Sie sind hier:

Update am Abend - Ringen um Impflogistik und -strategie

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

nicht nur in den Impfzentren werden Nadelstiche gesetzt: Auch in der Diskussion um die Logistik und Strategie hinter der Corona-Impfkampagne wird scharf diskutiert. In anderen Ländern wie Israel und Großbritannien gehe alles schneller, außerdem habe die EU sich zu sehr darauf verlassen, dass die Impfstoffe verschiedener Hersteller schnell zugelassen würden und so beim Entwicklungssieger Biontech zu wenig Dosen bestellt. So die Kritiker des Prozesses.

Die Bundesregierung verteidigt dagegen ihr eigenes und das Vorgehen der EU. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte in der Bundespressekonferenz:

Wir sind überzeugt, dass das der richtige Weg war und ist.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) lässt derweil zwei Möglichkeiten prüfen, um mit dem vorhandenen Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer mehr Menschen impfen zu können als bisher geplant. Dazu sollen entweder mehr Impfungen aus einem Fläschchen geholt werden oder die Abstände zwischen den Impfterminen vergrößert werden.

Wie sich der Impfstoff-Engpass für die zu impfenden Menschen anfühlt, hat mein Kollege Oliver Klein aufgeschrieben: Wenn das Vorhandensein eines Internetanschlusses oder die Hilfsbereitschaft der Enkel über Schutz oder Warteliste entscheiden, dann wird der Impftermin zur Glückssache. Und trotzdem: Im europäischen Vergleich steht Deutschland ganz gut da bei der Versorgung mit Impfstoffdosen.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 1.786.290 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 17.850 dazu. Insgesamt sind 35.316 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Kultusminister für stufenweise Schulöffnung: Wird der Shutdown über den 10. Januar hinaus verlängert? Für Schulen forderten die Kultusminister am Montag einen solchen Schritt. Eine Öffnung soll nur in Stufen erfolgen.

Assange darf nicht an USA ausgeliefert werden: Ein Londoner Gericht hat geurteilt, dass der Gründer der Plattform Wikileaks, Julian Assange, nicht in die USA ausgeliefert werden darf. Die USA haben bereits Revision angekündigt.

Hacker konnten auf Quellcode von Microsoft-Software zugreifen: Es ist ein Angriff auf die Kronjuwelen von Microsoft: Die Sicherheit von Computersystemen in Unternehmen, Behörden und Infrastruktur ist hochgradig gefährdet.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Wie bekomme ich einen Impftermin
Quelle: ZDF

Die Impfung mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff soll jeweils in zwei Dosen im Abstand von rund drei Wochen erfolgen, man bekommt deshalb zwei Impftermine zugeteilt. Wer einen Termin haben möchte, muss nachweisen, dass er einer vorrangig zu impfenden Bevölkerungsgruppe angehört. Mehr Infos zum Ablauf finden Sie auch hier.

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Derzeit stöhnen zahlreiche Branchen noch unter der großen wirtschaftlichen Last der Corona-Krise. Doch die Experten sind sich weitgehend einig: Die deutsche Wirtschaft wird 2021 kräftig wachsen. Vorausgesetzt, die Einschränkungen werden spätestens im Frühjahr dauerhaft gelockert und es gibt keine Pleitewelle. Das Prognos-Institut rechnet in Deutschland ab Frühjahr mit einem dynamischen Konjunkturaufschwung und im Gesamtjahr mit einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 3,9 Prozent.

Ein Plakat zum Ende der krise und einem beginnenden Aufschwung klebt in Berlin an Treppenstufen. Wirtschaftsexperten rechnen für 2021 trotz Coronakrise mit einem starken Aufschwung.

Studie zu Wirtschaftswachstum -
Experten erwarten 2021 kräftiges Plus
 

2020 hatte die Wirtschaft zu kämpfen. Doch nun soll es aufwärts gehen: Eine Studie prophezeit für 2021 ein kräftiges Wachstum. Die Branchen sollen aber unterschiedlich profitieren.

Zahl des Tages

42,3. Um so viel Prozent lag der Treibhausgas-Ausstoß unter dem Wert von 1990. Damit hat Deutschland sein Klimaschutzziel für 2020 überraschend doch erfüllt. So berechnet es jedenfalls eine Analyse der Denkfabrik Agora Energiewende. Den Berechnungen zufolge gingen die Emissionen im vergangenen Jahr um über 80 Millionen Tonnen CO2 auf rund 722 Millionen Tonnen zurück. Zwei Drittel dieser Minderung seien aber eine Folge der Corona-Pandemie. Ohne die Corona-Krise hätte der Rückgang nur bei etwa 25 Millionen Tonnen gelegen, und das 2020-Ziel wäre verfehlt worden.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Was baut man am besten aus einer Turbine? Ein Dreirad mit Turboantrieb! Aus Hunderten von Gummibändern und Fahrradschläuchen? Eine riesige Schleuder, die Menschen katapultieren kann? Oder vielleicht doch ein gigantisches Trampolin? In der Show "Die Lieferung" bauen Do-It-Yourself-König Fynn Kliemann und sein Team die verrücktesten Sachen - aus Dingen, die sie am Morgen geliefert bekommen. Die wissenschaftlichen Hintergründe zu der Lieferung und der Erfindung des Teams erklärt Kerstin Göpfrich vom Max-Planck-Institut in Heidelberg.

Beitragslänge:
44 min
Datum:

Oder mögen Sie es spannend? Im kleinen Fernsehspiel "Stereo" will Erik (Jürgen Vogel) einfach Zeit mit Julia und deren Tochter Linda auf dem Land verbringen. Doch seine scheinbar heile Welt wird bald jäh zerstört. Denn eines Tages taucht der schräge Unbekannte Henry (Moritz Bleibtreu) auf und will partout nicht mehr verschwinden. Er lässt sich nicht abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Das Verwirrende: Nur Erik kann Henry sehen.

Beitragslänge:
90 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team

Jan Schneider ist Redakteur im ZDFheuteCheck-Team. Auf Twitter: @janatorium

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.