Sie sind hier:

Update am Morgen - Transparenz statt Pathos

Datum:
Susanne Biedenkopf

Guten Morgen,

dass die Europäische Union sich gemeinsam zur Notwendigkeit schnellen gemeinsamen Handelns bekennt, heißt nicht, dass auch schnell gehandelt wird. Wer das erwartet, kann nur enttäuscht werden. Zu kompliziert sind die Entscheidungswege der 27 Mitgliedsstaaten und das Zusammenspiel der Europäischen Institutionen.

Das gilt auch für das milliardenschwere gemeinsame Corona-Rettungspaket, das die Staats- und Regierungschefs im Juli des vergangenen Jahres auf den Weg brachten - als Meilenstein europäischer Solidarität. Es sollte die verheerenden Folgen der Pandemie mildern und wachsende wirtschaftliche Ungleichheiten in der EU verhindern.

Nach Monaten der zähen Verhandlungen und kleinteiligen Streitigkeiten ist der 750 Milliarden Euro schwere Corona-Hilfsfonds nun zur Debatte und Abstimmung im EU-Parlament angekommen. Bis Ende April haben die betroffenen Länder noch Zeit, ihren Bedarf und die entsprechenden Programme anzumelden. Bisher ist da noch nicht viel passiert. Und in Italien ist am Zank über künftige Hilfsgelder bereits die Regierung zerbrochen.

Der Wochenplan sieht auch eine Befragung von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zur europäischen Impfstrategie vor. Kein angenehmer Termin. Die Streitigkeiten mit dem Impfstoffhersteller Astrazeneca um verzögerte Lieferungen und ihr Fehler, mögliche Exportkontrollen an der Grenze zwischen Irland und Nordirland auch nur zu erwägen, haben von der Leyen ins Zentrum der Kritik gerückt. Punkten wird sie nicht mit Pathos, sondern bestenfalls mit Transparenz und Teamgeist.

Einen guten Tag wünscht Ihnen

Susanne Biedenkopf, Leiterin der ZDF-Redaktion für Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt

Was heute noch wichtig ist

Zweites Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump beginnt: Die Demokraten werfen Trump Anstiftung zum Aufstand und Machtmissbrauch vor. Warum vermutlich keine Mehrheit für ein erfolgreiches Verfahren in Sicht ist, beschreibt Alica Jung, ZDF-Reporterin in Washington, in einem FAQ. Wie ein Amtsenthebungsverfahren funktioniert, erklärt das nachfolgende Grafikvideo:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Nachweis von Coronavirus-Mutationen: Mit der südafrikanischen und britischen Mutante hat das Coronavirus einen "Raketenantrieb" bekommen, sagen Virolog*innen. Weltweit ist es wohl schon mehr als 3.000 Mal mutiert. Dennoch wurde in Deutschland bisher wenig in die Mutanten-Forschung investiert. Hat Deutschland in puncto Sequenzierung geschlafen? Dieser Frage geht mein Kollege Peter Kunz auf den Grund.

Shutdown wird wohl verlängert: Morgen treffen sich die Ministerpräsident*innen der Länder wieder mit Kanzlerin Merkel um über den weiteren Weg durch die Corona-Krise zu beraten. Auf zwei weiter Wochen Lockdown ab dem 15. Februar müssen sich die Deutschen wohl einstellen. Das, so ZDF-Korrespondent Theo Koll, dürfte allerdings das Einzige sein, worauf die Länder sich einheitlich verständigen werden.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 2.296.400 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 9.410 dazu. Insgesamt sind 62.601 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 3.277.135 Corona-Impfungen verabreicht. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Grafik: Wie kommt die Welt mit den Corona-Impfungen voran?
Quelle: ZDF/iStock

Zahl des Tages

41: Heute ist internationaler "Safer Internet Day". Nur 41 Prozent der Deutschen versuchen ihre Daten im Internet aktiv zu schützen, wie aus einer Statista-Befragung hervorgeht. Im internationalen Vergleich scheidet Deutschland damit recht gut ab. Aber Hand aufs Herz: Sind Ihre Passwörter wirklich allesamt sicher?

Gesagt

Am Mittwoch treffen sich Bund und Länder und sprechen über weitere Corona-Maßnahmen. Bayerns Ministerpräsident ist sich offenbar sicher: Ein Ende des Shutdowns, wie in unserem Nachbarland Österreich, sei sinnlos.

Grundsätzlich wird der Lockdown verlängert werden müssen. Es hat ja kein Sinn, jetzt abzubrechen. Wenn wir jetzt alles öffnen, sind wir in zwei-drei Wochen in einer schlimmeren Situation als vorher.
Markus Söder, Ministerpräsident in Bayern (CSU)

Welche Argumente für eine Lockerung der Maßnahmen und welche dagegen sprechen, hat meine Kollegin Kristina Hofmann in einem lesenswerten Pro und Contra für Sie zusammengefasst.

Vor dem Bund-Länder-Treffen

Morgen treffen sich Bund und Länder, um über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise zu beraten. Im Mittelpunkt werden wohl Forderungen nach Lockerungen insbesondere bei Schulen und Kitas stehen:

Morgen treffen sich Bund und Länder, um über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise zu beraten. Im Mittelpunkt stehen Forderungen nach Lockerungen bei Schulen und Kitas stehen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Ein Lichtblick

Auch in der zweiten Corona-Welle sollen Klinikbeschäftigte einen Corona-Bonus bekommen. Dafür stellt die Bundesregierung 450 Millionen Euro zur Verfügung und damit mehr als doppelt so viel verglichen zur Prämie im vergangenen Jahr.

Grafik: Bis zu 1500 Corona-Bonus für Klinikbeschäftigte
Quelle: ZDF/dpa

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Dienstag gibt es vor allem im Süden Osten noch leichten Schneefall, im Süden auch Regen. Kräftige Schneeschauer mit der Gefahr von Schneeverwehungen sind an der Ostsee zu erwarten. Hier weht ein starker Ostwind. Im Westen scheint die Sonne. Die Temperatur steigt auf Werte von minus 11 bis minus 3, ganz im Süden bis plus 4 Grad.

Vorhersage für Deutschland Dienstag, 09.02.2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Katharina Thode

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.