ZDFheute

Frustschreie und Katastrophenvorbeugung

Sie sind hier:

Update am Morgen - Frustschreie und Katastrophenvorbeugung

Datum:
Shakuntala Banerjee

Guten Morgen,

Welttage sind praktisch. Sie erinnern an Themen, die einem sonst selten durch den Kopf gehen und an Momente von historischer Bedeutung. Erfunden haben's die Vereinten Nationen, kopiert haben es Interessenverbände und Menschen, die Kurioses mögen. So kommt es, dass die Internetsuche neben dem Tag der Menschenrechte und dem Tag der Hülsenfrüchte (beides offizielle UN-Tage) auch den Internationalen Tag der Jogginghose oder den Weltknuddeltag auswirft.

Bei so viel Vielfalt ist auch was für Deutschlands Landesväter und -mütter dabei. Bevor sie sich überlegen, wie sie am morgigen Welttag der Katastrophenvorsorge erklären, warum die Sache mit der Corona-Vorsorge so verdammt schwierig ist, können sie heute am Internationalen Tag des Frustrationsschreis mal richtig Dampf ablassen.

30 Sekunden Frust wegschreien, sicher befreiend, wenn die Halbwertzeit gemeinsam beschlossener Corona-Regeln auf die Dauer einer Pressekonferenz schrumpft und Einigungen vor allem eines bringen: neuen Zwist. Berlin stünde kurz vor dem Kontrollverlust, watschte Markus Söder - seines Zeichens selber Dauerverwalter bayerischer Hotspots und hoher Infektionszahlen - Richtung Hauptstadt.

Deren regierender Bürgermeister Michael Müller revanchiert sich bei "Berlin direkt": Söders neuester Bußgeldvorschlag? Mal wieder die Suggestion des Einfachen. "Wir nehmen 250 Euro und schon sind wir einen Schritt weiter. Wenn es so einfach wäre, warum nicht 350 Euro? Dann wäre es noch besser."

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) bei "Berlin direkt".

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Auch in die Kritik am Beherbergungsverbot stimmt Michael Müller ein: Völlig unsinnig zum Beispiel zwischen Berlin und Brandenburg: "Wir haben Hunderttausende Pendler, jeden Tag, die begegnen sich im Einzelhandel, im Nahverkehr, auf der Arbeit, aber dann darf ein Berliner nicht zwei Tage im Spreewald übernachten."

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) fordert im ZDF heute journal einheitliche Regeln.

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Da kann sich das Corona-Kabinett bei seiner heutigen Sitzung schon mal überlegen, wie es weitere Neuregelungen in 16 Bundesländern durchsetzen will. Die Quarantäneregeln stehen auf der Tagesordnung und eine neue Teststrategie. Die Stimmung jedenfalls ist denkbar schlecht. Am Mittwoch wollen Kanzleramt und Länderchefs weiter diskutieren. Dann allerdings ohne offizielles Gedenktags-Frustventil.

Kommen Sie gut durch die Woche,

Shakuntala Banerjee, stellvertretende Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios Berlin

Was heute noch wichtig ist

  • Auch Covid-19 verschärft den Hunger: Heute beginnt die Woche der Welthungerhilfe. Aktuell leiden rund 690 Millionen Menschen an chronischer Unterernährung. Dauerhafte Gründe für Hunger sind Kriege, Klimawandel und Ungleichheiten, aktuell kommen Überschwemmungen und die Corona-Pandemie hinzu.
  • Eine Expertenkommission legt heute in Innsbruck ihren Bericht zum umstrittenen Corona-Krisenmanagement im österreichischen Skiort Ischgl vor. Was im Skiurlaub jetzt anders laufen soll: ZDFheute hat sich in einigen Wintersportorten umgehört.
  • Wer bekommt den Wirtschaftsnobelpreis? Die Bekanntgabe der diesjährigen Nobelpreise geht heute in Stockholm mit der Auszeichnung in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften zu Ende.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 326.309 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 3.350 dazu. Insgesamt sind 9.626 Menschen gestorben. (Stand: 12.10.2020 5:25 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Grafiken des Tages

Infografik: Covid-19
Quelle: ZDF

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt und mit der kalten Jahreszeit geht bald auch die Grippewelle los. Worin unterscheiden sich die Krankheiten? Finden Sie es in unserem 3D-Modell heraus.

Infografik: Grippe
Quelle: ZDF

Zahl des Tages

389 Tage war die "Polarstern" unterwegs, heute kehrt das deutsche Forschungsschiff von der größten Arktis-Expedition aller Zeiten nach Bremerhaven zurück. Zehn Monate driftete es in der Arktis mit einer riesigen Scholle mit. Gegen 8 Uhr fährt die "Polarstern" nun wieder in die Wesermündung ein, ein Schiffskorso kommt ihr entgegen.

Das Forschungsschiff "Polarstern" liegt eingefroren im Eis der Zentralarktis
Die "Polarstern" in der Arktis.
Quelle: dpa

Gesagt

Von einer Sekunde auf die andere ist es eine andere Welt. Das ist menschliches Leben.
Wolfgang Schäuble

Heute vor 30 Jahren wurde Wolfgang Schäuble bei einem Attentat schwer verletzt. Ein offenbar psychisch Kranker schoss nach einer CDU-Wahlveranstaltung in Oppenau im Schwarzwald auf den damaligen Bundesinnenminister. Schäuble ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen.

Weitere Schlagzeilen

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Ausblick in die Woche

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Montag gibt es besonders im Nordwesten Schauer. Auch im Süden fällt zeitweise Regen, in den Bergen oberhalb von 1.000 Meter auch Schnee. Sonst wechseln sich Sonne und Wolken ab. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 5 Grad am Alpenrand und 14 Grad am Niederrhein.

ZDFheuteWetter
Quelle: ZDF

Zusammengestellt von Kathrin Wolff

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.