ZDFheute

Monat der Entscheidung

Sie sind hier:

Update am Morgen - Monat der Entscheidung

Datum:
Matthias Fornoff

Guten Morgen allerseits!

Deutschland ist wieder runtergefahren, nicht ganz so radikal wie im Frühjahr, aber doch spürbar. Im November-Shutdown entscheidet sich vieles: werden wir Weihnachten im Familien- und Freundeskreis feiern können? Gehen die Zahlen runter und die Stimmung rauf? Oder ist der November der Auftakt zu einem harten Corona-Winter mit monatelangen Einschränkungen?

Die Deutschen jedenfalls sind optimistischer als ihr Ruf. Das sehen wir immer wieder im Politbarometer. So sagen jetzt weit mehr als drei Viertel der Befragten, dass Deutschland in den nächsten Monaten gut durch die Pandemie kommen wird. Und eine klare Mehrheit ist davon überzeugt, dass die aktuellen Corona-Maßnahmen die Infektionszahlen wirksam begrenzen werden.

Rückhalt für Corona-Maßnahmen

Dabei wird die Gefahr durch den unsichtbaren Feind keineswegs unterschätzt. So sieht mehr als jede/r Zweite die eigene Gesundheit durch das Coronavirus gefährdet. Und etwa die Hälfte empfindet die Krise als persönlich belastend. Trotzdem so viel Optimismus. Das ist gut. Das brauchen wir. Und es zeigt, dass wir schleichend und unbewusst gelernt haben, mit der neuen Wirklichkeit zu leben. Nutzt ja nichts: Das Leben geht weiter.

Die Aussicht auf einen Impfstoff lässt nicht nur Aktienkurse der Entwickler- und Herstellerfirmen explodieren - diese Aussicht ist auch Licht am Ende des Tunnels. Es muss sich nicht jede/r impfen lassen, damit wieder mehr Normalität möglich wird. So viele Impfdosen gibt es auch gar nicht. Die Impfgegner können sich also entspannen.

In diesem Sinne einen schönen Tag. Bleiben Sie gesund und viel Spaß beim Weiterlesen!
Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

Ausführlich informiert

Kliniken fehlt in der Pandemie Personal, Pflegekräfte werden an ihre Grenzen gebracht. Wo das Problem liegt und was sich ändern muss, erklärt Krankenschwester Franziska Böhler in unserem ZDFheute live.

Beitragslänge:
38 min
Datum:

Licht am Ende des Corona-Tunnels: Ein Impfstoff gegen Covid-19 könnte schon Anfang nächsten Jahres zum Einsatz kommen. Aber viele Fragen sind noch offen: Wie wirksam wird er sein und für wen? Wer wird den knappen Impfstoff bekommen? Wie lange wird es dauern, bis eine "Herdenimmunität" erreicht ist? "Große Hoffnung, knappe Mittel – Kraftakt bis zur Impfung?" hieß es am Abend bei maybrit illner.

Beitragslänge:
61 min
Datum:

Und auch bei Markus Lanz wurde über Corona gesprochen. Unter anderem zu Gast: Professor Dirk Brockmann. Der Physiker und Digital-Epidemiologe erstellt für das Robert Koch-Institut Prognosen über die Ausbreitung von Infektionserkrankungen. Er analysiert die Corona-Entwicklung in Deutschland.

Beitragslänge:
76 min
Datum:

Grafik des Tages

3.800 Soldaten unterstützen Behörden bei der Corona-Kontaktverfolgung - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Längst nicht alle Regionen nehmen Hilfe in Anspruch. Die Zahlen, die ZDFheute exklusiv vorliegen, sind allerdings nur eine Momentaufnahme; in der aktuellen Situation nehmen sie nahezu täglich zu. Ein Überblick.

Soldaten im Contact Tracing. Farbe: je eine Million Einwohner, Größe: absolute Zahl. Stand: 10.11.20

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es laut Johns-Hopkins-Universität 762.832 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 18.500 dazu. Insgesamt sind 12.216 Menschen gestorben. (Stand: 13.11.2020 5:26 Uhr, Quelle: Johns-Hopkins-Universität)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Was heute noch wichtig ist

Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf neuem Rekordhoch:
Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland hat ein neues Rekordhoch erreicht. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden 23.542 neue Ansteckungsfälle innerhalb eines Tages erfasst. Der bisherige Höchstwert hatte bei 23.399 Neuinfektionen gelegen und war am vergangenen Samstag gezählt worden.

Ein Zwischenbericht zur "Konzertierten Aktion Pflege" wird in Berlin vorgestellt:
Mit Bundesgesundheitsminister Spahn, Bundesfamilienministerin Giffey und Bundessozialminister Heil. Es geht auch um Ansätze zur Bewältigung des Pflegenotstands.

Videokonferenz der EU-Innenminister zur Migrationsreform und zum Kampf gegen Terrorismus:
Ursprünglich sollten die Beratungen in Brüssel stattfinden. Wegen der Corona-Krise ist es nun eine Videokonferenz. Die EU-Kommission hatte im September einen Vorschlag für eine Reform der EU-Migrations- und Asylpolitik vorgelegt. Nach den Anschlägen in Dresden, Paris, Nizza und Wien soll auch der Kampf gegen Terrorismus Thema sein.

Weitere Schlagzeilen

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun, oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / Push-Benachrichtigungen.

Gesagt

Ich meine, dass Freiheit manchmal eine Geisteshaltung ist.
Aung San Suu Kyi, Friedensnobelpreisträgerin aus Myanmar; Quelle: SPIEGEL

Heute vor 10 Jahren kam Aung San Suu Kyi, Friedensnobelpreisträgerin aus Myanmar, nach siebeneinhalb Jahren Hausarest wieder frei. Die Militärjunta, seit 1962 an der Macht, hatte die Dissidentin insgesamt 15 Jahre lang eingesperrt.

Ach was...

Es gibt Jobs, die muss es einfach geben - und bei einigen denkt man auch, dass es Nachwuchssorgen geben könnte. Bei diesem Beruf hier dachten wir das offen gesagt auch - bis wir Luissa Faust kennengelernt haben:

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Nachrichten im Video

Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden

Beitragslänge:
1 min
Datum:

So wird das Wetter heute

Am Freitag regnet es anfangs an der Ostsee, am Nachmittag im Westen leicht. Sonst ist der Himmel teils locker, teils stark bewölkt. Örtlich hält sich lange Nebel. Die meisten Sonnenstunden gibt es ganz im Süden und östlich der Weser. Bei Wind aus Süd bis Südwest werden 10 bis 17 Grad erreicht.

Am Freitag regnet es anfangs an der Ostsee, am Nachmittag im Westen leicht. Sonst ist der Himmel teils locker, teils stark bewölkt. Örtlich hält sich lange Nebel. Die meisten Sonnenstunden gibt es ganz im Süden und östlich der Weser. Bei Wind aus Süd bis Südwest werden 10 bis 17 Grad erreicht.

Zusammengestellt von Andreas Kronhart

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.