Sie sind hier:

Update am Morgen - Inversionswetterlage

Datum:
Bettina Schausten

Guten Morgen,

es ist November, es ist Shutdown - und das Wetter spielt zu allem Überfluss auch noch mit: Inversionswetterlage nennt man es, wenn der Nebel wie ein Deckel auf dem Topf sitzt und drückt - auf Kreislauf und Stimmung. Im heute-journal erreichen Berichte über zunehmende Depressionen Aufmacherstatus, berechtigt durchaus, und traurige Jecken schleichen über ungelüftete Büroflure, Narrhallamarsch nirgends. So haben wir es uns vorgestellt im Juli, als wir mit den Füßen im Sand schon ahnten: Der November wird ganz schlimm. Wir haben recht behalten.

Wie ein Licht in dunkler Nacht wirkt da diese Woche die frohe Botschaft aus Mainz. Der Impfstoff der Firma Biontech reißt den Deckel vom trüben Topf und lässt die Herzen höher schlagen. Mehr als versprochene 90 Prozent Wirksamkeit verheißen ein Ende der Pandemie, jedenfalls irgendwann. Schon Ende des Jahres soll das große Impfen beginnen, doch es startet langsam und braucht Strategie.

Auf dem Bild sieht man eine Hand in einem blauen Handschuh. In der Hand liegt eine Impfspritze.

Vereinbarung mit Biontech/Pfizer -
Corona-Impfstoff: Brüssel macht Weg frei
 

Erst Risikogruppen und die, die sich um sie kümmern. Die ersten Vorschläge klingen vernünftig, dennoch bleibt eine Fülle von Fragen: Ab wann genau gilt Alter als Risiko? Älter als 60 sind mehr als 20 Millionen Menschen. Wie wird sichergestellt, dass der Impfstoff Pflegebedürftige auch erreicht, die sicher keine Impfzentren aufsuchen können? Ist es richtig, zuerst Lehrer und dann ihre Schüler zu impfen? Oder doch andersherum? Und wer ist nun alles systemrelevant?

Politik und Gesellschaft sind gefordert und müssen sich die Zeit dafür nehmen, die jetzt schon drängt: Für die Debatte in den Parlamenten und am privaten "Mittagstisch", wie der Bundesgesundheitsminister es vorschlägt.

Über den "Kraftakt bis zur Impfung" diskutiert heute Abend auch die Runde bei maybrit illner. Und das wird es bleiben. Ein Kraftakt. Noch sinken die Infektionszahlen nicht relevant, schon dämpft die Kanzlerin die Hoffnung auf schnelle Lockerungen. Seien wir realistisch: Noch hat sich der Nebel nicht verzogen.

Einen guten Tag wünscht Ihnen
Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin

Was heute noch wichtig ist

Robert-Koch-Institut informiert zur Corona-Lage:
Um 10 Uhr informiert das Robert-Koch-Institut wieder in einem Briefing über die aktuelle Corona-Situation in Deutschland. Bei ZDFheute verpassen Sie nichts. Wir übertragen die Pressekonferenz im Livestream.

Vorstellung Steuerschätzung:
Der Arbeitskreis Steuerschätzung gibt eine neue Prognose zur Entwicklung der Steuereinnahmen in den kommenden Jahren ab. Auch bei dieser Veranstaltung mit Bundesfinanzminister Scholz ist ZDFheute im Livestream dabei - ab 15 Uhr.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 738.094 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 19.790 dazu. Insgesamt sind 11.994 Menschen gestorben. (Stand: 12.11.2020 5:27 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Ausführlich informiert

Im auslandsjournal ging es gestern noch mal ausführlich um die US-Wahl und deren Folgen: Der Frust der Cowboys in Arizona, die Kluft zwischen Stadt und Land im Swing State Michigan, wie Pennsylvania Trump abgewählt hat und Donald Trumps unanständigen Abgang: "auslandsjournal spezial: Machtkampf in Amerika".

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Grafikvideo des Tages

Die Bundesregierung wollte die Zahl der Intensivbetten zu Beginn der Pandemie verdoppeln. Doch es fehlen mindestens 3.500 bis 4.000 Intensivpflegekräfte.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Gesagt

Bild von Bayerns Ministerpräsident Söder (CSU). Zu lesen ein Zitat von ihm: "Ich bin für die Frauenquote. Es gibt hochqualifizierte Männer und Frauen in unserem Land und genauso viele Frauen wie Männer, die diese Jobs locker machen können."

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) spricht sich für eine Frauenquote in Vorständen von Dax-Unternehmen aus. "Ich bin übrigens auch dafür - das sage ich hier sehr deutlich - dass wir bei den Gesetzen, die jetzt in Berlin gemacht werden mit Vorständen, dass wir uns da jetzt noch mal einen Ruck geben und das dann auch vernünftig umsetzen müssen", sagte er nach Angaben der "Zeit" bei einer digitalen Veranstaltung der Wochenzeitung.

Ein Lichtblick

Foto des Firmensitzes der Firma "Biontech" in Mainz. Zu lesen der Schriftzug: "Biontech - wer steckt hinter dem Impfstoff-Unternehmen?"

Sie haben es längst gehört - seit Anfang der Woche sind die Hoffnungen auf baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffs gestiegen. Mit im Spiel, die Mainzer Firma "Biontech", die entscheidend an der Entwicklung beteiligt ist. Wer steckt eigentlich hinter dem Unternehmen? Das erfahren Sie bei ZDFheute auf Instagram.

Weitere Schlagzeilen

Zahl des Tages

294.000. So viele Briefe sind im vergangenen Jahr in der Weihnachtspostfiliale "Himmelpfort" angekommen. Bis Heiligabend wird der Weihnachtsmann mit Unterstützung von 20 fleißigen Helfern Kinderbriefe aus Deutschland und aller Welt beantworten. Aufgrund der Corona-Situation wird es in diesem Jahr allerdings keine öffentlich zugängliche Weihnachtspostfiliale geben.

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Donnerstag gibt es trotz zahlreicher Wolken in vielen Regionen auch Sonne. Über den Nordwesten zieht Regen hinweg. Bei einem lebhaften, an der Nordsee starken Südwind steigt die Temperatur auf Werte von 7 bis 15 Grad.

Am Donnerstag gibt es trotz zahlreicher Wolken in vielen Regionen auch Sonne. Über den Nordwesten zieht Regen hinweg. Bei einem lebhaften, an der Nordsee starken Südwind steigt die Temperatur auf Werte von 7 bis 15 Grad.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.