Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Warnung vor Corona-Delta

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

"es ist nicht die Frage, ob Delta die führende Variante wird, sondern wann." Im Herbst könne es soweit sein, prophezeit RKI-Präsident Wieler. Vieles hänge jetzt davon ab, wie wir alle uns verhalten. Nix Neues, könnte man spotten: neue Strophe, altes Lied. Aber: Aufhorchen lassen sollte uns, dass diese Delta-Variante laut Wieler einen höheren "R-Wert" hat. Infizierte stecken also offenbar auch mehr Menschen an, als Infizierte mit anderen Varianten.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Auch der Vorsitzende des Weltärztebundes befürchtet eine rasche Ausbreitung der als besonders infektiös geltenden Delta-Variante des Coronavirus. Er fordert deshalb unter anderem, die FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV, Einzelhandel und Innenräumen beizubehalten.

Portraitfoto Frank Ulrich Montgomery dazu der Text im Bild: Das Tückische bei dieser Variante ist, dass Infizierte sehr schnell eine sehr hohe Viruslast im Rachen haben und damit andere anstecken können, bevor sie überhaupt merken, dass sie sich infiziert haben.“

Zumindest das macht in dem Zusammenhang Hoffnung: Erste Studien geben Hinweise darauf, dass die aktuellen Corona-Impfstoffe auch gegen die Delta-Variante wirken. Aber: Wie weit verbreitet ist die Virus-Variante in Europa eigentlich? Mein Kollege Jan Schneider aus dem ZDFheute-Check-Team ist der Frage nachgegangen.

Auch das sind ganz frische Corona-News von heute: Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland ist inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft und Griechenland ist kein Risikogebiet mehr, dasselbe gilt für fast ganz Frankreich. Hier finden Sie die derzeitigen Corona-Hochrisikogebiete.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.727.940 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 1.400 dazu. Insgesamt sind 90.916 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 41.662.903 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 24.657.569 Menschen sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was sonst noch wichtig ist

Bundespräsident Steinmeier erinnert an Überfall auf Sowjetunion: In seiner Gedenkrede sprach das Staatsoberhaupt knapp 80 Jahre nach dem Überfall durch die deutsche Wehrmacht von einer Verantwortung Deutschlands für entfesselten Hass, "Antisemitismus und Antibolschewismus, von Rassenwahn gegen die slawischen und asiatischen Völker der Sowjetunion". Daran müsse erinnert werden, auch, wenn es uns schwerfalle.

Hitze, Waldbrandgefahr, Gewitter - das Wetter bleibt in den Schlagzeilen: Vor allem heute ist es noch mal heiß, am Wochenende kühlt es zumindest im Westen Deutschlands wieder etwas ab. Dafür dürfte es Gewitter, örtlich auch Unwetter geben und: Laut Deutschem Wetterdienst rast der Waldbrandgefahrenindex auf die höchste Waldbrandwarnstufe zu. Die Experten sehen vor allem im Nordosten Deutschlands eine hohe Gefahr.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Wissenswertes zur Fußball-EM

Gerade ist das Gruppenspiel der Gruppe E Schweden-Slowakei zu Ende gegangen - Ergebnis: 1:0. Im ZDF zu sehen sind heute noch die beiden anderen Partien des Tages Kroatien gegen Tschechien (Gruppe D, 18 Uhr) und England gegen Schottland (Gruppe D, 21 Uhr).

Das DFB-Team muss morgen ran - im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal (18 Uhr live in der ARD). "Wir müssen offensiv mutiger sein", sagt Emre Can im ZDF-Interview.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Heute Abend um 19.45 Uhr bei uns im Livestream: Die DFB-Pressekonferenz mit Bundestrainer Jogi Löw. Alle wichtigen News zur Europameisterschaft gibt es hier.

Zahl des Tages

Die Zahl der Menschen, die vor Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen fliehen, hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchstwert erreichen. Etwa 82,4 Millionen Menschen waren 2020 auf der Flucht, wie das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) mitteilt.  2019 waren es noch 79,5 Millionen. Das ist ein Anstieg um 3,6%. Quelle: UNHCR

Die Zahl der Menschen, die vor Gewalt, Verfolgung und Menschenrechtsverletzungen fliehen, hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchstwert erreicht. Etwa 82,4 Millionen Menschen waren 2020 auf der Flucht, wie das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) mitteilt.

Weitere Schlagzeilen

Grafik des Tages

Grafische Gegenüberstellung der Preise für Fleischersatz und Fleisch (13,79 Euro/KG vs. 6,36 Euro/KG) Quelle: WWF

Story des Tages

Der digitale Impfausweis soll unkompliziert den Impfschutz nachweisen. Wie läuft das ab und wie schnell kann man ihn bekommen? Ein Selbstversuch.

Streaming-Tipps fürs Wochenende

Ostern 1916 - republikanische Iren wollen gewaltsam die Unabhängigkeit Irlands von Großbritannien erzwingen. Der Aufstand scheitert. Als Bestrafung richten die Briten die Rebellen hin. "Blutige Grenze - Die Geschichte Irlands" eine ZDFinfo Doku mit atemberaubenden Bildern der irischen Landschaft, aber auch über den Jahrhunderte dauernden Kampf eines Volkes, sich aus der kolonialen Umklammerung zu befreien.

Unfall oder Verbrechen? Häufig offenbaren kleinste Details und die akribischen Ermittlungen der Polizeibeamten erst den entscheidenden Unterschied. Die Reihe "Ermittler!" erzählt wahre Verbrechen nach - mit exklusiven Einblicken in die Akten von Staatsanwaltschaft, Polizei und Gerichtsmedizin.

Beitragslänge:
55 min
Datum:

Christian Dior war ein genialer Zeichner. Seine Kleider entwarf er stets selbst; die Skizzen dazu verwahrte er an einem sicheren Ort in Paris. Heute erzählen sie die Geschichte eines Mannes, der Anfang 1947 mit seiner allerersten Kollektion die Welt eroberte. Es war die Geburtsstunde des berühmten "New Look". "Die Zeichnungen des Christian Dior" - bei den Kolleg*innen von arte und auch hier:

Genießen Sie Ihren Abend!

Andreas Kronhart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.