Sie sind hier:

Update am Morgen - Showdown für den Shutdown?

Datum:
Antje Pieper

Guten Morgen,

geht es Ihnen auch so? Ich jedenfalls blicke mit großer Sehnsucht nach Italien und auf die offenen Restaurants. "Wir sind sofort hierher gerannt. Endlich ein bisschen Freiheit", sagt in einem ZDF-Beitrag eine ältere Römerin freudestrahlend. Das Glück ist ihr anzusehen und ich kann nicht anders: Ich freue mich einfach mit. Vor den Uffizien in Florenz sagt eine Museumsbesucherin: "Wir brauchen das nach dieser Trockenzeit, die einen menschlich, emotional so ausgedörrt hat".

Wann haben wir in Deutschland die Talsohle durchschritten, können wieder ins Restaurant, Museum oder wie in Österreich wenigstens zum Friseur? Heute ist es mal wieder soweit: Corona-Gipfel der Ministerpräsident*innen mit der Kanzlerin. Und trotz sinkender Neuinfektionen wird es wohl nichts mit schnellen Öffnungen schon am 15. Februar.

Die Angst vor den Mutanten geht um. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt gar eindringlich vor einer dritten Welle. Und nicht nur er. Wann also ist endlich Schluss mit dem Shutdown? Nur eins ist klar: Eine Perspektive muss her! Doch allein die Frage "was öffnet wann" wird wohl für reichlich Diskussionsstoff sorgen.

Ob die Gipfelteilnehmer*innen schon durch sind, wenn das "auslandsjournal spezial: Corona global" heute Abend beginnt - bisher geplant um 22.25 Uhr? Ich jedenfalls werde gespannt im Studio warten. Wir blicken übrigens unter anderem nach Italien, gönnen uns also wenigstens gedanklich einen Cappuccino im Café. Wärmt zumindest das Herz. Und das kann bei den eisigen Temperaturen zurzeit nie schaden.

Einen guten Tag wünscht Ihnen

Antje Pieper, auslandsjournal-Moderatorin und stellvertretende ZDF-Politikchefin

Was heute noch wichtig ist

Welche Zahlen bestimmen die Corona-Politik? Bisher ist die Inzidenz maßgeblich für die Corona-Regeln. Doch nun kommt die Gefahr durch Mutanten dazu. Wie Deutschland dasteht, hat meine Kollegin Kathrin Wolff in einer Datenanalyse zusammengefasst.

Neue Erkenntnisse über Folgen von Klimaschutz für Gesundheit: Allein in Deutschland könnten jährlich bis zu 165.000 Todesfälle vermieden werden, sagt eine aktuelle Studie. Helfen würde dabei eine klimafreundlichere Ernährung, erklärt Mark Hugo, Redakteur der ZDF-Umweltredaktion.

Superwahljahr 2021: "Weil nicht egal ist, wer gewählt wird": Heute geht der Wahl-O-Mat für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg online. Martin Hetterich ist einer der Köpfe hinter dem Tool. Im ZDFheute-Interview erklärt er, wie Corona das Tool verändert hat.

Experte warnt vor Panikmache wegen Virus-Mutation: Steuern wir auf eine dritte Infektionswelle zu, weil die mutierte Corona-Variante ansteckender ist? Die Erfahrungen anderer Ländern mit der Mutante geben Grund zur Hoffnung, wie mein Kollege Oliver Klein vom ZDFheute Check herausgefunden hat.

EU vor schwieriger Debatte über weitere Sanktionen gegen Russland: Nach dem erfolglosen Moskau-Besuch ihres Chefdiplomaten Josep Borrell muss die EU über das weitere Vorgehen im Fall des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny entscheiden. Am Mittwoch befassen sich die EU-Botschafter der 27 Mitgliedstaaten mit dem Thema. Noch im Februar könnte ein Beschluss zu weiteren Sanktionen gegen Russland fallen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 2.302.160 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 9.140 dazu. Insgesamt sind 63.284 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 2.344.802 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 1.024.631 Menschen erhielten die Zweitimpfung. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Ausführlich informiert

ZDFheute Live: Vor dem Bund-Länder-Treffen haben wir mit FDP-Chef Christian Lindner über den Sieben-Stufen-Plan gesprochen, den seine Partei ins Spiel gebracht hat. Außerdem zu Gast: Professor Thorsten Lehr von der Universität des Saarlandes. Er hat mit seinem Team einen Corona-Simulator entwickelt, der mögliche Pandemieverläufe zeigt.

Grafik des Tages

Grafik: Wie kommt die Welt mit den Corona-Impfungen voran?
Quelle: ZDF/iStock

Lichtblick

Ordensschwester André in der Nahaufnahme
Quelle: ZDF

Als zweitältester Mensch der Welt hat eine Französin mit fast 117 Jahren eine Covid-Infektion überstanden. Die französische Ordensschwester Andre, geboren am 11. Februar 1904 und damit älteste Europäerin, sei Mitte Januar positiv auf das Virus getestet worden, sagt ein Sprecher ihres Altersheims in Toulon. Sie habe keine Symptome aufgewiesen und gelte nun als geheilt - und "freut sich darauf, am Donnerstag ihren 117. Geburtstag zu feiern". Der älteste Mensch der Welt ist der Gerontology Research Group zufolge die 118 Jahre alte Japanerin Kane Tanaka.

Anderswo interessant

Tesla hat 1,5 Milliarden Dollar in Bitcoin investiert. Zudem soll man künftig seinen neuen Tesla mit der Kryptowährung bezahlen können. Als erstes größeres globales Unternehmen spricht Tesla damit der Kryptowährung sein Vertrauen aus. Eine weise Entscheidung? Nicht nur. Die Entscheidung sei "smart und unverantwortlich zugleich", meint Thomas Jahn in einem äußert lesenswerten Handelsblatt-Kommentar.

Gesagt

Kinder- und Jugendhospizarbeit baut auf Nähe, Begegnungen und Austausch auf - vieles, was unter Corona nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich ist.
Silke Keller, Sprecherin Deutscher Kinderhospizverein

Schätzungen zufolge leben in Deutschland 50.000 Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Es gibt bundesweit 18 Kinder- und Jugendhospize sowie rund 150 ambulante Dienste. Der heutige Tag der Kinderhospizarbeit soll auf diese aufmerksam machen.

Weitere Schlagzeilen

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
2 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Mittwoch ist es in der Mitte und dem Süden eher bedeckt. Dazu schneit es südlich des Mains. Im Norden ist es dagegen etwas freundlicher. An der Ostsee gibt es noch kräftige Schneeschauer, die auch ins Binnenland ausgreifen. Die Temperaturen liegen zwischen minus 12 und 0 Grad.

Vorhersage für Deutschland Mittwoch, 10.02.2021
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Katharina Thode

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.