Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Kreuzen gegen Delta

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

die Ausbreitung der Delta-Variante verunsichert: Gefährdet die Mutante die Pandemie-Erfolge und führt uns direkt in die vierte Welle mit einem neuen Shutdown? Was ist mit den Langzeitfolgen durch Long Covid bei Nicht-Geimpften? Die Zukunft kann niemand genau voraussehen, aber durchaus durch politische Entscheidungen beeinflussen.

Das wichtigste Gegenmittel, das uns zur Verfügung steht, sind die Impfungen. Die bislang zugelassenen Impfstoffe schützen zum Glück auch ziemlich gut gegen die Delta-Variante. Die Ständige Impfkomission (Stiko) empfiehlt nun bei Astrazeneca-Impflingen, bei dem zweiten Piks einen mRNA-Impfstoff zu spritzen, um den Schutzeffekt durch eine "Kreuzimpfung" maximal auszuschöpfen - und die Länder wollen diese Empfehlung umsetzen, wie Gesundheitsminister Jens Spahn heute verkündete. Was die neue Stiko-Empfehlung für nicht vollständig Geimpfte bedeutet, hat mein Kollege Jan Schneider zusammengetragen.

FAQ

Erst Vektor- dann mRNA-Impfstoff - Was bedeutet die neue Stiko-Empfehlung? 

Die Stiko hat ihre Impf-Empfehlung angepasst. Ein Grund ist der wachsende Anteil der Delta-Variante des Coronavirus. Was bedeutet das für noch nicht vollständig Geimpfte?

von Jan Schneider

Für Kinder und Jugendliche hat die Stiko bisher allerdings keine generelle Impfempfehlung ausgegeben. Hier bleibt die Frage: Sind Schulen und Kitas ausreichend für den Betrieb nach den Sommerferien vorbereitet? Schon lange geht es bei der Diskussion um die Frage, welche Rolle Luftfilter bei der Ansteckungsprophylaxe in den Klassenräumen spielen sollte. Doch auch heute sind nicht alle Länder von dieser Lösung überzeugt. Bleibt zu hoffen, dass die Politik die Sommerzeit nicht ungenützt verstreichen lässt.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.736.986 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 630 dazu. Insgesamt sind 91.562 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 46.249.449 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 31.487.487 Menschen sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Nachfolger von ZDF-Intendant Thomas Bellut steht fest: Der ZDF-Fernsehrat hat den Programmdirektor des Senders, Norbert Himmler, zum neuen Intendanten gewählt. Der 50-Jährige erhielt in der Sitzung des Rats am Freitag in Mainz im dritten Wahlgang 57 von 60 Stimmen. Es gab eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen. Zuvor hatte sich die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, nach zwei ergebnislosen Wahlgängen aus dem Rennen zurückgezogen. In seiner Ansprache vor dem Fernsehrat beschreibt er die Aufgaben, die er sich und dem Sender gestellt hat. Der derzeitige ZDF-Intendant Thomas Bellut scheidet zum 15. März 2022 aus.

Dr. Norbert Himmler
Quelle: ZDF/Ralph Orlowski

Abschiedsbesuch der Kanzlerin in Großbritannien: Insgesamt fünf britische Premiers hat Angela Merkel in ihrer Amtszeit als Kanzlerin erlebt. Bei dem Gespräch mit Boris Johnson ging es heute auch um die gemeinsame Bekämpfung der Corona-Pandemie. Am späten Nachmittag empfängt Queen die Kanzlerin.

Kroos tritt aus DFB-Team zurück: Nach 106 Länderspielen beendet Toni Kroos seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft.  Er habe sich auch schon vor der EM Gedanken gemacht und die Entscheidung bereits vor dem Turnier getroffen. Diese sei "unwiderruflich".

Toni Kroos
Quelle: reuters

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Wissenswertes zur Fußball-EM

Nach zwei Tagen Turnierpause geht es heute mit den ersten beiden Viertelfinalspielen weiter. Das Schweizer Überraschungsteam, das im Achtelfinale Weltmeister Frankreich bezwungen hat, trifft um 18 Uhr auf Spanien (live im ZDF). Einen großen Anteil am Erfolg der "Nati" hat ihr Trainer Vladimir Petkovic. Die Partie in St. Petersburg findet vor 34.000 Zuschauern statt - trotz bedenklicher Corona-Zahlen in der Stadt. Hier können Sie sich mit den Achtelfinaltoren der beiden Teams auf die Begegnung einstimmen:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Um 21 Uhr treffen Belgien und Italien aufeinander (ebenfalls live im ZDF). Ob Italiens EM-Entdeckung Matteo Pessina sein Team ins Halbfinale schießen kann?

Grafik des Tages

Grafik: Drei Regionen noch bei Inzidenz über 20
Quelle: ZDF/RKI/OSM

Weitere Schlagzeilen

Vom Feuer zerstörte Gebäude sind in Lytton, British Columbia, zu sehen
Quelle: dpa

[Zum Thema Hitze und Klimawandel senden wir ab 20 Uhr ein ZDFheute live - zu sehen in der ZDFheute-App, auf unserer Website und den Social-Media-Kanälen]

Ein Lichtblick

Wer auf einen Impftermin in den Arztpraxen gewartet hat, musste manchmal lange warten. Das lag auch an der zu niedrigen Liefermenge an Corona-Impfstoffen, die die Ärzte erreicht haben. Offenbar ist hier Entspannung in Sicht: Deutschlands Arztpraxen dürften in der kommender Woche erstmals die Menge Corona-Impfstoff geliefert bekommen, die sie bestellt haben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Streaming-Tipps für das Wochenende

Die Fakten zum Artensterben: Eine Million Arten auf der Erde sind vom Aussterben bedroht. Das hat auch dramatische Konsequenzen für die Menschheit. In der "Terra X"-Dokumentation "Artensterben - die Fakten" präsentiert Dirk Steffens am Sonntag, 19.30 Uhr, wie es um das Artensterben bestellt ist und welche Folgen heute schon sichtbar sind. Außerdem zeigt der Film, der bereits in der Mediathek verfügbar ist, was getan werden kann, um die Situation zu verändern. (43 Minuten)

Reportage im Abwasserkanal: Feuchttücher in die Toilette, Öl aus der Pfanne direkt in den Abfluss oder Essensreste im Klo hinunterspülen - all das kann dazu führen, dass anschließend Reparaturen in der Kanalisation notwendig werden. Die "ZDF.reportage" begleitet am Sonntag, 17.55 Uhr, "Kanalhelden" bei ihren "Arbeiten im Abwasser". Der Film von Nina Suweis steht vorab in der Mediathek zur Verfügung. (30 Minuten)

Folgenreicher Pflanzen-Schmuggel: Exotische Wildpflanzen sind weltweit gefragt. Zu hohen Preisen werden sie auf dem Schwarzmarkt verkauft. Zurück bleiben geschädigte Ökosysteme. "planet e." berichtet in der Doku "Illegale Pflanzenliebe - Der Schmuggel mit Orchideen, Kakteen & Co." über die Hintergründe des illegalen Handels mit exotischen Pflanzen. Zu sehen am Sonntag, 16.30 Uhr, im TV und vorab in der Mediathek. (28 Minuten)

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Lukasz Galkowski und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.