist noch gar nicht klar.

Die Fallzahlen steigen derweil weiter. "Eine Pandemie mit Kompromissen bekämpfen - das kann nicht funktionieren", schreibt meine Kollegin Kristina Hofmann in ihrem Kommentar zu den Beschlüssen. Vor allem hinterlassen diese Kompromisse alle Seiten unzufrieden.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 2.679.043 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 13.290 dazu. Insgesamt sind 75.554 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 7.698.450 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 3.416.612 Menschen erhielten die Zweitimpfung. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Woelki räumt "systembedingte Vertuschung" ein: Nach der Vorstellung des Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Köln erklärt der Kardinal, nun müsse "rigoros gehandelt" werden - und gesteht eigene Fehler ein.

Haben wir bald einen "harten Lockdown"? "Harter" oder gar "Mega"-Lockdown - so nennen viele deutsche Medien die neuen Corona-Beschlüsse. Ausländische Journalisten blicken eher belustigt auf diese Wahrnehmung.

Autogipfel mit dem Kanzleramt: Beim fünften deutschen Autogipfel geht es in diesem Jahr vor allem um den Wandel zur Elektromobilität. Den einen geht es nicht schnell genug, die anderen halten am Verbrenner fest. Oliver Deucker hat die Lage in der Branche zusammengefasst:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Story des Tages

Sollten Menschen, die bereits mit Corona infiziert waren, trotzdem noch gegen das Virus geimpft werden? Unser Storytelling-Team hat recherchiert:

Zu sehen ist eine Spritze und eine Impf-Ampulle.

Nachrichten | Panorama - Nach Corona-Infektion trotzdem impfen? 

Hier klicken, um die Story zu starten.

Gesagt

Es wird schwer werden, den Menschen zu vermitteln, warum diese Entscheidungen jetzt getroffen worden sind. Ich glaube, da braut sich etwas zusammen.
Rolf Schmidt, Oberbürgermeister von Annaberg-Buchholz im Erzgebirge

Gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Erzgebirgskreis hatte Oberbürgermeister Rolf Schmidt vor der gestrigen Ministerpräsidentenkonferenz dafür plädiert, nicht nur die Inzidenzzahl für die Corona-Maßnahmen zum Maßstab zu nehmen. Warum er das fordert, hat er im Interview erklärt:

Bürgermeister von Annaberg-Buchholz (Sachsen) Rolf Schmidt, aufgenommen am 01.03.2021
Interview

Oster-Shutdown im Erzgebirge - "Da braut sich etwas zusammen" 

Grafik des Tages

Fleischkonsum pro Kopf 2020

In Deutschland geht der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch zurück: Laut dem Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL), lag der Verzehr 2020 "so niedrig wie noch nie" seit Beginn der Berechnung 1989. Demnach wurde im vergangenen Jahr Fleisch mit einem Schlachtgewicht von 8,5 Millionen Tonnen erzeugt (minus 1,6 Prozent).

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

Junge Katze wid gestreichelt.
Zurzeit ist bei vielen Menschen der Wunsch nach einem Tier groß.
Quelle: dpa

34,9 Millionen: So viele Hunde, Katzen, Wellensittiche und sonstige tierische Mitbewohner lebten 2020 in Deutschland mit Menschen zusammen. Ein Anstieg von knapp einer Million binnen zwölf Monaten, wie der Industrieverband Heimtierbedarf und der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands mitteilten. Die Katze ist dabei nach wie vor Deutschlands Heimtier Nummer eins: Insgesamt leben 15,7 Millionen Samtpfoten in 26 Prozent der hiesigen Haushalte.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Fossile Brennstoffe sind absolute Klimakiller, belegen dennoch beim Beheizen von privaten und öffentlichen Gebäuden immer noch den ersten Platz. Dabei gibt es klimafreundliche Alternativen. "plan b" beschäftigt sich mit dem Konzept der Seethermie und wie sinnvoll Smarte Thermostate an Heizkörpern sind.

Beitragslänge:
30 min
Datum:

Livemusik fehlt aktuell einfach. Bis es wieder große Konzerte gibt, wird noch einige Zeit vergehen. Für etablierte Künstler ist das ein Problem, Newcomern fehlt so aber jede Chance, sich in die Herzen und Ohren neuer Fans zu spielen. "Stay Live" will das ändern: hier treffen bekannte Musiker wie Bernd von den Beatsteaks oder Joy Denalane auf Künstler, die bisher weitestgehend unter dem Radar fliegen. Aufgezeichnet wird im SO36 in Berlin-Kreuzberg.

Beitragslänge:
41 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.